Welchen Helm?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welchen Helm?

      Mein Helm löst sich langsam auf, wird Zeit für einen Neuen. Natürlich werde ich anprobieren und probefahren. Trotzdem interessiert mich mal so die grundsätzliche Meinung zur einen oder anderen Ausführung (Klapphelm vs Integralhelm). Sind Klapphelme noch immer deutlich lauter? Sind Klapphelme (gefühlt!) deutlich schwerer? Machen zwei-dreihundert Gramm wirklich den "Braten fett"? Welcher Helm ist besonders leise? Sicherheitsaspekt habe ich mir bereits erlesen, ist für mich aber nicht so interessant, da ich mir -wenn überhaupt- nur Markenhelme kaufen werde. Wir haben hier lange keinen Helmthread aufgemacht und vielleicht gibt es inzwischen ja sowas wie einen Geheimtipp...

      Nun mal raus mit der Sprache ;)
      Gruß
      Hamburger

      Bereits 53 Flaschen Bier täglich decken den Kalziumbedarf eines erwachsenen Menschen.
      Gesunde Ernährung kann so einfach sein!
    • Re: Welchen Helm?

      ich fahre seit 15 jahren schuberth
      lesen kann man hier im forum, dass jede rübe anders ist, und für die eine rübe der eine und für die andere rübe der andere hersteller passt.
      ich habe einen klapphelm, habe das gefühl, dass bei auf und absetzen die sache "schonender" vonstatten geht.
      und: ich fahre bei bestimmten gelegenheiten auch mal gern offen ;)
      ich könnte mir vorstellen, dass klapphelme etwas lauter, aber sicher nicht marginal.
      gewicht kann man in den datenbeschreibungen der hersteller finden (wird aber sich nicht "den kohl fett machen")

      aber auch das ist - wie bei vielen dingen eine glaubensfrage.

      einige bieten probefahrten mit dem helm an -> ausprobieren ;)
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ein gutes forum lebt durch gute mitglieder

    • Re: Welchen Helm?

      Ich hab 'ne Shoei-Rübe ;) Habe bisher immer einen Schubert anprobiert, passte irgendwie nie. Werde aber auch jetzt wieder einen überziehen. Wenn Klapphelm, schätze ich, werde ich beim Shoei Neotec landen, obwohl ich auch mal den X-Lite -1003 anprobieren werde. Der Vorteil bei Klapphelmen: Die Auswahl ist nicht so groß ;) Der Nachteil: Ich muss mein Sena SMH10 irgendwie da ran basteln.
      ...und wenn nix mehr geht: Shoei GT-Air, der passt, das weiss ich.
      Gruß
      Hamburger

      Bereits 53 Flaschen Bier täglich decken den Kalziumbedarf eines erwachsenen Menschen.
      Gesunde Ernährung kann so einfach sein!
    • Re: Welchen Helm?


      Dem was Wolff oben sagte habe ich nicht mehr viel hinzuzufügen. Allerdings stehe ich auf Shoei. Mein alter Shoei Multitec ist leise, leicht und das Innenfutter hat bisher noch nichte nennenswert nachgelassen. Würde ihn sofort wieder kaufen. Die Nachfolgemodelle sollen in den Bereichen auch nicht schlechter sein.
      Der neue BMW Helm scheint aber auch eine sehr gute Empfehlung zu sein ....... Nolan rate ich eher ab. Zu schwer, qualitativ schlechter verarbeitet, laut.
    • Re: Welchen Helm?

      Viele von uns Fahren Schuberth C3.
      Ob Shoei, Schuberth oder sonstige Markenware ist glaube egal. Passen muss es.
      BMW ist aber immer noch made by Schuberth ? - oder ?
      Ob für BMW ein anderer Innen-Grundform (Kopfform) verwendet wird? - keine Ahnung.

      Probefahren auf dem eigenen Moped ist wichtig. Je nach Körpergröße, Lenker, Scheibe ergeben sich U‚nterschiede.
      ...und wähle die Probefahrt Strecke nicht zu kurz, fahre auch Landstraße oder AB.
      Zoltan immer mit Gruß :-)
      Ich persönlich finde Trost in der Erfahrung, daß ich doch nicht ganz alleine bin und daß da draußen noch mehr Verrückte rumlaufen.
    • Re: Welchen Helm?

      Geht es jetzt nur um Markenhelme, oder auch um die Ausstattung?

      Ich habe einen MTR, mit eingebauter Sonnenbrille, möchte ich nicht mehr missen. :cool:
      Auch geeignet für Brillenträger.

      Das Wichtigste ist aber, das man den Helm Probe trägt.
    • Re: Welchen Helm?

      So, ich bin durch. Habe heute den Shoei Neotec nach ausgiebiger Probefahrt gekauft-bin echt begeistert! Der C3 passte (erwartungsgemäß) nicht, da brauchte ich nicht mit auf die Straße. Als Geheimtipp für Suchende: Der HJC R-PHA MAX EVO. Die Mütze ist sehr gut verarbeitet, leise, seeehr leicht und passt zumindest auf Shoei-Köpfe. Kommt auch im Netz und in Tests sehr gut weg. Bei einem Preis von 399,- (POLO) in diesem Segment eigentlich unschlagbar. Für mich persönlich nicht akzeptabel, weil der Kinnriemen bei mir irgendwie am Kehlkopf anlag (-wie soll man da vernünftig ein Bier während der Fahrt trinken ;) ). Nee im Ernst, wer sucht, sollte den mal probieren.
      Gruß
      Hamburger

      Bereits 53 Flaschen Bier täglich decken den Kalziumbedarf eines erwachsenen Menschen.
      Gesunde Ernährung kann so einfach sein!
    • Re: Welchen Helm?

      Hallo Patrick,

      ja mit Shoei machste bestimmt nix falsch.
      Ich hab überlegt noch wat zu schreiben - jedoch muss man selber probieren und der Geldbeutel entscheidet logo mit.
      Ich wollte immer einen C3 - und nach Probefahrt anders entschieden.

      Mein Shoei Multitec ist immer noch top - allerdings hat er nicht wirklich viele Km abbekommen in den letzten 5-6 Jahren...

      Viel Spaß damit!


      Ciao Chris
      [center]&nbsp;[img width=320 height=240]http://www.cbr-1000.de/smf/gallery/44_03_07_14_11_16_50.JPG[/img]<br /> [size=14pt] Heute schon poliert??&nbsp; :D&nbsp; :D&nbsp; :D
    • Re: Welchen Helm?

      Also ich werde wohl keinen Helm mehr haben wollen mit intergrierter Sonneblende: dieser Hebel zum umlegen der SB ist der Grund warum mein Helm (Nexus, Carbon) laut ist. Klebe ich das ab, ist der super leise. Die Verwirbelungen sind an der Stelle definitiv zu groß. Ich werde den diese Saison noch fahren, dann schau ich mich mal nach was neuem um. Welchen kann ich noch nicht sagen.
    • Re: Welchen Helm?

      Michel1703 schrieb:


      Also ich werde wohl keinen Helm mehr haben wollen mit intergrierter Sonneblende: dieser Hebel zum umlegen der SB ist der Grund warum mein Helm (Nexus, Carbon) laut ist. Klebe ich das ab, ist der super leise.


      Ich habe noch keinen Markenhelm oder Mopedklamotten getragen, kann also dazu nichts sagen.
      Der Helm soll ja die Rübe "schützen". Früher habe ich im Sommer einen Jethelm mit Skibrille getragen, :cool: im Winter einen AGV.
      Ich höre auch noch gerne die Fahr- und Umweltgeräusche.
      Den Helm den ich trage, ist nicht sonderlich gedämmt, hat ein heraus nehmbares Futter und ein Ratschenverschluss.
      Klar, wenn ich den aus Berufsgründen oder wenn ich täglich große Strecken fahren würde, wäre ich über eine Bessere Dämmung erfreut.
      Für mich reicht der aus und meine Frau bekommt deswegen auch so einen oder ähnlichen.
      Kann jetzt endlich wieder Moped selber fahren und mit meinen Umbauten (GPZ) ist sie auch zufrieden (Sitzbank abgepolstert, Gabel tiefer gelegt).
    • Re: Welchen Helm?

      Meine Frau hat sich einen Jethelm zugelegt (wegen ihrer Brille, die kostet 900 EURO). :o
      Leider war der Helm mit dem Blümchen drauf, nicht mehr in ihrer Größe kurzfristig verfügbar.
      Ich war ja für einen Klapphelm, muß sie aber wissen.

      Dann nochmal ein paar Kurven üben und los gehts. ;)
    • Re: Welchen Helm?

      Vielleicht in der Stadt für Mofa- oder Vespafahrer ok. Außerhalb der Stadt wäre ein derartiger Helm (für mich ) aus Sicherheitsgründen (Kinn-/Gesichtsschutz) ein "nogo". Brillen bekommt man heute in einer Menge von Klapp-/Integralhelmen unter.
      Gruß
      Hamburger

      Bereits 53 Flaschen Bier täglich decken den Kalziumbedarf eines erwachsenen Menschen.
      Gesunde Ernährung kann so einfach sein!
    • Re: Welchen Helm?

      Hallo, habe einen HJC und bin zufrieden und einen ALDI, welcher auch geht wenn es heiß ist denn er hat eine gute Belüftung.

      Aber mal eine andere Frage.
      Wie lange kann man einen Polykarbonat, oder einen Fieberglashelm denn benutzen?
      Uvex hatte bei meinem Fieberglashelm die Aussage, dass dieser unbedenklich 20/30 Jahre einsatzfähig sei.
      Meinen Uvex Turbo hatte ich nach ca. 22 Jahren entsorgt.

      Grüße.

      Martin
    • Re: Welchen Helm?

      Ich hab´auch schon einige Jahre den "HJC IS-16" mit integrierter Sonnenblende!! Von Laut oder Verwirbelungen am Schieber der SB (von denen Michel berichtet) hab´ich bisher nichts bemerkt :cool: ;).... Preis- Leistungsverhältnis war absolut ok (2010 für 259,00 Euro gekauft!!)....
    • Re: Welchen Helm?

      Tobias schrieb:



      Wie lange kann man einen Polykarbonat, oder einen Fieberglashelm denn benutzen?



      Es geht ja nicht nur um die Schale. Auch das Innenleben muss im Hinblick auf Passform noch i.O. sein. Bei mir löste sich langsam der Schaumstoff auf und zerbröselte. Nun ist die Frage, ob man das komplette Inlay nach 20 Jahren noch bekommt...
      Gruß
      Hamburger

      Bereits 53 Flaschen Bier täglich decken den Kalziumbedarf eines erwachsenen Menschen.
      Gesunde Ernährung kann so einfach sein!
    • Re: Welchen Helm?

      Hamburger schrieb:


      Es geht ja nicht nur um die Schale. Auch das Innenleben muss im Hinblick auf Passform noch i.O. sein. Bei mir löste sich langsam der Schaumstoff auf und zerbröselte. Nun ist die Frage, ob man das komplette Inlay nach 20 Jahren noch bekommt...


      So war es bei meinem Uvex dann auch.
      Hatte ihn nur noch bei Kurzstrecken mit dem Roller benutzt.

      Martin
    • Re: Welchen Helm?

      meine erfahrungen mit dem innenleben von schuberth - nach 10 jahren fängt es an die (enge) passform zu verlieren und nach 13 jahren war ein austausch dringend geboten (austausch des helmes).
      ich denke, das ist eine vertretbare haltbarkeitsdauer ;)
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ein gutes forum lebt durch gute mitglieder

    • Ich fahre einen MTR - S 5, der ist sehr leise und trägt sich sehr gut.
      Dann habe ich noch einen Nolan N 64 Sport, Super leicht und läst sich sehr gut tragen,
      aber ab 140 Km/h etwas laut, ein Super Sommerhelm. :thumbup:

      Es sind natürlich nicht die 1000 $ Helme, aber trotzdem sehr gut.
    • odin schrieb:

      :admin: Vielleicht könnte man mal ja einen Neuen Themenbereich aufmachen "Was für Musik hört Ihr."
      Nein Odin ...... es ist ein Problem welches ich schon seit Jahren immer wieder anpranger.
      Viele Leute hier haben nicht mehr den freundschaftlichen und überregionalen Bezug zueinander wie früher, bei Treffen sitzt man in Grüppchen und unter Bekannten zusammen ohne sich unter die Anderen zu mischen, der Ton wird aus den Social Networks importiert, man kommuniziert in WhatsApp-Grüppchen anstatt hier im Forum !!

      .... und dann wundert man sich, daß wenig los ist????
    • Nobbe schrieb:

      odin schrieb:

      :admin: Vielleicht könnte man mal ja einen Neuen Themenbereich aufmachen "Was für Musik hört Ihr."
      Nein Odin ...... es ist ein Problem welches ich schon seit Jahren immer wieder anpranger.Viele Leute hier haben nicht mehr den freundschaftlichen und überregionalen Bezug zueinander wie früher, bei Treffen sitzt man in Grüppchen und unter Bekannten zusammen ohne sich unter die Anderen zu mischen, der Ton wird aus den Social Networks importiert, man kommuniziert in WhatsApp-Grüppchen anstatt hier im Forum !!

      .... und dann wundert man sich, daß wenig los ist????
      Guten Morgten Nobbe,
      Volltreffer, leider.
      Grüße.
      Martin
    • Nobbe schrieb:

      odin schrieb:


      ......Viele Leute hier haben nicht mehr den freundschaftlichen und überregionalen Bezug zueinander
      ...... bei Treffen sitzt man in Grüppchen und unter Bekannten zusammen
      .......ohne sich unter die Anderen zu mischen,
      .......der Ton wird aus den Social Networks importiert,
      .......man kommuniziert in WhatsApp-Grüppchen anstatt hier im Forum !!
      Rein Interessehalber,
      ich habe schon einige male gelesen das es früher anders war, ohne wirklich herauszubekommen, was es im Detail war oder was es genau ist, was derzeit offensichtlich stört.
      Natürlich kann man niemand vorschreiben, mit wem man sich zusammensetzt auf einem Treffen. Das es dann die Menschen sind die sich schon z.t. lange kennen ist nicht ungewöhnlich und durchaus gut nachvollziehbar.
      Ich erinnere mich beim ersten Treffen hat es Überwindung gekostet auf andere zuzugehen, ist schon was anderes als hier nur im Netz zu sein.

      Was müsste sich denn Eurer Meinung nach ändern?

      Besten Gruß
      Alles wird gut, meistens jedenfalls... :-)
    • @Piper65

      Die Leute haben sich besser gekannt. Da konnte man mal sagen: oh man, bist Du heute aber ein Ars..... , ohne das das gleich krumm genommen wurde . Man konnte durch die Republik fahren und hatte immer irgendwo einen kostenlosen Schlafplatz. Machte die Dicke mucken fand man immer gleich einen in der Nähe der einem half, man diskutierte im Forum auch mal was privates ...... es ging einfach viel familiärer zu. Dadurch unterschied sich dieses Forum auch von vielen anderen Foren im Netz .... hier herrschte einfach ein anderer Ton und ein anderes miteinander.
      Viele "Alte" sind jetzt nicht mehr dabei und es kamen in kurzer Zeit viele "Neue" hinzu und damit veränderte sich auch ein bißchen das Klima hier. Hier wird jetzt oft nur noch kurz und ohne Vorstellung hereingestolpert ..... ich brauch das und das ..... kann mir mal jemand helfen ...... das und das will ich loswerden ...... u.s.w. Man betrachtet das Forum oft als Dienstleistung und hat entsprechende Ansprüche. Das das Forum privat finanziert wird, nur durch das Engagement von einigen Leuten besteht und nur dann fortbestehen und weiterleben kann, wenn die Nutzer das Forum als "IHR" Forum betrachten ...... das wird dabei oft völlig aus den Augen verloren!

      ...... das war jetzt nur mal die Kurzform! :zwinker: :zwinker: