Viel Fragen bezüglich CBR 1100 XX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie Du auf dem Bild siehst habe ich mir gleich am Anfang eine Varioscheibe geholt. Die finde ich echt klasse. Vielleicht optisch nicht der letzte Schrei,

      aber echt gut bei Kälte, Regen oder höheren Geschwindigkeiten.

      Will man mit 270 über die Bahn braten ist der höhere Lenker auf Dauer nix. Für Landstraße ist er perfekt. Handgelenke entlastet und der Windschutz

      selbst bei meiner Größe top. Da macht die etwas höhere Sitzbank (+ 3 cm) keinen wirklichen Unterschied.
    • Carlos schrieb:

      Mario, kann das sein, dass der Kniewinkel bei der Amsel noch kleiner ausfällt?

      So ich konnte es nicht ganz lassen und hab so den einen oder anderen Tag mit trockenem Wetter genutzt.
      Hab mit der Amsel jetzt bissel mehr als 600km davon eine Tagestour von etwas über 200km. Ist schon ein Krasses Pferd :applaus:
      Ich empfinde den Kniewinkel nicht wirklich anders als bei der Dicken. :thumbsup:
      Und in punkto Sitzposition der Amsel kann ich auch für mich sagen, das ich mich auf ihr genauso wohl und drinsitzend fühle wie bei der Dicken. :applaus:
      Ach im selben zeitraum hab ich die Dicke auch so um 500km bewegt. :-)
      Bis jetzt macht die Dicke trotz der Amsel immer noch spaß.
      Mal sehn wie sich das übers Jahr weiter entwickelt :-)
      der Weg ist das Ziel

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von DLE GRENZGÄNGER ()

    • Trotz dem traurigen Anlass … .





      Ich hab ab April 2018 bis jetzt mit der CBR 1100 XX runde 5000 km gefahren.
      Bis her sehr zufrieden aber!!

      Aber ja das aber.

      Der Verbrauch von > 8,5 l/100km und dazu, dass die Ausgänge der Entschalldämpfer sehr verrußt sind dazu so ein (so impfende ich es) ruckeln bei 160 km/h bei etwas über 6000 U/min.
      Die F1-Leute leuchtet nicht. Mir kommt es so vor als würde sie zu fett laufen. Wenn da was nicht Ok sein sollte müsste da nicht ein Fehler gemeldet werden?

      LG
      Michael
    • Hallo Wolfgang,

      danke erst einmal für deine Antwort. Ich werde das mal mit den Zündkerzen überprüfen.
      Ich hab auch das Gefühl, dass wenn ich sie anmache, nicht alle Zylinder laufen ... nach gefühlten 4 Sekunden läuft sie rund... wenn ich danach am Gashahn ziehe, qualmt es nur mal kurz und leicht am rechten Auspuff raus und danach nicht mehr. Wie das bei der Fahrt ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Aber selbst da hab ich manchmal das Gefühl als würden da nicht alle vier Zylinder 100% rund laufen.

      Schönen Urlaub noch Wolfgang! :)

      LG
      Michael
    • Hallo Wolfgang,

      Zündkerzen hab ich so entfernen können ohne den Kühler anfassen zu müssen ... ist schon recht eng da dran zukommen.

      Die beiden äußeren Zündkerzen sehen richtig guten. Die beiden inneren machen auf mich einen recht speckigen Eindruck auf mich. Mein Nachbar sprach von so einem Zeug (Einspritzanlagen Reinigungsmittel) was man in den Tank zugibt.

      Ich hab auch die Möglichkeit die Einspritzanlage auszubauen und ins Ultraschallbecken zulegen.
    • Ich war heute noch schnell zu Tante Louis gefahren hab mit so eine Dose "Benzin Systemreiniger" gekauft von der Marke MOTUL.
      Es passt gerade recht gut, denn nach 180 km muss wieder getankt werden. X/

      Bin mal gespannt ob das Mittel was taugt.

      Ich muss zugeben... die Einspritzanlage ins Ultraschallbecken möchte ich vermeiden.

      Ich werde über den Erfolg unterrichten.

      LG
      Michael
    • Hallo zusammen,

      den Tank wurde mit dem Putzzeug gefüllt und danach gut durchmischt mit Super Benzin.
      Der Tages Kilometer auf null gesetzt . Attacke .. kreuz un quer durch Bergische. Jetzt hat die CBR XX fast 200 km zusätzlich auf der Uhr.
      Die Analoge Tankanzeige teilt mir mit, dass ich noch einen Strich vor Reserve bin. Wenn das Wetter es morgen erlaubt werde ich fahren bis die Leute angeht. Aus dem Bauch raus sieht der Kurs zum jetzigen Zeitpunkt gut aus. Ich hoffe nicht, dass es ein Placeboeffekt ist und die Ernüchterung kommt erst beim Tanken.

      Mal eine Andere Frage hier im Forum (Ich hab diese Frage in einem anderen XX Forum gestellt bzw es ist zu dieser Frage gekommen. ;(

      Mein Modell hat Erstzulassung .5.1999 sie hat keine Lambdasonde aber Einspritzung. Ich bin davon ausgegangen, dass ab 99 die XX einen geregelten 3_Wege_Kat hat. Bei meiner ist das nicht so bzw. sie hat Einspritzung aber keine Lambdasonde???

      LG

      PS: Es geht weiter ob das Putzzeug was taugt bzw. den Spritverbrauch in Griff bekommt.

      LG
      Michael

      2 PS :love: : Gibt es Einspritzdüsen in neu (alternative) zum original Ersatzteil? und wo wird das Lambdasonden -Kabelende am Kabelbaum angeschlossen??


      so, jetzt Schluss! :thumbsup:

      LG
      Michael
    • Neu

      Hallo zusammen,

      vorab was ich bereits gemacht habe:

      Luftfilter, Zündkerzen, Öl gewechselt mit Öl-Filter, Bremsflüssigkeit sowie Kupplungshydraulikflüssigkeit.

      Ich habe den Eindruck, dass die zwei mittleren Zylinder zu Fett laufen. Zündkerzenbild der beiden äußeren sehr gut die zwei Zündkerzen von den zwei mittleren Zylindern sind ziemlich speckig.

      Meine CBR 1100 XX ist Erstzulassung .05.1999. mit Einspritzung. Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass die Lambdasonde einen Defekt vorweist. Wie ich aber die rechte Unterverkleidung abgebaut hatte, ist mir aufgefallen, dass die CBR keine Lambdasonde in der Abgasanlage besitzt.
      Es spricht aber alles dagegen, was in manchen Büchern drinsteht. Laut 1999 mit geregelten 3-Wege-Kat usw. Ich hab hier ein Werkstattreparaturbuch 1999, wo an keiner Abbildung zusehen ist, dass die Abgasanlage solch eine Sonde besitzt.

      Wo stecken die Katalysatoren (Endschalldämpfer) und wie wird dann das Gemisch eingestellt?

      LG
      Michael

      Können auch Fehler anstehen obwohl die F1-Lampe nicht am leuchten ist?
    • Neu

      Der Kat sitzt im Rohr . das am Schalldampfer ist.
      Ist kein Kat mehr verbaut muß ein Eliminator im Kabelstrang verbaut werden ( linke Seite unter der kleinen Plastikverkleidung ) .
      Ich tanke immer wenn möglich Benzin mit 100 Oktan oder mehr ( spart dir den Reiniger ) und
      die XX ist eine der wenigen Motorräder die über einen Sensor dafür verfügt .
      Aber die Ersten Einspritzer waren mit einer anderen Einspritzanlage als meine verbaut.
      Günni 2 Hatte auch mal ein Problem damit , weiß aber nicht mehr genau was, er konnte einzelne Teile tauschen
      was bei meiner wohl nicht mehr geht.
      Frag mal Günni 2
      Güße Ralf
    • Neu

      Hallo zusammen,

      erst einmal vielen Dank für eure Unterstützung . :thumbsup:

      Um zusehen was mit der Sonde ist hab wir (und meine Frau) mal gesucht nach dem Steckerbündel im Bereich des Anlassers, wo laut Ergänzungsbuch das Kabel eingesteckt werden soll. Ich hab da kein offene Steckverbindung gefunden. Komisch was, dass alle Stecker ölig waren. Woher dieses Öl-Schmier herkommt kann ich mir nicht erklären. Alles Stecker entfetten und wieder zusammen gesteckt. Motor wollte ich starten und nichts??? :applaus: <X

      Batterieladegerät angeklemmt und siehe da die Batterie war fast leer.
      Den Spannungsregler genommen und durchgemessen. Die drei gelben Kabel gegeneinander auf Durchlass gemessen. Da scheint was nicht Ok zu sein, denn ich kenne es nur so, dass kein Kontakt zwischen den Kabeln vorliegen darf. Ladespannung gemessen und die Werte sind auch nur Mist. Es liegt nur max 13 Volt an. Ich hab jetzt erstmal einen neuen Spannungsregler geordert ... mal gucken was da kommt.

      Ich vermute und ich hoffe, dass jetzt auch der ganze Spuck ein Ende hat. Nur zum Verständnis, bei der SV650 meiner Frau hat sich das Motorrad auch so komisch verhalten. Sprich, sie lief unrund sprang sehr schlecht an. Batterie immer nur schlapp. Gestern bin ich noch mit der CBR gefahren und sie lief immer schlechter... ich halte euch auf dem Laufenden, wenn der Spannungsregler getauscht ist wieder das tut was sie machen soll.

      Dann ist mir heute noch eins klar geworden, dass die Zündkerzen sich unterschieden haben. Die zwei äußeren fast wie neu in die zwei inneren speckig. Die rechte Zündspule versorgt die zwei äußeren Zündkerzen und die linke die zwei in der Mitte. Wenn der neue Spannungsregler die anderen Symptome nicht auch beseitigt, dann werde ich neue Zündspulen verbauen.

      Es bleibt spannent.

      LG
      Michael

      LIMA scheint keinen Defekt vorzuweisen (Hab aber das Wolfgang schon gelesen mit seine LIMA...)
    • Neu

      Das mit betanken mit Benzin mit höherer Oktanzahl hab ich mir auch schon überlegt. Werde ich nächstes mal auch machen.

      Der neue Spannungsregler (Gleichrichter) hab ich mir gekauft (153,33€) er soll am Freitag bei uns eintrudeln.
      Ich hoffe mal das dann die CBR wieder läuft wie sie es soll.

      Danke für eure Antworten :thumbsup:

      LG
      Michael
    • Neu

      Ich hatte vor kurzen eine hitzige Diskussion in einem Suzuki Forum wegen Spannungsreglern die man in der Bucht (e-bay) kaufen kann.
      Ich hab mich dort (Forum) überreden lassen dort zu bestellen: mtm@motorradtechnik-muenchen.de
      Den den ich bekommen hab ist nicht der originale aber alle Anschlüsse sind so abgeändert, dass man mit ohne hohen Aufwand alles umschließen kann.

      Es mag sein, dass wir uns in der Suzuki und auch jetzt in der CBRXX einen Porsche eingebaut hab was übertrieben sein kann. Bei der SV650 raucht bei einem defekten Gleichrichter auch gerne die LIMA durch und auch Tacho usw. Batterie. Ich "möchte" bei der CBR kein Risiko eingehen.
    • Neu

      Ich habe auch schon einen günstigen verbaut. (ALS) Der war ab Werk defekt..... Der Tauschregler brachte Grad mal 13.xx Volt so dass die Griffheizung bei Standgas abschaltete. Der oriinale bringt 14.xx Volt und alles ok. Baut euch einen Prozessorlüfter auf den Regler und ihr habt Ruhe vor überhitzten Reglern
      Es grüßt der Wolfgang der gar nicht Mayer heißt... :P