Leider Sägezahnbildung

    • Leider Sägezahnbildung

      Kann mir wer von den 21er Fahrern mal einen brauchbaren Reifen empfehlen.
      Ich dachte bei meiner Fahrweise, würde es nicht zur Sägezahnbildung kommen (Bremse mich gerne in Kurven rein und beschleunige zügig, aber nicht hirnlos raus),
      war auch so, aber nur die ersten ca. 7000 km. Beim fahren merke ich keinen negatives Fahrverhalten (bei 240 kg + 100 kg kein Wunder :zwinker: ).
      Reifen hat jetzt gut 10.000 km runter und ist 2 Jahre alt (BT 45).

      Der DEKRA ist es egal, mich stört es einfach.
      Dateien
      • 002.JPG

        (236,09 kB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 003.JPG

        (215,18 kB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 004.JPG

        (305,82 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Ralf :wink:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von odin ()

    • wie lange willst du denn einen Reifen fahren? 10tkm ist doch gut und auch genug. Dann kann auch mal was neues drauf - und du hast wieder ein Fahrgefühl wie mit einem ganz anderen Motorrad, so leicht und locker geht es in die Kurven, wie von selbst.
      Jedes Mal, wenn ich einen neuen Reifen draufhabe, sage ich mir: Warum hast du eigentlich solange damit gewartet (klar: kostet ja auch Geld und auf dem alten ist noch ein bißchen Profil, geht ja noch). Aber es geht nix über einen neuen Reifen!
    • DLE GRENZGÄNGER schrieb:

      @Nobbe Hast du den T30Evo schon getestet?
      Hab'n mal kurz auf 'nem anderen Möppi gefahren. Ist für den Alltag zu gebrauchen. Das Nässverhalten war nicht so doll und deswegen haben die auch den EVO nachgeschoben.
      Für der 21-iger gibt es eben nicht mehr allzuviel Möglichkeiten und da ist der T30 der einzigste Reifen den man "empfehlen" kann. Der 23-iger war auch mal ok, fuhr sich aber ungünstig ab und wurde kippelig. Metzeler hat noch einen Monocompound, den Sportec Klassik, im Programm - über den kann ich aber nichts sagen.
    • Tobias schrieb:

      Hallo,
      ist der T30 besser als der BT 23?
      VG.
      Martin
      Siehe hier...

      Nobbe schrieb:

      Hab'n mal kurz auf 'nem anderen Möppi gefahren. Ist für den Alltag zu gebrauchen. Das Nässverhalten war nicht so doll und deswegen haben die auch den EVO nachgeschoben.Für der 21-iger gibt es eben nicht mehr allzuviel Möglichkeiten und da ist der T30 der einzigste Reifen den man "empfehlen" kann. Der 23-iger war auch mal ok, fuhr sich aber ungünstig ab und wurde kippelig. Metzeler hat noch einen Monocompound, den Sportec Klassik, im Programm - über den kann ich aber nichts sagen.
      Gruß Dietmar




      Drosseln sind Vögel. Sie in ein Motorrad zu stecken ist Tierquälerei.
    • Ruessi schrieb:

      Hast du eventuell stärkere Federn in der Gabel oder zusätzlich längere Distanzstücke verbaut? Wenn ja, kann auch dies zu Sägezahnbildung führen. Hatte ich bei meiner alten Honda cbx 750 wo ich progessive Federn und längere Distanzstücke in der Gabel verbaut hatte.
      Ob die Gabelfedern verstärkt sind, oder nicht, kann ich dir nicht sagen.
      Weis nur, daß sie gleich lang waren und nicht die Verschleißgrenze (laut WHB, danke nochmal :zwinker: ) erreicht haben.
      Aber die Oberen Gabelgleitbuchsen haben gewakelt, wie ein Lämmerschwanz (hatten spiel).
      Die Kupferfarbende Ligierung ist weg.
      Unten die Gabelgleitbuchsen, waren wie neu, innen und außen.
      Die Teflonbeschichtung (innen), war bei beiden Gabelgleitbuchsen unbeschädigt.
      Gabelöl habe ich dieses jetzt drin: louis.de/artikel/motorex-gabel…r/10036550?list=178373298
      Sollte eigentlich das Günstigste werden, aber meine Frau war dort einkaufen.

      Bis jetzt neu gemacht habe ich: LKL, SBL, Bremssattel Rep Satz vorne, DOT 4 vorne und hinten, Hauptbremszylinder Rep Satz,
      Kupplungsgeber u. Nehmer Rep Satz, Gabeldichtringe u. Gabelöl, Gabel Rep Satz, Öl u. Ölfilterwechsel.

      Machen muß ich noch:
      Radlager vorne (bin ich dabei),
      Kettensatz,
      Radlager hinten und Kettenblatträgerlager, muß ich mal sehen.

      Bei den Reifen wird es der BT 21 werden.

      Aktueller Kilometerstand, siehe Bild.
      Dateien
      • 002.JPG

        (221,46 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 003.JPG

        (355,92 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Ralf :wink:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von odin ()

    • Also ich habe im September T30EVO draufgezogen und finde die super, zumindest im Vergleich zu meinen alten Metzeler Lasertec <X <X <X ....

      Er ist viel besser in den Kurven, genauso geraudeausstabil, Bremswirkung ist viel besser......also kein Fehler die T30EVO, Langzeiterfahrung habe ich keine......


      Da es für die SC21 nur mässige Auswahl gibt halte ich die für eine gute Wahl, meine Werkstatt hatte mir auch noch welche von Michelin und Metzeler empfohlen....

      Der BT45 ist für die Sägezahnbildung bekannt, soll aber unproblematisch sein....

      LG

      Markus
      CBR1000F SC21 Rot/Schwarz 52000 Km

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von guzzimk ()

    • Das der EVO gut ist, habe ich schon gehört.

      Ich bin wirklich nicht geizig,
      aber ein Satz EVO kosten 204 EURO,
      ein Satz 021 kostet 153 EURO.

      Und den 021 kann ich mit dem 023 kobinieren.

      Ich habe keine lust, halb abgefahrene Reifen wegen irgendwelche wehwechen, wegzuschmeisen. :nein:

      Hinterreifen sieht nach der Laufleistung so aus:
      Dateien
      • 002.JPG

        (280,16 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Ralf :wink:
    • McFling schrieb:

      Hallo ,

      fährst Du nur geradeaus ? Der Reifen ist ja total platt gefahren ;(

      Ich hatte auf meiner SC 21 die BT 23 drauf , mit Sägezahn vorne .
      Nachdem ich mein Bremsverhalten geändert habe war das weg .
      Ich hab immer in die Kurve rein gebremmst .

      Aber das kennt Ihr bestimmt alle :-D

      Gruß
      McFling
      Ja, bin dieses jahr sehr viel Autobahn gefahren, weil meine Hausstrecke mehrere Baustellen hatte/hat.
      Und da ich keinen nerv habe permanent zu stehen, ging es auf die Bahn.

      Natürlich gibt es hier auch Strecken (z.B. Kleinalmerode/Witzenhausen) für Extrembiker, die aber mit Vorsicht zu genießen sind.
      Wenn man dort zu schnell unterwegs ist, schleift man sich den Schädel an der Felswand ab.

      Gut, man hat dan aber auch seitlich abgefahrene Reifen. :top: :drink:
      Gruß Ralf :wink:
    • guzzimk schrieb:

      Gute Entscheidung ! Dann erzähl uns mal deine Erfahrungen mit dem EVO...... :)
      Klar, mache ich.
      Sofern sie im April anspringt (ist sie eigentlich immer) und die HU besteht,
      sollte aber kein Problem sein.

      Reifen sind gestern angekommen :laola: , heute habe ich sie aufziehen lassen (31,99 EURO, mit 1x entsorgen).
      Unter 50 EURO Beträge, mag ich sehr.
      Gut, sind immer noch 100 DM.
      Gruß Ralf :wink:
    • Ich habe auf der 21 er auf über 100.000 km noch keinen Reifen gefahren der keine Sägezahnbildung hat (das klappt nur wenn du extrem langsam um die Kurven rollst oder nur Autobahn fährst :-D )
      Das liegt auch einfach daran das es ein kleines Eisenschwein ist und kein Rennfloh.
      Das größte Problem war und ist noch immer einen vernünftigen Reifen zu finden wenn man die offene Version fährt (Geschwindigkeitsindex)
      Fahre zZt auch T30 (auch flott im Harz) und bin bisher ganz zufrieden.
      Sie steht das erst mal seit die Erstausrüstung runter geflogen war, wieder auf Bridgestone. Danach bis auf einmal (Dunlop Sportmax uhaaa.....) nur Metzler gefahren :thumbup: :thumbup:
      31.99 für Aufziehen und Altreifenentsorgung ist aber nich unbedingt günstig.
      War da das Aus und Einbauen mit dabei?
      Sonst hab ich da bisher noch nie mehr als nen 10 er pro Rad bezahlt!
    • Harzer schrieb:

      31.99 für Aufziehen und Altreifenentsorgung ist aber nich unbedingt günstig.
      War da das Aus und Einbauen mit dabei?
      Sonst hab ich da bisher noch nie mehr als nen 10 er pro Rad bezahlt!
      Kenne hier keine anderen Preise, EUROMASTER nimmt 37 EURO.
      Wer an meinen Fahrzeugen herum schrauben darf, entscheide ich, mache das also lieber selber, das was ich kann.

      Für mich ist es sehr wichtig, das die Firmen die ich anschreibe, es auch für nötig halten, mir zu antworten.
      Das nennt man Kundenservice! :applaus:
      Nicht selbstverständlich in der Servicewüste Deutschland. Wenn die mir z.B. kein Angebot machen wollen für Reifen,
      kaufe ich im Netz, ganz einfach.

      Es gibt hier auch noch!!! kleinere Firmen, die extrem kompetent (fähig) sind.
      Z.B. hatte ich mal ein Radlager verkloppt :mad: :nein: :rolleyes: , sollte aber noch am selben Tag fertig werden.
      Wo nun eins!!! auf die schnelle her bekommen. :ähm:
      Zur kleinen Firma hin und zu einem sehr angenehmen Preis eins!!! wieder mitgenommen,
      gibts also noch!
      Dateien
      • 001.JPG

        (250,09 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Ralf :wink: