Batterieerfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hab jetzt mal überall rumgelesen... hier und über Google.
      Wie du schon geschrieben hast gehen die Meinungen wirklich sehr auseinander.
      Waß ich jetzt gelesen hab ist das zumindest die AGM weniger Startleistung abgeben.
      Also entweder Gel, oder Säure. Lithium Ionen scheidet für mich aus, da über 100 €.
      Wäre aber auch ansonsten interessant.
      Kennt jemand die Landport von ATU? Ist die einzige die ich morgen bekommen kann... und eine Gel für 65 € ist günstig.
      Ansonsten könnte ich event. noch an eine Dell von Louis bekommen... für 79,99.
      Hoffe das sie dann wieder gescheit anspringt :-)
      Erfahrungswerte hab ich noch nicht, werde aber hier berichten.
      Bis denn
    • ist es wirklich so das die Gelbatterie im Winter nicht sorgt startet?
      Meine jetzige habe ich, denke ich, durch mein normales Ladegeräte geschrottet :-( .
      Ich denke ich werde mir morgen erstmal eine SäureBatterie kaufen, den dann brauch ich nicht noch nen neues Ladegerät.
      Bis denn
    • Opa25867 schrieb:



      ....Hoffe das sie dann wieder gescheit anspringt :-)


      Bis denn....
      Also bei der 21 iger....Choke rein und starten ganz ohne Gas oder nur minimal dann läuft sie normalerweise an. Vielleicht liegt es am Start Vorgang an sich und weniger an der Batterie??
      Sprit ist neu nehme ich an und nicht so eine abgestandene Plörre??
      Wie Nobbe sagt ist normalerweise mit Blei - Säure kein Thema und billiger als Gel Akku allemal.
      Läuft Sie rund wenn Sie läuft oder hat Sie mucken grundsätzlich?

      Vg
      Alles wird gut, meistens jedenfalls... :-)
    • Hallo, läuft super rund :-).
      Habe heute mal durchgemessen ... 13,7 V vor Starten... geht mit Licht und Fernlicht auf 11,7 runter... lt Test im Buch soll das ein Zeichen für eine defekte Batterie sein. Starten dann , ohne Licht, heute kein Problem. Geht aber beim Starten kurz unter 10 V. Wenn Sie über Nacht steht hat sie morgends etwas weniger Spannung... dieses recht manchmal zum Starten, manchmal nicht. Denke es wird die Batterie sein, war bei meinem volvo auch so.... so halb kaputt :-) . Kaufe jetzt eine Säure Batterie, da ich ja nicht noch so ein teures Ladegerät kaufen möchte.
      Bis denn,
    • wie schon geschrieben, gibt es da unterschiedliche erfahrungen (warum auch immer)
      in "wilma" hatte ich gel-batterie drinnen, bin wieder auf säure umgestiegen - die gel-batterien haben´s nicht überstanden.
      mit der säurebatterie bleibt der aufwand der wartung, das ist aber ein lösbares problem :zwinker:
      bei "betty" von schnegge (600F) ist ´ne gel drin, absolut top.
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ein gutes forum lebt durch gute mitglieder


    • Schlumpfine schrieb:

      wenn ich ir das so anhöre(lese) komme ich zu der überlegung, dass die nondualen mit gel nicht so klarkommen...
      es mag durchaus sein, dass die dualen und die gel´s gute freunde werden können (aber das müssten die experten für elektrische zität beantworten)
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ein gutes forum lebt durch gute mitglieder


    • Eine Gel hatte ich Ende letztes Jahr bei mir eingebaut, war gleich defekt.
      Auf Garantie eine Neue bekommen, welche auch wieder eingeschickt ist, weil defekt.
      Diese Gel werde ich nicht mehr nehmen, aber mit der Säurestandskontrolle geht mir auch auf den Keks.
      Es besteht noch die Möglichkeit eine gekapselte, welche mit Säure gefüllt und für immer verschlossen wird, genommen werden kann?
      Hat jemand damit Erfahrung?
      Grüße.
      Martin
    • Mit den wartungsfreien Batterien (MF), die du meinst, habe ich genauso gute und schlechte Erfahrungen gemacht wie mit Säure (war trocken) und Gel (nach 3 Jahren tot). Genauso habe ich MF und Gel schon jeweils über 6 Jahre gefahren.

      Die Dicken sind da etwas empfindlich, weil bei vielen (nicht bei allen) die Ladespannung vom Regler höher sein kann, als die Batterien das mögen. Das kann eine Säurebatterie besser ab (verliert dann Wasser), eine MF oder Gel nimmt das eher übel.

      Du kannst aber solche und solche Erfahrungen machen. Ich glaube nicht, dass man generell sagen kann, dass eine der Varianten nicht geht. Probiers aus und lass dich von deiner Überzeugung oder deinem Geldbeutel leiten ;)
    • Tobias schrieb:

      Heute habe ich von dem Batteriehersteller die Info erhalten, Gel Batterie defekt und wird ersetzt.


      Eine Varta 12 14 3A für 41 €, welche einen zusätzlichen außer der Reihe sitzenden Einfüllstopfen hat.
      Wer kann mich darüber Aufklären bitte ?
      VG.
      Martin
      Das ist die Entlüftung ..... da kommt ein Schlauch dran um das Gasgemisch was beim laden der "Nassbatterie" entsteht abzuleiten,
      Die Gase sind hochgradig korrosiv und ätzend .... viel Spaß beim ordnungsgemäßem Einbau

      die linke zum Gruß
      Ich repariere um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren

    • Blindflug schrieb:

      Das ist die Entlüftung ..... da kommt ein Schlauch dran um das Gasgemisch was beim laden der "Nassbatterie" entsteht abzuleiten,Die Gase sind hochgradig korrosiv und ätzend .... viel Spaß beim ordnungsgemäßem Einbau

      die linke zum Gruß
      Chemie ist lange her, daher muss ich mal nachfragen. Sicher, die Schwefelsäure ist korrosiv und ätzend, aber die Gase? Entsteht da nicht "nur" H2 und O2, also Knallgas? Insofern sind die Gase grundsätzlich explosiv, aber nicht korrosiv und ätzend.
      Gruß
      Hamburger
    • Hamburger schrieb:

      Blindflug schrieb:

      Das ist die Entlüftung ..... da kommt ein Schlauch dran um das Gasgemisch was beim laden der "Nassbatterie" entsteht abzuleiten,Die Gase sind hochgradig korrosiv und ätzend .... viel Spaß beim ordnungsgemäßem Einbau

      die linke zum Gruß
      Chemie ist lange her, daher muss ich mal nachfragen. Sicher, die Schwefelsäure ist korrosiv und ätzend, aber die Gase? Entsteht da nicht "nur" H2 und O2, also Knallgas? Insofern sind die Gase grundsätzlich explosiv, aber nicht korrosiv und ätzend.
      der seitliche überlauf (schlauch läuft dann bis unter die dicke) ist für den fall, dass die bakterie auf grund falsche behandlung mal "überkocht". ansonsten ist es im normalfall ein "entgasungsanlage" :zwinker:
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ein gutes forum lebt durch gute mitglieder


    • Kaschte schrieb:

      Tobias schrieb:

      Nee, Entlüftung ist ganz normal auf der Seite.
      Was ich meine ist ein zusätzlicher Einfüllstopfen, sieht zumindest so aus.
      VG.
      Martin
      Bilder?
      Bilder? welcher Herrausvorderung soll ich mich da jetzt stellen ?( :huh:
      Ist einfach der selbe Stopfen wie die anderen zum Einfüllen.

      Und eine frühere übergekochte Batterie hatte mir das Auspuffverkleidungsblech von Innen ruiniert.

      VG.
      Martin
    • Die Batterieart ist letztlich hauptsächlich eine "Glaubensfrage" . Außerdem resultiert die Entscheidung daraus, welche Erfahrungen man mit den verschiedenen Batteriearten gemacht hat - und nicht zuletzt ist es ja auch eine Geldfrage.
      Das kann man eigentlich aber erst über einen längeren Zeitraum von m.E. vielen Jahren für einen persönlich beurteilen, da es ja auch verschiedene "Behandlungsarten" gibt: Durchfahren oder Stilllegen im Winter, sorgfältige oder gar keine Pflege usw.
      Und es gibt Glücks- und Pechkäufe, bei denen die Batterie 10 Jahre gehalten hat (geht auch bei einer Säurebatterie, aber selten bei den ganz billigen) oder die schon beim Einbau defekt war.
      Siehe dazu die Berichte in diesem Forum.
      Was will ich damit sagen?
      Jeder muss für sich nach seinen Gegebenheiten die Entscheidung treffen, eine Empfehlung an Andere ist schwierig, es kann eigentlich nur über die eigenen Erfahrungen berichtet werden. Aber das kann ja auch schon helfen :zwinker: