Auspuff

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Isch calle wie mer he esu callt...
      Oder:
      Ich rede eben so wie man hier redet. Mag ja sein dad irgend jemand dem Dativ seinen Feind, sprich den Genitiv besonders gut kennt.
      Is mir aber schnuppe. Dahinter steht immer wer anders. Und der, die oder das andere sind mir wichtiger als korrekte Interpunktion.
      Cheriooh.
      Und Flens. Kommende Woche kommt der Frühling und damit Moppedwetter. Dann hörts auf
      Hammer nit, bruche mir nit, fott domit
    • Wolff schrieb:

      aber: für "garrettt" gibts jetzt 3 "t", damit eins mehr zu eins zu wenig = +- 0 :-D :-D :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker:
      Habt Dank, Herr Wolfff. So wird mich die kommenden dunklen Stunden kein Nachtmahr mehr heimsuchen :)

      @Schlumpfin: Witze zu erklären macht sie meist nicht besser ;) Aber da wir ja gerade die Wiederherstellung des Equilibriums forcieren sei hiermit auch noch dein fehlendes "e" serviert :)

      Nobbe schrieb:

      Also ich halte es schon für wichtig, dass man sich Zeit nimmt und nicht allzu nachlässig mit unserer deutschen Sprache umgeht. Man sollte schon aufpassen, dass man nicht nur nach Gehör schreibt und dadurch den Sinn der verwendeten Worte/Sätze verdreht oder schwer lesbar macht. Das zeugt meiner Meinung nach nicht nur von einer gewissen Bildung, sondern auch einer gewissen Wertschätzung dem Leser gegenüber.
      Wenn ich manche Texte lese, in denen bei jedem Satz extreme Rechtschreibfehler auftauchen und offenbar auch die Grammatik Probleme bereitet, dann tun mir manchmal schon deren Kinder leid. Wie sollen die Kinder ein Gefühl für die Sprache entwickeln und später mal ein fehlerloses Bewerbungsschreiben abschicken können, wenn die Eltern daheim nicht einmal die Hausaufgaben korrigieren konnten.
      Es gibt ein paar Leute mit einer angeborenen Lese-/und Rechtschreibschwäche. Die meine ich jetzt auch nicht. Ich meine hier speziell die, die einfach nur zu bequem sind es richtig zu machen obwohl sie es könnten.
      Danke, das würd ich so unterschreiben. Insbesondere der Punkt mit der Wertschätzung ist der, den ich ursprünglich zum Ausdruck bringen wollte. Ich seh darin halt ein Verhalten, welches mir auch außerhalb vom Web immer häufiger auffällt: Die Leute haben irgendein Problem und wollen Hilfe dabei, haben selbst aber ganz offensichtlich überhaupt kein Interesse daran, selbst zur Problemlösung beizutragen. Im Falle von niedergeschriebenen Fragen wäre das eben nunmal dem potentiellen Helfer durch eine korrekte Formulierung des Problems nicht zusätzlich Steine in den Weg zu legen. Außerdem direkt alle für das Problem relevanten Daten auch gleich mitzuliefern soll auch von Vorteil sein, aber das ist ja wieder ein anderes Thema.
      ach wie gut dass niemand weiß, dass mein stilzchen rumpel heißt
    • Nobbe schrieb:

      ..... später mal ein fehlerloses Bewerbungsschreiben abschicken können,
      .... gibt es doch als vorlage im internet ........... :-D :-D :-D :-D :zwinker:

      ist schon erstaunlich, was aus so einer "auspuff-frage" wieder mal für ein selbstläufer wird :-D :-D :zwinker:
      (boah ne, ausdruck 5, setzen)
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ein gutes forum lebt durch gute mitglieder


    • Nobbe schrieb:





      Es gibt ein paar Leute mit einer angeborenen Lese-/und Rechtschreibschwäche. Die meine ich jetzt auch nicht. Ich meine hier speziell die, die einfach nur zu bequem sind es richtig zu machen obwohl sie es könnten.
      Ein sehr wichtiger Satz
      Denn es gibt schon genug Leute die Bildung haben und deutsch in Sprache beherrschen jedoch mit Rechtschreibung echt zum teil auf Kriegsfuss stehen.
      der Weg ist das Ziel
    • Ich schreibe einfach so wie immer.
      Manches war früher richtig - und manches ist heute richtig. :-D
      Die Wahrheit über Glückskekse:
      Sehen chinesisch aus. Klingen chinesisch. Aber eigentlich sind sie eine amerikanische Erfindung. Deswegen sind sie auch hohl, voller Lügen und hinterlassen einen fahlen Geschmack. (Der Mandarin) :-D

      Gruß aus dem Rheinland