Startprobleme bei SC24

Hallo, bitte lest alle das Thema Alles neu macht der Mai mit wichtigen Infos zur neuen Forensoftware - danke!
  • Hallo Leute, ich habe mir im letzten Jahr eine Dicke von einem guten Bekannten gekauft. Sie ist Baujahr 1992 und ein Garagenfahrzeug. Hier wurden diverse Arbeiten durchgeführt. Sie hat einen K+N-Sportluftfilter, Irridium-Kerzen, Ventilspiel wurde neu eingestellt, Steuerkettenspanner neu und sie erhielt eine neue Gel-Batterie. Mein Vorgänger hatte hier keine Klagen. Sie fuhr einwandfrei. Dies konnte ich auch bestätigen. Allerdings habe ich massive Startprobleme. Bei mir steht die Maschine unter einer Plane draußen. Das Anspringen ist ein Glücksspiel. Der Anlasser dreht, aber es kommt zu keinem Starten. Der Zündfunke ist in Ordnung. Auch Luftfilter ist durchlässig. Bin absolut am verzweifeln. Dann vorher 5sec. mit Vollgas den Anlasser drehen... Dann mit Choke....der Start gelang mir dann ...nun auch nicht mehr. Ist die Gel-Batterie mit 14 AH zu schwach? Was hat der Schlauch neben dem Vergaser, der wohl in den Tank führt (ist lose und nicht der Benzinschlauch!) für eine Funktion? Wenn sie läuft, geschieht dies ohne Ruckeln oder Fehlzündungen. Einfach traumhaft... Allerdings war es mir in den letzten Tagen nicht möglich, sie zu starten. :hammer:

    Ich bin nun seit einiger Zeit stolzer Besitzer (25.07.16). Ich freue mich mit dem Austausch der hier eingetragenen Mitglieder.

  • Da schliesse Ich mich an, klingt als 'kein sprit'.
    Dreh mal die schraube unten am schwimmerkammer lose und seh ob da sprit rauskommt beim anlassen....

  • Hallo Leute, ich hatte die Dicke wegen noch anderer Sachen in der Werkstatt. Dort stand sie wegen Terminproblemen fast 1 Monat. Nun stellte sich heraus, dass die Startprobleme von defekten Lamellen ausgehen. Diese befinden sich hinter dem Anlasser und stellen einen sogenannten Freilauf dar. Diese Lamellen sind abgenutzt, so dass der Anlasser (wurde auch ersetzt) den Motor nicht mehr drehen kann. Ich habe hierzu mal eine Explosionszeichnung beigefügt. Die Reparaturkosten belaufen sich auf ca. € 1.200,-. Ist also bei meiner Maschine fast ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Reparatur ist sehr aufwendig. Verkleidung ab (wie immer), Anlasser und Motor ausbauen und Steuerkette aushängen. Hat jemand hiermit Erfahrung? Oder gibt es einen Schrauber, der es günstiger machen kann? Danke für Eure Unterstützung.

    Dateien

    Ich bin nun seit einiger Zeit stolzer Besitzer (25.07.16). Ich freue mich mit dem Austausch der hier eingetragenen Mitglieder.

  • Absolut !!! ;( X( :thumbdown:

    Ja natürlich, aber nicht jeder ist so fit und geschickt wie Ihr! Ich würde mir diese Reparatur auch nicht zutrauen (auch wenn ich keine 2 linken Hände habe, aber hier ist schon etwas mehr Fummelei und Fachwissen gefragt!), auch wenn Ihr es ganz klasse in der Datei / Anleitung beschrieben habt. Da ist es schon gut, dass es Freunde im Forum gibt, die man auch mal fragen kann, ob sie einem helfen können ^^

  • Die 1200€ sind insofern schon berechtigt. Die Werkstatt baut den Motor aus und öffnet ihn. Nur um den Limakettenspanner zurückzustellen. Arbeitszeit ist der größte Kostenfaktor an der Sache. 16 Stunden sind da gleich weg. Deswegen gilt diese Reparatur auch als unrentabel. Und jetzt kommt es: Das Ding ist kaputt! Also versucht man es zu reparieren... wenns klappt :applaus: wenn es nicht klappt: Es war vorher schon kaputt.....

    Es grüßt der Wolfgang der gar nicht Mayer heißt... :P

  • Hallo Leute, vielen Dank für Eure Antworten. Gestern ging nur noch anschieben....um fahren zu können. Den Anhang von Wolfgang kann ich leider nicht öffnen. Der Link auf die Reparaturanleitung funktioniert leider nicht. (Mayer41). Kannst Du ihn mir nochmals zusenden? Danke und Gruß Andreas

    Ich bin nun seit einiger Zeit stolzer Besitzer (25.07.16). Ich freue mich mit dem Austausch der hier eingetragenen Mitglieder.

  • Hallo guzziro,


    vielen Dank für diese Anleitung. Der Download hat geklappt. Super....


    Gruß Andy

    Ich bin nun seit einiger Zeit stolzer Besitzer (25.07.16). Ich freue mich mit dem Austausch der hier eingetragenen Mitglieder.

  • Jetzt hast ihn. Habe bei dem Bericht die Überschrift geändert, weil sie falsch war. Der obige Link wurde gelöscht und ein anderer neu angelegt. Die ganzen Anleitungen und Tips findet man im Lexikon!

    Es grüßt der Wolfgang der gar nicht Mayer heißt... :P

  • Hallo Mayer41 ( Wolfgang)....alles klar. Ich werde die Dicke nun über den nächsten Winter von meinem Schwager reparieren lassen. Er ist zwar Flugzeugmechaniker....aber es dürfte für ihn daher ggf. leichter fallen. Ich werde ihm nur das Werkzeug reichen können. Er hat das technische Know-How....und vielleicht.....fliegt die Dicke dann hinter wirklich. :laola: In dieser Saison muss es halt mit Anschieben erst Mal gehen. Danke für alle und noch eine schöne Saison.

    Ich bin nun seit einiger Zeit stolzer Besitzer (25.07.16). Ich freue mich mit dem Austausch der hier eingetragenen Mitglieder.