Viel Fragen bezüglich CBR 1100 XX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleine Korrektur!

      wo ich die Kontaktadresse beim vorigen Beitrag nach geschaut hatte, bin ich über eine Aussage vom Shop gestolpert: Das ist der gleiche Gleichrichter wie an der SV und kann ohne weiteres an der XX verwendet werden mit Vergaser. <X

      Nachdem ich die Firma angeschrieben hab, dass mir ein Fehler unterlaufen ist (da ich die eMail nur überflogen hab) da es sich bei meiner XX um eine handelt die Einspritzung hat, bekam ich die Antwort:
      Der für Vergaser hat 400 Watt geht zwar aber er fühlt sich dabei nicht wohl. Er empfiehlt mir wegen den 2 Jahren Garantie, den mit 580 Watt zunehmen. Der Aufpreis von 80,01€ inklusive Versand bezahle ich jetzt auch noch auch wenn es sehr weh tut. ;(

      Die Regler die da angeboten werden regeln viel sauberer (fangen die Stromspitzen solide ab). Dazu werden diese nicht so heiß wie die, die von Haus aus verbaut wurden.

      Viele Grüße
      Michael
    • Hallo miteinander,

      Bei der ganzen Diskussion zum Thema Regler fehlt mir hier so ein Wenig der verbaute Batterietyp.
      Die XX verträgt eigentlich nur Gel-Batterien! Alle anderen Typen werden auf Grund geringeren Maximalspannung, die am Reglerausgang ansteht niemals vollständig geladen. Das gilt sowohl für das Vergaser- als auch für das Einspritzmodell.

      Abgesehen davon gibts da noch die unterschiedlichen Innenwiderstände der Batterietypen.
      Geringer Widerstand = Hoher Strom = Viel Temperatur,sowohl im Regler als auch in der Batterie und beides ist nicht wirklich Gesund.

      Ich selbst hab auf meiner Vergaser-XX seit 2012 einen Noname Regler,allerdings verfügt der über einen Kühlkörper und eine Gel-Batterie.

      Gruß aus dem Hauptdorf
      Fahr nie schneller, als deine Schutzengel fliegen
    • Neu

      Hallo zusammen,

      ich möchte mich zu dem Zwischenstand euch mitteilen:

      Der neue Spannungsregler ist montiert und siehe da, die XX verhält sich so wie man es sich vorstellt.
      Sie springt sauber an und sie Rust auch nicht mehr. Der Spritverbrauch ist auch spürbar gesunken. Wobei dieser aber scheinbar immer noch bei spritziger Fahrweise noch bei ca. 9 L/100 Km liegt.

      Da die zwei äußeren Zündkerzen zu den zwei inneren besser aussahen, hab ich mir noch eine neue Zündspule gekauft. Diese werde ich montieren, wenn der Tankinhalt ein hochklappen des Tanks zulässt (ist schon doof den vollgetankten Tank hoch zu klappen, um sich dann zu wundern dass die Füße nass werden :thumbsup: ).

      LG
      Michael
    • Neu

      Hallo zusammen,

      gestern hab ich die Zündspule links gewechselt (für Zylinder 2 u. 3) und dabei mir nochmal die Zündkerzen angeschaut. Die zwei äußeren (Zylinder 1 und 4) sahen richtig gut aus. Die Zündkerzen von Zylinder 2 und 3 völlig schwarz. An der weißen Keramikisolierung waren auch bräunliche Verfärbungen zu sehen.
      Neue Zündkerzen organisiert und direkt alle vier Zündkerzen gewechselt. Dazu halt die neue Zündspule. Den ganzen Klumpatsch wieder zusammen gebaut und eine kleine Runde (150 km) gefahren.

      Genaues wegen dem Spritverbrauch kann ich jetzt nichts zu schreiben, da ich es erst sehe wenn ich wieder tanken muss. Aus dem Bauch raus läuft sie jetzt noch viel besser als vorher. Ärgerlich ist, dass mit beim Zündkerzen wechseln eine Zündkerzenstecker kaputt gegangen ist (funktioniert zwar noch der Stecker aber möchte ich so nicht lassen). Neuer ist bestellt wenn dieser da ist, "wieder" alles auseinander und dann mal gucken wie die Zündkerzen von Zylinder 2 u. 3 dann aussehen.

      Als Zusatzinfo
      Ich hab in der Zeit mit einigen Zweirad-Werkstätten gesprochen und dabei kam heraus und auch immer die selben Antworten:

      Wenn ein Spannungsregler defekt geht und dies nicht frühzeitig erkannt wird, kann es zu weiteren Schäden an Elektronikbauteilen kommen. Im Schlimmstenfalls kann der ganze Kabelbaum abrauchen. In meinem Fall sind wahrscheinlich zwei Zündkerzen bzw. die Zündspule drauf gegangen.

      Wegen dem Spritverbrauch:
      Wenn man sich die Leistungskurve der CBR1100 mal ansieht, dann muss man den Motor im recht hohen Drehzahlbereich (8000-9000U/min) halten um nur ansatzweise in den 140 PS-150PS Bereich zu gelangen. Wenn alles an der CBRXX funktioniert, dann sollte bei einer Kaffeefahrt wo man die Motordrehzahl immer so bei 3500 U/min hält, sicherlich im 6-7 Liter/100km Bereich liegen.

      LG
      Michael
    • Neu

      Polierteufel schrieb:

      Motor im recht hohen Drehzahlbereich (8000-9000U/min)
      Ja, da macht die auf jeden Fall schon Laune, nur die meisten hier sind Tourer und Touren von mehr als 4, 5 Std. bei der Drehzahl ist kaum sinnvoll und entspannend. Man ist immer leistungsbereit und will am Hahn drehen um den Rest Drehzahl auszujuckeln. Macht richtig Laune, aber auf Touren meistens nur dann auf Teilstrecken brauchbar.
      #einrhoeneraufreisen