Üben mit Führerschein-Neuling

    • Üben mit Führerschein-Neuling

      Ich hatte gerade eine nette Unterhaltung mit einem Bekannten, dessen Tochter möchte den Führerschein machen und er wollte mit ihr auf einen Verkehrsübungsplatz. Der einzige hier ist am anderen Ende der Stadt. Deshalb schlug ich vor doch am Sonntag auf einem Ikea-Parkplatz (oder ein anderes Firmengelände) zu üben. Es entbrannte dann eine Diskussion darüber, dass es sich hierbei dann wohl um Fahren ohne Fahrerlaubnis handelt und die Polizei diesen Umstand kenne und auf solchen Plätzen gern mal vorbei schaut. Nun mal die Frage: Ist das so? Ich bin der Meinung, dass der Ikea-Parkplatz im Eigentum dieser Firma steht. Es gilt zwar die STVO, aber man fährt ja auf einem Privatgrundstück. Deshalb dürfte der Tatbestand wohl nicht gelten. Ich hab zwar keine Genehmigung für eine solche "Veranstaltung", aber da müsste dann wohl Ikea auf Unterlassung bestehen (bis dahin kann man dann ja üben;-) ). Die Polizei hätte aber doch keinen Handlungszwang. Wie sieht's aus? Ich möchte jetzt nicht über Haftungsfragen diskutieren oder was die Kfz-Haftplichtversicherung im Schadenfall sagt. Die Probleme sind mir durchaus bekannt - es geht nur um "Fahren ohne Fahrerlaubnis. Ja oder nein?
      Gruß
      Hamburger

      Broccoli schmeckt übrigens am besten, wenn man es kurz vor dem Servieren durch ein Schnitzel ersetzt.
    • Re: Üben mit Führerschein-Neuling

      Antwort: JA

      Es handelt sich bei dem IKEA-Parkplatz um einen tatsächlich öffentlichen Verkehrsraum - egal wie die Eigentumsverhältnisse dabei aussehen.

      Sobald eine unbestimmte Anzahl von irgendwelchen Leuten oder Fahrzeugen eine Verkehrsfläche unkontrolliert vom Berechtigten (Inhaber, Mieter u.s.w.) zu unbestimmten Zeiten benutzen kann ist diese Verkehrsfläche tatsächlich öffentlich. Das gilt genauso für den offenen Hof einer Spedition im Industriegebiet und streng genommen sogar für Deine Garagenzufahrt an Deinem Haus. Dabei ist es unerheblich, ober der Inhaber die Benutzung erlaubt oder nicht.
    • Re: Üben mit Führerschein-Neuling

      Da ja nicht heute jeder aufm Schlepper groß geworden ist,
      oder einen Feldweg vor der Tür hat,
      möchte der Vater die Grundkenntnisse und das Zusammenspiel der Technik,
      seiner Tochter vorab schonend bei bringen (kann ich guuuuut verstehen).

      So habe ich es verstanden. ;)

      Aber bei dem Bekleiteten Fahren, kann man auch noch (mehr) Graue Haare bekommen,
      oder sie Fallen gleich aus. ;) :) :grin: ;D ::) :-\
      Gruß Ralf :wink:
    • Re: Üben mit Führerschein-Neuling

      Danke Nobbe, dann lag ich wohl falsch.

      @Carlos:Begleitetes Fahren gilt doch nur für 17 jährige, die bereits eine Fahrerlaubnis haben. Hier geht es doch darum vor Erwerb der Fahrerlaubnis zu üben-oder gibt's was, was ich noch nicht kenne?!? Grundsätzlich meine ich es ja genau so, wie Odin es beschrieben hat: Grundkenntnisse und das Zusammenspiel der Technik (Kupplung kommen lassen etc.) vorab schonend beibringen.

      Ich nehm aber unterm Strich mit: Keine gute Idee...
      Gruß
      Hamburger

      Broccoli schmeckt übrigens am besten, wenn man es kurz vor dem Servieren durch ein Schnitzel ersetzt.