Fragen zur Leistungssteigerung

Hallo, bitte lest alle das Thema Alles neu macht der Mai mit wichtigen Infos zur neuen Forensoftware - danke!
  • Ich hab mich mal hier zwecks Eintragungen zur Leistungserhöhung belesen.
    Bei der SC21 gehts von 72kW auf 74kW. Bei der SC24 von 72kW auf meist 96kW.
    Nun hab ich auf der Seite http://www.honda.de/motorcycle…nversion/900-1800ccm.html
    gelesen, das es für die Nonduale Bj 89-92 auch nur eine Erhöhung auf 74kW gibt. - Offiziell von Honda.
    Doch wie erreicht man unterschiedliche Leistungen von 72kw / 74kW / 96 kW ?
    3 Unterschiedliche Ansauggummiedurchmesser ?



    Gruss Loom

  • hallo loom die Sc 21 kann man auch auf 96 kW öffnen. Im Prinzip werden nur die Verengungen im Ansaugstutzen rausgeschnitten oder neue für 15 € pro Stück gekauft Nachbau. Dann das Alphatec Gutachten besorgen neue Reifen mit dem Geschwindigkeitsindex, TÜV und ummelden nicht vergessen.
    Vg

  • Aber was ist der Bauliche Unterschied zwischen 72kW / 74kW ? Laut dem einen Brief war vorher 74kw eingetragen nu 72kW. Im Textbaustein steht Leistungsänderung durch geänderte Ansaugstutzen Kennzeichen 72kW

  • Das sind 1/1000 geringerer Querschnitt im Ansaugstutzen und hat wahrscheinlich etwas mit den Versicherungsprämien und der sogenannten " Selbstverpflichtung " der Motoradbauer zu der damaligen Zeit zu tun den wenn man ungünstig rechnet und rundet sind 74 KW / 101 PS die Selbstbeschränkung lag bei 100 PS


    Über den Sinn lässt sich Streiten :ähm:



    Vergleichsdaten bei gleichem Motor


    Motor: Flüssigkeitsgekülther Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor (DOHC), 16 Ventile
    Bohrung x Hub: 77 x 53,6 mm


    Hubraum: 998 cm³
    Verdichtung: 10,5 : 1
    Vergaser: 4 x 38-mm-Ø-Gleichdruckvergaser


    Leistung:
    98 kW :-D (133 PS) bei 9.500 min-1 /
    74 kW :-) (100 PS) 9000 min-1 /
    72 kW ^^ (98 PS) bei 9.000 min-1 /
    25 kW :-( (34 PS) bei 6.000 min-1


    Drehmoment: 92 Nm bei 7.900 min-1 (98 kW) / 88 Nm bei 6.250 min-1 (72kW)***
    Zündung: digitale Transistorzündung
    Getriebe: 6 Gänge
    Endantrieb: O-Ring-Kette


    Endantrieb Übersetzung Ritzel / Kettenrad: 17 / 43 Zähne
    Tankinhalt 21 l (Reserve 3,5 l)


    Betriebsstoff: Super Benzin
    Öl Viskosität :10 W 40
    Ölmenge mit Filter: 3,8 l


    Kühlflüssigkeit: 3 l
    Gabelöl: rechts 485 - links 495 ml
    Bremsflüssigkeit: DOT 4
    hydr. Kupplung: DOT 4
    Ventilspiel Einlass: 0,10 mm
    Ventilspiel Auslass: 0,16 mm
    Leerlaufdrehzahl: 1000 - 1100 min-1
    Zündkerzen: 4 x NGK DPR9EA-9
    Elektrodenabstand 0,75 - 0,90 mm
    Bereifung Serie vorne: 110/80 V 17 - V270 Tl. (2,5 Bar)
    Bereifung Serie hinten: 140/80 V 17 - V270 Tl. (2,9 Bar)
    Gewicht fahrbereit: 248 kg, vollgetankt 260 kg
    zul.Gesamt Gewicht: 433 kg
    Leistungsvarianten: 98 kW, Drosselung über verengte Ansaugstutzen. 74 / 72 kW, über Ansaugdrosselblenden 25 kW**
    V max 257 kmh (98 kW) / 241 kmh (74 kW) / 239 kmh (72 kW) / 154 kmh (25 kW)

    Ich repariere um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren


  • Hallo Peter,


    bei Dir steht US-Version in der Beschreibung. Woran erkennt man das? Meine Dicke hat die gleichen technischen Daten wie Deine, ist das dann auch ein US-Modell?



    Gruß Stefan

  • es fehlt mein Exemplar (SC2402RM) mit 90 kW, 247 kmh, Gewicht 271 und 456 kg

    Hallo Peter


    meine Duale Bj 96 Modell 97 hat auch " nur " 90 KW eingetragen, ich habe bisher noch nicht rausgefunden woran das genau liegt, jedenfalls ist bei mir nicht die Erforderliche Zündeinheit verbaut, die ist als Neuteil auch nicht billig. 8|8|


    Womit die die 90 KW eingetragen haben weiß ich auch nicht, dazu hab ich noch nichts gefunden :ähm:

    Ich repariere um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren


  • Peter, es ging hier um die 21er, wenn ich mich nicht ganz irre. Sieht man auch an den Reifengrößen ;)

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • Doch wie erreicht man unterschiedliche Leistungen von 72kw / 74kW / 96 kW ?

    Solange wir nur von den "offiziellen" Leistungsumrüstungen von Honda sprechen (alle Honda-Gutachten hier auch im Lexikon ;) ) -


    21er Änderung über Ansaugstutzen
    24er Nonduale Änderung über Ansaugstutzen
    24er Duale ab 1996 (!): Ansaugstutzen, Bedüsung, Zündgerät


    "Inoffizielle" Umbauten (die 96-100kW ohne Honda-Gutachten, zB Alphatec oder wie auch immer) werden fast ausschließlich durch Ansaugstutzen geändert. Meines Wissens wurden mögliche 34PS-Umbauten zusätzlich mit Gasanschlag erreicht.

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • Peter, es ging hier um die 21er, wenn ich mich nicht ganz irre. Sieht man auch an den Reifengrößen ;)

    Sebastian, das stimmt nicht ganz: Im ersten Beitrag von Loom erwähnt er auch die SC24 und die Nonduale.

  • Meine hat einen Meilentacho und die seitlichen Rückstrahler, hatte ursprünlich auch nur eine Feder im Seitenständer und im Stanley-Scheinwerfer eine 45/45W Birne (Stanley) sowie die Abgasrückführung (dadurch 0,1 bis o,7 Vol% CO Gehalt bei der AU-Prüfung).
    Im Kaufvertrag (des Vorbesitzers) von '94 steht auch "US-Ausführung". Die Australien-Version ist wohl auch so.
    Das Schweizer Modell hat auch die Abgasrückführung - soweit ich weiß - aber natürlich keinen Meilentacho.
    Ach ja, Stefan, und noch etwas vergessen: als ich sie übernahm, waren schon beide Leuchteinheiten unter dem einen Scheinwerferglas bei Fahr- und Fernlicht angeschlossen und brannten beide gleichzeitig.
    Kann aber sein, dass das sowieso Serie war bei der SC24, bei der ST1100 habe ich das damals erst selbst gemacht.

  • Ach ja, Stefan, und noch etwas vergessen: als ich sie übernahm, waren schon beide Leuchteinheiten unter dem einen Scheinwerferglas bei Fahr- und Fernlicht angeschlossen und brannten beide gleichzeitig.

    Sind die Gläser von der Lichtstreuung her auch verschieden

  • Sind die Gläser von der Lichtstreuung her auch verschieden

    Nein, sind 2 absolut identische, symmetrisch geriffelte Hälften. Was mich wundert, da normalerweise ja solch ein schräg nach oben laufender Absatz erkennbar ist (wegen des weiter nach vorn laufenden Lichtfingers rechts). Den du beim Fahren in GB und anderen Ländern mit Linksverkehr wegen der Blendung des Gegenverkehrs abkleben musst (bei der Dose).
    Flens, du bist doch auch beim FT, kannst du dort mal anschauen.

  • Hallo Peter,


    Danke für die detaillierte Beschreibung der US-Version! Auf das Thema Meilentacho hätte ich auch kommen können...
    Also dann ist meine definitiv keine US-Version (nix Meilen, keine Seitenstrahler, nur einmal Abbblendlicht) und somit die, aus meiner Sicht eher ungewöhnliche oder seltene, 122PS-Version auch regulär in Deutschland verkauft worden.


    Jetzt muss ich aber erstmal das Thema Abgasrückführung hier im Forum suchen, das Thema interessiert mich.


    Gruß Stefan

  • Die Schweizer und Austria Modelle waren oft mit seitlichen reflektoren an der Gabel versehen und hatten aufgrund der Abgasvorschriften die "gedrsselte" Variante mit Abgasrückfürung und eben den 122 Pferden. Merkt man aber nicht wirklich. Einzig ein leictes Konstantfarhruckeln kann sic verstärkt bemerkbar machen

  • Meine erste SC24 kam aus Kalifornien und hatte 128Ps.
    Da war Abgasrückführung und ein Sekundärluftsystem verbaut.
    Die lief etwas rauh. Irgendwann hab ich dann beim Schrauben festgestellt, dass die überhaupt keine Ausgleichswelle verbaut hatte.
    Also Unterschiede gibt es da reichlich.

    Die Wahrheit über Glückskekse:
    Sehen chinesisch aus. Klingen chinesisch. Aber eigentlich sind sie eine amerikanische Erfindung. Deswegen sind sie auch hohl, voller Lügen und hinterlassen einen fahlen Geschmack. (Der Mandarin) :-D


    Gruß aus dem Rheinland