ContinentalMotion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ContinentalMotion

      Moinsens liebe blaue Gemeinde :grin:
      ich habe ein Superangebot für einen Satz ContiMotion DOT 15 14. Hat jemand Erfahrung mit den Decken, sind die zu empfehlen?
      Ich würde mir die schon gerne kaufen ;D ;D ;D ;D ;D
      Die Decken sind neu (also mit Garantie). Sollen 161 €uronen kosten.

      Für gute Infos bin ich euch dankbar.

      Grüße von Daddy :cool: :cool:
    • Re: ContinentalMotion

      Gibt auch keine..... ::) ::) ::)

      unsere geliebte Dicke ist zu alt.....

      Ich habe auf der Dualen den Road Attack 2 in 120 / 170 ist zur Zeit der einzige mit Freigabe bei dem älteren gibt's die 170er Dimension nicht mehr. Für die andern Größen ( 180er ) GT und EVO / EVO GT gibt es keine Freigaben ??? ??? ??? echt Armselig ist aber so :-\ :-\ :-\ :-\

      PS : Ich war schon in der Technikabteilung und wollte mit meiner Dicken Reifen testen ..... ;D ;D ;D
      Ich repariere um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren
      Du fährst so langsam, dass man dich nicht blitzen muss sondern malen kann
    • Re: ContinentalMotion

      Blindflug schrieb:


      Ich habe auf der Dualen den Road Attack 2 in 120 / 170 ist zur Zeit der einzige mit Freigabe


      Den hatte ich 2011 auch montiert. Auf trockener Straße top, aber
      bei Nässe (Kurvenfahrt) hatte ich immer das Gefühl das der Reifen
      schnell ausbricht.

      Laufleistung Hinterreifen war beschissen ! ! ! 4332 KM :( :(

      zum Vergleich: aktuell, Michelin Pilot Road 4 (180ger) 9676 KM :grin: :grin:
      Ich habe so Hunger, das ich vor lauter Durst gar nicht weiss
      was ich rauchen soll. So müde bin ich. :hüpf:
    • Re: ContinentalMotion

      Jaaa so ab der hälfte der Lebenserwartung ist es bei regen nicht ganz sooo Prickelnd ::) ::)
      der Reifen wird so ca. 5000 maximal 5800 km schaffen, da gibt es besseres in dem Preissegment, aber auf trockener Piste das beste was ich vom Gripp her bisher hatte.

      PS : da bleibt das Gummi auf der Strecke ::) ::) ::)
      Ich repariere um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren
      Du fährst so langsam, dass man dich nicht blitzen muss sondern malen kann
    • Re: ContinentalMotion

      Blindflug schrieb:




      PS : da bleibt das Gummi auf der Strecke ::) ::) ::)

      So ist es- je mehr Grip, desto weniger Laufleistung!! ???... Will sagen- je weicher der Reifen, desto mehr Gummi bleibt auf der Strasse liegen! :cry: Ich hatte in den 80zigern mal so´n Yokohama (Yoshimura)-weiss gar nicht mehr wie das Teil genau hiess auf meiner Kawa montiert. In den Kurven war ich immer ganz weit vorn mit dem "Gerät"- sensationelle Fahreigenschaften!!! Allerdings- nach nur 1200Km war der so blank wie ein Kinderpopo!! :cool: ??? :o...
    • Re: ContinentalMotion

      Mausebanause schrieb:


      So ist es- je mehr Grip, desto weniger Laufleistung!! ???... Will sagen- je weicher der Reifen, desto mehr Gummi bleibt auf der Strasse liegen! :cry: Ich hatte in den 80zigern mal so´n Yokohama (Yoshimura)-weiss gar nicht mehr wie das Teil genau hiess auf meiner Kawa montiert. In den Kurven war ich immer ganz weit vorn mit dem "Gerät"- sensationelle Fahreigenschaften!!! Allerdings- nach nur 1200Km war der so blank wie ein Kinderpopo!! :cool: ??? :o...


      So einen Yokohama-Reifen hatte ich auch (allerdings am Auto), mit identischen sensationellen Gripeigenschaften (Riesenfreude) und ernüchternden Laufleistungen (echt ärgerlich). Die Werbung war insofern korrekt: "Ein Reifen voller Emotionen". Aber das ist eine andere Ära und mit den heutigen Reifen nicht vergleichbar. Damals wurde relativ starrer Ruß als Bindeglied zu den Kautschukmolekülen genutzt. Heute nutzt man wesentlich elastischeres Silica als Bindeglied und unterschiedliche Gummimischungen mittig bzw. außen. N'büschen hat sich seit den 80ern schon getan...

      Der ContiMotion ist im Hinblick auf Testergebnisse ein Premiumreifen. Der Preis aber nicht unbedingt der "Burner". Das Vertrauen zum verbauten Reifen muss man eh selbst erfahren - egal was andere sagen. Es kommt neben den Reifen ja auch auf den Fahrstil an. Bei dem einen ist der Vorderreifen eher runter, bei dem anderen der Hinterreifen, beim nächsten Fahren beide gleich ab, sind dafür aber eckig... Meine Meinung ist, dass die Unterschiede der Reifen bei den Premiumherstellern (deshalb sind sie es ja) eher marginal sind und nur im absoluten Grenzbereich erfahrbar sind. Deshalb sind die Reifendiskussionen oft auch übertrieben, sehr subjektiv und oft eher Glaubensbekenntnisse. Man kann's auch positiv sehen: Wenn man sich an den Freigaben für unsere Dicke entlang hangelt, wird die Auswahl angenehm überschaubar ;)
      Gruß
      Hamburger

      Bereits 53 Flaschen Bier täglich decken den Kalziumbedarf eines erwachsenen Menschen.
      Gesunde Ernährung kann so einfach sein!
    • Re: ContinentalMotion

      Nobbe schrieb:


      .... aber nur bei Conti ... ;)


      Die verkaufen genug für Neufahrzeuge und haben das nicht soooo nötig ...... O:-) O:-) O:-)
      Auf der anderen Seite kosten die Freigaben auch ein paar Euronen und das ist eben aus finanzpolitischer Sicht immer eine Gratwanderung, entweder man gewinnt :) oder nicht :( .... :cool: :cool:
      Ich repariere um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren
      Du fährst so langsam, dass man dich nicht blitzen muss sondern malen kann
    • Re: ContinentalMotion

      Hamburger schrieb:


      Meine Meinung ist, dass die Unterschiede der Reifen bei den Premiumherstellern (deshalb sind sie es ja) eher marginal sind und nur im absoluten Grenzbereich erfahrbar sind. Deshalb sind die Reifendiskussionen oft auch übertrieben, sehr subjektiv und oft eher Glaubensbekenntnisse. Man kann's auch positiv sehen: Wenn man sich an den Freigaben für unsere Dicke entlang hangelt, wird die Auswahl angenehm überschaubar ;)


      Dem Stimme ich zu ......
      Ich repariere um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren
      Du fährst so langsam, dass man dich nicht blitzen muss sondern malen kann
    • Re: ContinentalMotion

      Hamburger schrieb:



      Meine Meinung ist, dass die Unterschiede der Reifen bei den Premiumherstellern (deshalb sind sie es ja) eher marginal sind und nur im absoluten Grenzbereich erfahrbar sind. Deshalb sind die Reifendiskussionen oft auch übertrieben, sehr subjektiv und oft eher Glaubensbekenntnisse.


      Mit Deinen Ausführungen hast Du meiner Meinung nach grundsätzlich recht.
      ...... natürlich kommt jetzt auch ein "aber":

      Es gibt außer der subjektiven Eindrücken, die ein Reifen beim Fahren hinterläßt, auch objektive Eckdaten die die nachvollziehbaren Eigenschaften eines Reifens dokumentieren - und die sind nicht interpretierbar weil es Fakten sind. Die subjektiven Eindrücke sollte man aber auch nicht ganz außer acht lassen - wobei es da natürlich darauf ankommt ob diese subjetive Meinung von jemandem kommt, der weiß wovon er redet oder von jemanden kommt, der mit seiner 1000 km Caferacererfahrung pro Jahr, die er vorzugsweise am sonnigen Sonntagvormittag im Sommer zurücklegt, kommt.

      Du hast recht mit der Behauptung, daß die speziellen Eigenschaften meist nur in Grenzbereichen erfahrbar sind die die meisten Fahrer gar nicht erreichen. So gesehen kann man fast alle Reifen der Premiumhersteller auf eine Stufe stellen. Die meisten Fahrer haben ihren eigenen Fahrstiel und gehören nicht zu den Leuten die sich ständig an mögliche Grenzen herantasten.Die Reifen machen ihren Job und es ist egal ob ich xy oder yx fahre.
      Aber auch in diesem "normalen" Fahrbetrieb kommt man in Situationen das mal der Reifen kurz wegrutscht, der Reifen blockiert oder ähnliches. Der etwas unerfahrenere Fahrer schmeißt seine Karre dann u.U. weg weil er die Situation nicht mehr beherrscht, bzw. nicht mehr beherrschen kann.
      Hat er jetzt einen Reifen drauf, der seinen Job sehr gut beherrscht, dann kommt dieser Fahrer vielleicht erst gar nicht in die Situation.
      Es ist meiner Ansicht nach durchaus ein Sicherheitsgewinn wenn man sich mit sehr guten Reifen für seinen Einsatzzweck ausstattet - auch wenn man es nicht vorhat die Reifen bis an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit zu belasten.

      Von daher kann ich mich der Meinung, daß es egal ist welchen Reifen eines Premiumherstellers aufziehe, nicht anschließen. Es ist schon wichtig, daß ich mir "meinen" Reifen raussuche und mich dabei, mich, mein Motorrad und meine Fahrkünste ehrlich und kritisch einschätze.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nobbe ()

    • Re: ContinentalMotion

      Nobbe schrieb:


      Von daher kann ich mich der Meinung, daß es egal ist welchen Reifen eines Premiumherstellers aufziehe, nicht anschließen.


      Da legst Du mir aber jetzt "was in den Mund", was ich so nicht geschrieben habe ;)
      Gruß
      Hamburger

      Bereits 53 Flaschen Bier täglich decken den Kalziumbedarf eines erwachsenen Menschen.
      Gesunde Ernährung kann so einfach sein!
    • Re: ContinentalMotion

      Kritische Situationen kann man sich leider nicht aussuchen- ob der aufgezogene Reifen nun genau die richtige Wahl für die akute Gefahrenlage ist bleibt mehr oder weniger ein Glückspiel (selbst der beste Reifen rettet Dich nicht mehr wenn die Grenze der Fahrphysik überschritten ist)!! ???... Für mich steht das Handling im normalen Fahralltag an erster Stelle- wobei man sich bei der 21er im Grunde keine grosse Gedanken machen muss, da die Auswahl doch eher mehr als "überschaubar" ist!! :cool: ::)....
    • Re: ContinentalMotion

      T'schuldigung Hamburger, wollte Dich nicht persönlich angreifen. Ich wollte nur auf eine weit verbreitete Meinung abheben.
      In mehreren Diskussionen hier gab es in der Vergangenheit schon die Argumente das es eigentlich egal ist was man für einen Reifen fährt und es bei den geschilderten subjektiven Eindrücken oft nur Glaubensbekenntnisse sind.
      Jetzt, wo ich das nochmal lese ....Deinen Satz mit dem Glaubensbekenntnis habe ich wahrscheinlich anders interpretiert wie Du gemeint hast - sorry!
      Wollte Dir nichts in den Mund legen.
    • Re: ContinentalMotion

      Ich bin auch der Meinung, das es für den Besten Reifen Grenzbereiche gibt z.B. Kanaldeckel, Straßenbahnschienen und Flickwerk auf den Straßen.

      Und, jeder Reifen sollte Warm gefahren werden, bevor man es krachen läst.

      Wie schon von Mausebanause erwähnt, für die 21er gibt es nur sehr bescheidene (Legale) Auswahl. ;)

      Ach ja, der Beste Reifen kann ein ausgelutschtes Fahrwerk nicht kompensieren. ;)
    • Re: ContinentalMotion

      Moinsens Kollegen,

      Ich danke für euer reges Interesse, werde mich dann doch wieder für Bridgestone entscheiden, habe zwar neulich einen Satz BT021 ergattert, habe den Satz aber für 200€ verkauft. Werde mir dann doch wohl den BT014 aufziehen, bin eh noch nicht der große Rennchampion, und für die Touren zu den Treffen reicht der allemal. Ich danke euch für eure Tipps.

      Grüße von
      Horst-Alfred (Daddy) :cool: :cool: