Klapphelm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Onkel sucht einen neuen Helm. Da es wieder ein Klapphelm werden soll- schließlich kann ich mein schönes Gesicht ja zeigen :imw: ,
      schwanke ich zwischen Shoei Multitec, Schuberth C3 und C3 Pro.

      Gibt es qualtativ gleichwertige Altenativen?
      Lohnt sich der Aufpreis vom C3 zum Pro?

      Und klar. Anprobieren und Probefahrt sind Pflicht. Hab ja zwar einen schönen, aber keinen Normschädel :zwinker:
      Hammer nit, bruche mir nit, fott domit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Onkel Hulle ()

    • Moin Onkelchen,

      Nobbe wird Dir gleich auf die Finger hauen, weil Du nicht hier postest :-D :

      Zubehör - Bekleidung

      Dort habe ich ja mal eine ähnliche Anfrage gestartet:

      Welchen Helm?

      Probiere doch auch mal den HJC R-PHA MAX EVO. Der hat wirklich gute Testergebnisse und ist relativ günstig. Ich würde die Mütze wenigstens mal aufsetzen - schadet ja nicht. Ansonsten ist das "Kopfsache". Schubert ist schön und gut (und teuer) aber harmoniert nicht mit meiner Kopfform - das ist eben eine sehr individuelle Sache. Ich persönliche schwöre auf den Shoei. Sofern Du übrigens ein Headset in Gebrauch hast, achte auf die Kompatibilität. Bei Klapphelmen kann die Visiermechanik und/oder der Klappmechanismus das Anbringen des Headsets schwierig bis unmöglich gestalten (insbesondere bei Schubert las ich das, da muss dann wohl der "günstige" Kragen angebracht werden).


      Onkel Hulle schrieb:

      ...Da es wieder einKlapphelm werden soll- schließlich kann ich mein schönes Gesicht ja zeigen :imw: ,
      Musst Du nicht, die haben auch eine integrierte Sonnenblende :zwinker:
      Gruß
      Hamburger

      Bereits 53 Flaschen Bier täglich decken den Kalziumbedarf eines erwachsenen Menschen.
      Gesunde Ernährung kann so einfach sein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hamburger ()

    • Onkel Hulle schrieb:


      Lohnt sich der Aufpreis vom C3 zum Pro?

      stand auch vor der frage: c3 oder pro
      habe mich für den pro entschieden und wurde nicht enttäuscht.
      unterschiede:
      • leiser
      • bessere belüftung
      • inkl. pinlock
      • bessere belüftung
      • liegt ruhiger
      • hat 2 antennen verbaut und passt (damit) bestens zum src-kragen
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ein gutes forum lebt durch gute mitglieder

    • Hallo Onkel Hulle

      an meinem C3 Pro gefällt mir das Visier speziell die Schaniereinstellungen nicht.
      Die erste Öffnung ist mir zu groß. Gut ich fahre gerne mal mit leicht geöffnetem Visier.
      Leider ist es mit diesem Modell gar nicht möglich, über 20 km/h schließt es sich vom Fahrtwind.
      Ich habe mich damit arrangiert die Kappmechanik zu öffnen, um den Effekt zu erzielen, wohlweislich des Sicherheitsdefiziets.
      Der BMW Conzept 6 oder Shoei sieht hier besser aus. Mein nächster Helm muss deutlich leichter werden.
      Geräuschdämmung, Polster, Belüftung mit geschlossenem Visir alles Topauch nach 50 Tkm.

      Viel Erfolg und gönne Dir was gefällt. Wohl fühlen ist wichtig.
    • MURTEL schrieb:


      Leider ist es mit diesem Modell gar nicht möglich, über 20 km/h schließt es sich vom Fahrtwind.
      dann liegt ein fehler vor -> meins schließt erst bei ca. 120 km/h
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ein gutes forum lebt durch gute mitglieder

    • Das ist jetzt keine ernstgemeinte Antwort auf Deine Frage, aber ich kann mich über manche Preise nur wundern:

      lidl.de/de/crivit-klapphelm-groesse-l/p240099

      Irgendwer hatte hier so etwas -glaube ich- mal für seinen Sohn gekauft und der hatte beim ersten Aufsetzen gleich das Kinnteil abgebrochen und in der Hand...
      Gruß
      Hamburger

      Bereits 53 Flaschen Bier täglich decken den Kalziumbedarf eines erwachsenen Menschen.
      Gesunde Ernährung kann so einfach sein!
    • Wolff schrieb:

      MURTEL schrieb:

      Leider ist es mit diesem Modell gar nicht möglich, über 20 km/h schließt es sich vom Fahrtwind.
      dann liegt ein fehler vor -> meins schließt erst bei ca. 120 km/h
      Na der Vergleich hinkt aber.
      Holger ist aufgrund seiner Größe viel mehr dem Fahrtwind ausgesetzt. :zwinker:
      Gruß Dietmar




      Drosseln sind Vögel. Sie in ein Motorrad zu stecken ist Tierquälerei.
    • Hamburger schrieb:

      Irgendwer hatte hier so etwas -glaube ich- mal für seinen Sohn gekauft und der hatte beim ersten Aufsetzen gleich das Kinnteil abgebrochen und in der Hand.
      Das war ich.
      Der Helm war zwar nicht beim ersten Aufsetzten kaputt - aber nach relativ kurzer Zeit.
      Und das ohne Sturz oder runterfallen. :S


      MURTEL schrieb:

      Leider ist es mit diesem Modell gar nicht möglich, über 20 km/h schließt es sich vom Fahrtwind.

      Wolff schrieb:

      dann liegt ein fehler vor -> meins schließt erst bei ca. 120 km/h
      Entscheidend ist dabei:

      Welcher Lenker ? Welche Verkleidungsscheibe ? Welche Körpergröße ?


      Ich hatte bis letzten Sommer den Caberg Synthesi. Schwer und trotz komplett geschlossenem Visier
      und geschossener Belüftung, immer einen Luftzug an den Augen.
      Jetzt habe ich den Schubert C3. Leicht und zugfrei. Und mein allererster Helm bei dem
      die Belüftung, bei geöffneten Klappen, wirklich ordentlich funktioniert.

      Vielleicht liegt das aber auch an meinem inzwischen licht gewordenen Haupthaar. :-D :-D


      Grüße, Klaus
      Ich habe so Hunger, das ich vor lauter Durst gar nicht weiss
      was ich rauchen soll. So müde bin ich. :hüpf:
    • Es gibt soviel brauchbare Klapphelme z.B. bei Lou.
      Man kann diese auch testen.
      Meine Preisspanne läge bei > 200 EURO, gut, man kann auch welche für 600 EURO kaufen.

      Es gibt kein Helm, der alles bieten kann, so wie bei allen Mopeds.

      Ach ja, der Kopf ist nicht das Problem, sonder das Genick.
      Da nutzt auch kein 1000 EURO Helm.

      Ich hoffe aber, das die Helme, ob preiswert oder Fantasiepreise, niemals zum Einsatz kommen, sprich,
      keiner einen Unfall haben wird!
    • guzziro schrieb:

      Welcher Lenker ? Welche Verkleidungsscheibe ? Welche Körpergröße ?
      Als ich noch die Tourenscheibe drauf hatte, war kein Helm gut, weil ich die Windabrisskante immer genau auf dem Helm hatte. Immer Lärm, immer Verwirbelungen, egal wie leise der Helm war.

      Jetzt habe ich wieder die normale Scheibe drauf, und es ist viel besser geworden!

      zum C3 Pro:
      Ich habe das Visier zum stärkeren Lüften nicht auf der ersten Raste (~1 cm offen), sondern nehme es nur aus der Verriegelung und lasse es lose auf dem Dichtungsgummi liegen. Das schafft schon wesentlich mehr Belüftung als die Lüftungsklappe und reicht mir in den meisten Fällen.
      Aber selbst auf der ersten Raste bleibt es auf der Landstraße stehen. Holger, da solltest du vielleicht tatsächlich mal die Rastung (Feder, Druckstück, Visier) prüfen, vielleicht ist die schon abgeschliffen. Hat dein Helm das schon immer gemacht?
    • Laut, leise, Visier auf-zu, Preis - das sind alles Dinge auf die man achten sollte. Aber zunächst muß der Helm auf die Rübe passen. Während hier viele vom Schuberth schwärmen: Auf meinen Möckel passt kein Schuberth. Alles eng und stößt irgendwo an. Genausso Caberg, die preisgünstige Alternative. Für mich habe ich festgestellt, daß Nolan Helme baut die mir angenehm sind und passen. Mir sind noch nie wegen dem Fahrgeräusch die Ohren abgefallen (auch aus anderen Gründen nicht :-D ) Entweder ich habe immer "leise" Helme aus Versehen getragen oder ich bin da unempfindlich.
      Meine Meinung ist: Als Vorselektion dient die Passform und der Geldbeutel. Und dann erst die Tests und Meinungen
      Es grüßt der Wolfgang der gar nicht Mayer heißt... :P
    • guzziro schrieb:

      Ach ja, der Kopf ist nicht das Problem, sonder das Gehirn.
      Ich bezog meine Aussage auf einen Crash, was wir ja niiiiiie hoffen wollen.


      Mayer41 schrieb:

      Meine Meinung ist: Als Vorselektion dient die Passform
      Richtig, das sollte bei einem Motorradhelm (Geschwindigkeit) selbst verständlich sein. :-)
      Nur leider habe ich (oder vielleicht auch andere) das Gefühl,
      das "Sicherheit", Qualität, Ersatzteile, Werkzeug, Lebensmittel, Hunde u.v.m teuer sein muß,
      wenn es was taugen soll. :nein: :rolleyes:

      Z.B. schmeiße ich meine Motorradhose (kein Leder) nach 2 Jahren weg und hole mir für maximal 80 EURO (meist weniger) eine neue.
      Nach 2 jahren, sieht die natürlich dem entsprechend aus.
      Die Protektoren hebe ich mir natürlich auf. :zwinker:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von odin ()

    • beim Helmkauf geht es mir weniger um Markenembleme als um Tragekomfort und Sicherheit.
      Was nutzt mir ein 220 Eurohelm, wenn er wie der aktuelle Nolan beschlägt, wenn er laut ist ohne Ende, ein ständiger Luftzug zum Augenbereich da ist und bei Regen Wasser hinte dem Visier eintritt.
      So etwas ist mit Verlaub gesagt Scheiße.

      Dann gebe ich lieber mehr Geld aus, und habe einen vermeintlich teureren Klapphelm welcher mir Komfort bietet.
      Das merkt man aber auch erst dann, wenn mn eben mal in allen Wettersituationen fährt und auch mal längere Touren auch mit höheren Durchschnittstempi fährt.

      Zudem erhält ein zug und beschlagfreier Helm einem die Konzentrationsfähigkeit auf den Verkehr.
      Hammer nit, bruche mir nit, fott domit
    • Onkel Hulle schrieb:

      beim Helmkauf geht es mir weniger um Markenembleme als um Tragekomfort und Sicherheit.
      Was nutzt mir ein 220 Eurohelm, wenn er wie der aktuelle Nolan beschlägt, wenn er laut ist ohne Ende, ein ständiger Luftzug zum Augenbereich da ist und bei Regen Wasser hinte dem Visier eintritt.
      So etwas ist mit Verlaub gesagt Scheiße.

      Dann gebe ich lieber mehr Geld aus, und habe einen vermeintlich teureren Klapphelm welcher mir Komfort bietet.
      Das merkt man aber auch erst dann, wenn mn eben mal in allen Wettersituationen fährt und auch mal längere Touren auch mit höheren Durchschnittstempi fährt.

      Zudem erhält ein zug und beschlagfreier Helm einem die Konzentrationsfähigkeit auf den Verkehr.
      :thumbup: :thumbup: :thumbup:


      die diskussion ist so alt wie das forum

      • nicht jede rübe passt in jeden helm (hersteller), da hilft nur probieren.


      wenn ich einen passenden helmhersteller gefunden habe, helfen sicher die empfehlungen hier weiter.

      zum billighelm:
      schnegge hatte im ersten jahr einen probiker (damit sie überhaupt mal mitfahren konnte).
      haben wir aber schnell wieder beiseite gelegt, weil: so billig wie er war, so unkomfortabel war er, so schnell ging er (bzw. teile) kaputt.

      meinen ersten schuberth habe ich 12 jahre gehabt, ok, dann fingen auch bei diesem die macken an.
      wenn ich einen billighelm nach 2 jahren wegschmeißen muss (auf grund von qualitätsmängeln), dann lege ich lieber gleich die kohle auf den tisch, kauf mir etwas ordentliches und habe die nächsten 10 jahren (durchgängig) freude daran (von der sicherheit ganz zu schweigen).
      finanziell kommt es sicher auf das gleiche raus.
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ein gutes forum lebt durch gute mitglieder

    • diese aussage galt für alte helme, deren schale noch direkt dem sonnenlicht ausgesetzt waren (und das ist lange her).
      diesbezüglich gibt es seeeeeeehr unterschiedliche aussagen (u.a. ab 5 jahre sollte man tauschen).
      neuere untersuchen zeigen aber anderes: motorradonline
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ein gutes forum lebt durch gute mitglieder

    • Ein 1/2 Broiler/Hähnchen für 2,50 am Salmonellenmobil finde ich billig,
      die Fleischpreise allgemein nenne ich mal billig,
      Milch nenne ich mal billig,
      Eier nenne ich mal billig,
      die Haltungsbedienungen die die Landwirte aufgezwungen bekommen, nenne ich mal billig,
      schön bei Ali und Co. kaufen, das nenne ich mal billig.

      So, ich habe mich ausgekotzt.

      Die diskusionen die hier geführt wird, ist jammern auf hohen niveau.
      Ach ja, es gibt ja keine anderen Probleme, oder sollen nicht angesprochen werden?

      Und nein, ein C3 Helm muß man nicht wechsel, der hält immer. :rofl:
      Das was am Helm verreckt, ist das Innenleben.
      Die Ausenschale wird natürlich mit den Jahren auch spröde, ach ja, beim C3 nicht. :rofl:
      Fast jeder Helm hat heute eine Antibeschlag Vesier :rolleyes: , der C3 auch. :laola:
      Und wenn ich nicht will, das mein Vesier von innen wie außen beschlagen soll, wachse ich das Vesier. :thumbup:

      Und Leute, meint ihr, das ein C3 einen schützt, wenn man sich mit nur 50 km/h um einen Baum wickelt?
      Ich möchte das niemanden wünschen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Mein MTR Helm, ist etrem leise und bequem für den Billigen Preis.
      Natürlich ist es schick 1 x im jahr auf ein Motorradtreffen aufzuschlagen, seht mal hier, was ich für ein toller Hecht bin.

      Mir und vielleicht auch anderen, geht es nicht um den Preis (erst recht nicht bei den Lebensmitteln!).
      Er muß für meine Fahrleistung und Geschwindigkeiten zweckmäßig sein.

      Ich akzeptiere auch den Markenwahn, dann sollte man auch die Günstigen Varianten akzeptieren. :zwinker:
    • Der war Baugleich mit dem Nexo.

      Klick mich >> Probleme mit Klapphelm

      Danach habe ich meinen Billig-H-Eimer durch einen Caberg Synthesi ersetzt.
      Letztes Jahr dann mit meinem Bruder seiner Calli eine Kurze Probefahrt gemacht
      und dazu seinen neuen Schubert C3 verwendet.
      Schon beim Aufsetzten der WOW Effekt. ^^
      Eine Woche drauf zum Louis nach Stuttgart und meinen neuen C3 geholt.
      Der war zu dieser Zeit im Angebot und hat 349 Euro gekostet.

      Für mich ist das der beste Helm den ich je hatte, und jeden Euro wert.

      Aber die Frage , wer für was, wie viel ausgibt muss jeder für sich beantworten.
      Ich habe so Hunger, das ich vor lauter Durst gar nicht weiss
      was ich rauchen soll. So müde bin ich. :hüpf:
    • odin schrieb:

      So, ich habe mich ausgekotzt.

      hm, wollte dich nicht persönlich angreifen - wir diskutieren hier über helme.
      und da kann sicher jeder seine meinung schreiben.

      was DU aufsetzt, ist DEIN bier.
      und du kannst auch in boxershorts mit 200 über die autobahn fahren, auch dein bier.
      du darfst dich nur nicht wundern, dass einige dann mit dem kopf schütteln (aber das ist dir dann sicher bewusst :zwinker: )

      ich für meinen teil habe meine kaufentscheidung getroffen (s.o.) - so wie du das für dich getan hast.
      und die dsikussion geht hier darum, wer sich warum wie entschieden hat.

      aber die daraus enstandene diskussion führt sicher nicht dazu, einen ratschlag für ratsuchende zu geben. also sollten wir sie lassen :trösten:

      für weiter führende infos: Helmtest
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ein gutes forum lebt durch gute mitglieder

    • Wolff schrieb:

      hm, wollte dich nicht persönlich angreifen
      Wolff, alles ist gut.

      Nein, ich habe das nicht persönlich genommen, das war ganz allgemein, ich habe Dich ja nicht zitiert.

      Ich schreibe jetzt jedesmal, das ich das nicht persönlich nehme. :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker:

      Wenn ich was persönliche nehme (hier),
      antworte ich nicht drauf, ok. :zwinker:
    • ich muss zugeben, vor 10 jahren habe ich mir den billigsten klapphelm geholt den sie bei polo hatten, mit dem war ich auf meiner fzr bis tempo tacho 250 zufrieden, das visir hat auc im offenen zustand gehalten, ob der jetzt lauter war als ein anderer....KEINE AHNUNG, habe meist ohrstöpsel drin, das ist immer leise...
      nach meiner pause habe ich wieder den billigsten klapphelm von polo probiert, da der so beschi...... saß hab ich den eine nummer teurer genommen (um die 240 euro), beim durch den laden laufen und mich zum affen machen hat er super gepasst, wie das beim fahren ist weiss ich allerdings noch nicht, aber eins weiß ich,ist er zu laut, nehm ich wieder die ohrenstöpsel....:)
      was ich aber noch sagenmuss, man merkt sogar bei den helmen das die in der zeit weiter entwickelt worden sind, die ganze bedienung usw. wirkt viel wertiger als noch vor 10 jahren......
    • Moinsen,

      ich habe mir letzes Jahr auch einen Klapphelm zugelegt.

      Randbedingungen:
      Ich bin Brillenträger, ca. 1,80 groß habe einen SBL und Touren Spoilerscheibe. Ich war beim freundlichen Händler und habe ausgiebig probiert. Viele Modelle haben an meiner Rübe gewackelt, bzw haben nicht mit meiner Brille harmoniert und sind daher gleich durch mein Raster gefallen. Probe gefahren bin ich keinen Helm. Ich nenn jetzt mal nur die 3 Modelle die sich bei mir noch ins Gehirn eingebrannt haben:

      Der von Hamburger beschriebene HJC hat mir gut gepasst, leider hat jedoch die Sonnenblende auf meinen Nasenrücken gedrückt. Schade. (an meinem Riechorgan kann es aber nicht gelegen haben :zwinker: :-D )

      Der C3 pro war rein von der Haptik her toll. Der hat auch gut gesessen und wirkte von den Einstellungen am Visier, Sonnenblende und der Belüftung wertig und durchdacht, nur hat sich der Riemen in meinen Hals über dem Kehlkopf geschnürt. Deshalb habe ich den nicht genommen. Den Preis wäre ich bereit gewesen zu bezahlen, auch wenns weh getan hätte.

      Der C3 ist es dann geworden, weil die Passform wie beim C3 pro gut war, sich jedoch der Riemen nicht in den Hals gedrückt hatte. Bei den Visier und Lüftungseinstellungen habe ich keinen nennenswerten Unterschied zum C3pro festgestellt. Ein Pinlock war vorgerüstet und die kleine Scheibe habe ich gleich mit erworben. Den Einbau habe ich selbst durchgeführt, obwohl ich im www verschiedene Meinungen gefunden hab, die es nicht geschafft haben. Ich würde mal behaupten, dass man beim Einbau nicht wirklich etwas falsch machen kann. Vorausgesetzt man liest sich vorher die Bedienungsanleitung durch. :zwinker: WICHTIG: Man muss sich trauen die Pinlockscheibe sehr stark zu biegen (siehe beigelgte Anleitung).
      Die Eigenschaften des Pinlockvisiers sind meist gut. Im Herbst letzten Jahres ist mir das Visier bei einer Regenfahrt im Stand angelaufen. Als ich jedoch gefahren bin, war der Beschlag aufgrund der für mich ausreichen Belüftung gleich wieder weg. Im übrigen finde ich die Belüftung auch bei geschlossenem Visier ausreichend.
      Gewöhnungsbedürftig fand ich das "harte" einrasten des Visiers beim schließen. Als ich das noch nicht wusste, habe ich mich bei der Fahrt bei ca. 80 km/h über Pfeifgeräusche gewundert. Die waren dann allerdings weg nachdem ich das Visier richtig geschlossen hatte.
      Noch eine Sache möchte ich anbringen. Beim C3 pro hatte ich am Hals Probleme mit dem Riemen. Selbiges hatte ich nach 1 Monat auch kurz am C3. Da ich mir das nicht erklären konnte, habe ich den Helm noch einmal abgenommen und verdutzt untersucht. Nachdem ich nichts offensichtliches fand, habe ich den Helm dann noch einmal aufgesetzt und hatte keinen druck mehr am Hals. Dann habe ich den Fehler reproduziert und den Helm leicht verchoben aufgesetzt (nach vorne gekippt). Dann hatte ich beim schließen des Riemens wieder den Druck am Hals. Wahrscheinlich war das genau der gleiche Fehler, den ich bei der Anprobe des C3 pro hatte (siehe weiter oben).

      Fast vergessen: Meine Kopfgröße ist 48. Ich hatte mir die Größe 48-49 geholt. Diese war mir allerdings zu groß. Ich habe dann eine kleinere 46-47 genommen. Die passt. :-D

      Demnächst werde ich mir den Funkkragen zulegen um mich mit meinem Telefon zu verbinden. Mal sehen wie das läuft...
      ehem. Herr des Grills