Angel GT von Pirelli

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Angel GT von Pirelli

      Hallo Leute
      Ich bitte Euch, hier eure Meinungen über diesen Reifen,Kund zu tun.
      So wird vielleicht die Reifendiskussion ein bischen übersichtlicher.

      Also fang ich mal an ;)
      Nun als überzeugter Z6 User (6 garnituren) suchte auf den Reifenmarkt was neues (die entwicklung bleibt ja nicht stehen)
      so fand zuerst den Angel ST (1 garnitur)und danach den GT. (2 garnituren)
      Was soll ich sagen
      Einfach super
      Die Laufleistung ist etwas höher (8500km)
      Die Nässe Eigenschaften um Welten besser
      Das Fahrverhalten ändert sich bis weit über das Ende der gesetzlichen Profildicke kaum (z6 wackelt ordentlich)
      oder besser gesagt es wird nicht unangehnem (nur etwas mehr drücken ind den kurven)
      Kaum Schuppenbildung an der Hinterhand
      kein Shimmy
      kommt gut auf Temperatur

      Luftdruck
      vorne 2.5 bar
      hinten 2,9bar

      grüsse Strohschedl



    • Re: Angel GT von Pirelli

      Moin,
      ich habe den Pirelli Angel ST zum Südtreffen frisch aufziehen lassen(vorher 3 Satz MPR2 sehr zufrieden gefahren, wird aber nicht mehr hergestellt) und muß sagen das er mich voll überzeugt hat. Obwohl ich etwas bedenken hatte auf eine andere Marke zu wechseln, musste ich mich nicht lange an die Fahreigenschaften gewöhnen, der Reifen gab mir das was ich von einen Tourenreifen erwartet habe. Klebt auf Asphalt, gibt mir eine saubere Rückmeldung, ließ sich bis auf die Kante fahren ohne zu mucken, gab mir ein neues Gefühl von Schräglage (da geht bestimmt noch mehr, muß aber auch der Kopf mitspielen).
      Nasshaftung kann ich noch nicht beurteilen, es gibt im Schwarzwald kein Regen wenn ich dort bin ;) .
      Ich wurde auch gefragt warum ich nicht den GT genommen habe, die beurteilung hatte mich dazu bewegt den ST zu nehmen, obwohl der GT sicherlich auch der richtige gewesen währe.

      Flens
      Gruß Flens
    • Re: Angel GT von Pirelli

      Gude,

      hatte bis vor kurzem immer Brückenstein drauf und war eigentlich zufrieden. Hab dann aber den Tipp mit dem Angle GT von Zlupo und Grenzgänger bekommen und den vor 4000km aufgezogen.

      Ein völlig neues Fahrgefühl: Eine wahnsinns Haftung in Schräglage, besseres Bremsverhalten und bei Nässe absolut spitze.

      Lg Denny
      Seit 02.07.2014 Honda CBR 1000F SC24 Dual Bj1999 schwarz 74000km
      Seit 13.06.2016 Kawasaki GPZ500S D-Model BJ1999 rot 35000km (Fährt die Frau Heckmeck)
    • Re: Angel GT von Pirelli

      Hallo Leute,

      hatte ja bei meiner Vorstellung in "Neue Mitglieder " geschrieben das ich einen BT aufziehen will.
      Drauf sind Z6, Moped fällt quasi in die Kurve und muss dauernd gegengedrückt werden weiterhin ist sie bis Geschwindigkeiten bis ca. 30/40 km kaum zu händeln. Extrem leichtfüßig in niederen Geschwindigkeiten, ist das eine Eigenheit oder doch ein Reifen/evtl. Lenkkopflager- Problem?
      Trotz LSL Lenker! Kann die Dicke jetzt zwar in diesen Geschwindigkeitsbereichen bewegen ist aber nicht toll.
      Ich werde es demnächst mit dem Angel GT versuchen - Profil ist auf dem Z6 noch genug Zeit ist deshalb genug für eine vernünftige Entscheidung. Auf der Landstraße läuft sie wie Schmidts Katze, auch Kurven sind da kein Problem. Was meint ihr?
    • Re: Angel GT von Pirelli

      Servus Redes

      Diese Eigenschaften kenne ich vom Z6 nicht, eigentlich kein schlechter Reifen.
      Du solltest mal Lenkkopflager, Schwingenlager und Luftdruck überprüfen !
      Du hast eine "Rentnersegelstange" drauf, ist vielleicht die Gabel zu weit durchgeschoben ?
      Mach einfach mal ein Bild von der Gabelbrücke.

      Gruß Tom
      Grüße aus dem Wittelsbacher Land
    • Re: Angel GT von Pirelli

      Also, Z6 macht die Dicke normal nicht kippelig. Ist ein normaler Allroundreifen ..... es gibt aber besseres.

      Ob jetzt nun Dein Lenkkopflager defekt ist oder nicht kann man online wohl kaum klären, das müßte sich mal jemand anschauen.

      BT hatten ihre Stärken, aber auch der T 30, der als Nachfolger des BT 23 kam brachte nichts aufregend neues. Der T30 ist ein guter Allroundreifen ohne besondere Stärken. Er kommt bei Nässe etwas plötzlich und unkontrolliert - aber noch beherrschbar.
      Wie ich aber schon oft sagte ..... momentan ist der GT immer noch das Maß der Dinge .... gefolgt vom Z8,
    • Re: Angel GT von Pirelli

      Die Gabel ist aber Ordentlich nach oben gewandert !!!!!.....

      ......da geht ja fast ne Kiste Bier zwischen Gabelbrücke und Lenkeradapter ??? ??? ???

      das ist so nicht Orschinal

      Die Brücke wo der Lenker befestigt ist wird normal mit der Lenkkopfmutter auch noch fixiert hier ist bestimmt ein Loch zu sehen.....
      Ich repariere um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blindflug ()

    • Re: Angel GT von Pirelli

      ??? ??? ???

      Meinst du ich fahre mit einer losen Gabelbrücke???
      Oder die DEKRA würde eine lose Gabelbrücke nicht bemerken?
      Oder bei der Eintragung des SBL (DEKRA) nicht eine lose Gabelbrücke bemerkt?

      Ich fahre mit meinen Hintern, merke jedes Steinchen.
      Habe kein flattern beim Bremsen oder beim eintauchen der Standrohre.
      Hält die Spur auch bei hohen Geschwindigkeiten.
      Oder meinste ich bin lebensmüde? ;)
    • Re: Angel GT von Pirelli

      Unüblich ist die schon angesprochene "zu hohe" Befestigung der Adapterplatten. Ob die statische Festigkeit erreicht wird, wenn die Adapterplatten nicht auf der Gabelbrücke aufliegen, kann ich nicht sagen, wäre mir aber zu heikel. Wenn der Lenker nicht hoch genug kommt, gibt es Adapterböckchen, die zwischen Adapterplatten und Lenker montiert werden können.

      Die Gaszüge sehe aus, als wären die - wie im Original - direkt zwischen Tank und Rahmenrohr geführt. Beim SBL bietet sich eigentlich an, die Gaszüge zwischen dem oberen und unteren Rahmenrohr zu führen (muss man dafür aber aushängen...).

      Wenn man die in der originalen Position belässt, fangen sie durch die höhere Bewegung beim Lenken aufgrund des engeren Biegeradius stärker an zu scheuern. Zwischen den Rahmenrohren haben sie mehr Platz für seitliche Bewegung und keine Scheuergefahr durch eine relativ scharfe Metallkante vom Tank.

      Wenn man bei der Dualen die Befestigung der Bremsschläuche an der unteren Gabelbrücke umbaut (li und mittleren Schlauch vertauschen), dann passt das auch mit originalen Bremsschläuchen.

      Aber... was hat das mit dem Angel GT zu tun?! :grin:
    • Re: Angel GT von Pirelli

      nix mehr, sebastian. hier wird grad eher die frage geklärt warum Redes`dicke bei niedrigen geschwindigkeiten so mies zu handlen ist.

      ich hab den Z6 noch drauf, als ich meine kleine bekam war sie auch fast unfahrbar für mich. in die kurven musste ich sie zwingen, und wenn sie dann mal nen gewissen neigungsgrd hatte, ffiel sie mir regelrecht und ich musste stark gegenarbeiten... nachdem ich das teil von wiesbaden nach hause gekarrt hatte stand sie erstmal ein paar tage. ich hatte echt angst vor der kiste und hab meine entscheidung, auch dicke fahren zu wollen ziemlich angezweifelt. irgendwie fuhr sich die dame so ganz anders als die von meinem mann...
      lange rede kurzer sinn: nach 4 tagen stehen hat mario mich genötigt zu fahren. der erste weg war die tankstelle, luftdruck überprüfen. und siehe da, seitdem macht meine Artemis genau das was ich will!
      Grenzgängers Teilzeitsozia :-D
    • Re: Angel GT von Pirelli

      Habe mir für die 2015er Saison den GT aufziehen lassen. Hatte vorher 2 Sätze BT 020 drauf.

      Trockengrip:
      - finde ich jetzt einen Tick besser
      - kann allerdings noch keinen Vergleich beim Kurvenräubern zum besten geben (der BT 020 wurde bei Hitze schmierig)

      Nässegrip:
      - bin bekennender Regenangsthase
      - hatte weder mit BT 020 noch mit dem GT irgendeinen Rutscher

      Haltbarkeit:
      - BT 020 bei mir ca. 8.500km
      - Angel GT bis jetzt 4.000km

      Kurvenverhalten:
      - BT 020 finde ich im Gegensatz zum GT etwas "sperriger" wahrscheinlich ist die Karkasse beim GT etwas gleichmäßiger gerundet, sodass er leichter in die Kurven geht (zumindest sagt mir das mein rein subjektives Gefühl)

      Fazit:
      * edit
      - beim BT 020 hatte ich zum Ende hin starke Sägezahnbildung am Vorderrad
      - mein Fahrstil ist eher touristisch (~120km/h über Land) und Kurven nehme ich eher abrupt bis knackig (aber hier sind echte Kurven auch mangelware)
      * edit off
      - Hätte ich das vorher geahnt, dass der GT so gut geht, hätte ich bereits früher gewechselt.
      Pro Angel GT

      Gruß Kaschte
      ehem. Herr des Grills

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaschte ()

    • Re: Angel GT von Pirelli

      Kaschte schrieb:



      ..... wahrscheinlich ist die Karkasse beim GT etwas gleichmäßiger gerundet ....



      Nee, die Karkasse ist grundsätzlich anders aufgebaut. Der Angel hat über die Reifenbreite verteilt unterschiedliche Steifigkeiten der Karkasse. Deshalb kommt Dir das so vor.

      Kaschte schrieb:



      - Hätte ich das vorher geahnt, dass der GT so gut geht, hätte ich bereits früher gewechselt.



      Hättest nur füher glauben müssen was ich gesagt habe ... ;D ;D ;D ;) ;) ;) ;)
    • Re: Angel GT von Pirelli

      Danke für die Rückmeldung. Interessant.
      Hättest nur füher glauben müssen was ich gesagt habe ...

      Tja Nobbe, so ist das nunmal. Ich muss mir immer selbst "die Finger verbrennen". Man weiß ja nie was man verpasst...
      Aber nun bin ich echt happy mit dem Reifen. Und das ist gut so.

      Gruß Kaschte
      ehem. Herr des Grills
    • Re: Angel GT von Pirelli

      Habe letztes Jahr auf den Angel GT gewechselt (vorher Z8). Den Z8 habe ich 13tkm (allerdings bis über die Verschleißgrenze hinweg...) gefahren, der GT hält jetzt seit 8tkm und hat noch ca. 1 mm bis zu den TWI-Indikatoren. Allerdings hat der GT hinten schon einen deutlichen Sägezahn, in Schräglage fängt es hinten leicht an zu vibrieren. Dabei bin ich die meiste Zeit allein und ohne Gepäck Landstraße gefahren.

      Zum FT hält der noch, ggf. kann mir ja jemand was zum Reifenbild sagen. Nach dem FT werd ich mir wahrscheinlich den gleichen Reifen nochmal holen :grin:
    • Re: Angel GT von Pirelli

      Morg schrieb:


      Habe letztes Jahr auf den Angel GT gewechselt (vorher Z8). Den Z8 habe ich 13tkm (allerdings bis über die Verschleißgrenze hinweg...) gefahren, der GT hält jetzt seit 8tkm und hat noch ca. 1 mm bis zu den TWI-Indikatoren. Allerdings hat der GT hinten schon einen deutlichen Sägezahn, in Schräglage fängt es hinten leicht an zu vibrieren. Dabei bin ich die meiste Zeit allein und ohne Gepäck Landstraße gefahren.

      Zum FT hält der noch, ggf. kann mir ja jemand was zum Reifenbild sagen. Nach dem FT werd ich mir wahrscheinlich den gleichen Reifen nochmal holen :grin:


      Das was Du vermutlich meinst ist ein kleine Gummilippe am Rand des Profilblocks. Das bezeichnet man nicht als Sägezahn und ist beim GT normal . Das spürt man beim fahren normalerweise aber auch nicht. Zu dem vibrieren kann ich nichts genaues sagen, da müßte ich den Reifen sehen.

      Auf jeden Fall ist der GT momentan immer noch das Referenzmaß!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nobbe ()