Probleme mit meiner Dicken ( Anlasser ? )

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme mit meiner Dicken ( Anlasser ? )

      Guten Morgen zusammen,

      habe bis jetzt meist nur mitgelesen, doch nun habe ich ein Problem bei dem ich nicht wirklich weiter komme.
      Für mich war die letzte Zeit das Thema Ruckdämpfer und Freilauf von Interesse da ich zunehmend Probleme beim starten bekomme.
      Doch jetzt mit einem Schlag geht nichts mehr.
      Beim starten rasselt das Starterrelais nur noch, doch sonst tut sich nichts. Also ran an die Kiste und das suchen begonnen.
      Neues Relais bestellt, Batterie geprüft, Relais eingebaut, Versuch das gleiche wieder.
      Also Moped zerlegt damit ich schön an den Anlasser komme. Anlasser ausgebaut angeklemmt, dreht sauber und das Relais schaltet durch.
      Anlasser eingebaut, nichts geht mehr, Relais rasselt nur wieder.
      Anhand der Kontrollleuchten habe ich den Eindruck dass beim starten zu viel Strom gezogen wird da diese von der Leuchtintensität extrem abfallen.
      Leider habe ich kein Voltmeter oder ähnliches zur Hand um da mal was messen zu können.
      Hat von euch schon mal jemand ein ähnliches Problem, bzw wo kann der Fehler noch liegen ?

      Für ein paar Tips wäre ich jetzt schon mal dankbar.

      Übrigens es handelt sich hier um eine SC 24, Bj.92, mit gerade mal 80 tkm



      Grüße aus Franken

      Manfred
    • Schon mal Kerzen rausgeschraubt und geschaut?
      Vielleicht schliesst der Vergaser auch nicht mehr korrekt und die Kiste ist nur abgesoffen.
      Wenn Du das ausgeschlossen hast und Relais schaltet und Anlasser dreht würde ich als nächstes Zündspulen, Kerzenstecker prüfen.

      PS.: Was heisst bei Dir "Anlasser dreht" ? Dreht er beim Startversuch oder war das nur eine Aussage ala kann ich manuell drehen wenn ich's ausgebaut in Händen halte. Wenn Ersteres dann siehe oben, wenn Zweiteres dann Anlasser auseinanderbauen und begutachten.

      PPS.: Nach nochmaligem Lesen Deines Eingangsposts würde ich, sofern Du Batterie wirklich ausschliessen kannst, auf Masseschluss irgendwo im Kabelbaum tippen. Mach mal eine Sichtprüfung des Stranges vielleicht siehst du schon irgendwo eine Scheuerstelle. Die Steckerkontakte gammeln auch gern mal durch. Ohne Multimeter kannst Du erstmal alle Stecker trennen und nach und nach wieder ranklöppeln und schauen was sich beim Startversuch tut. Durchmessen solltest Du das dann aber trotzdem nochmal.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von eliaxh ()

    • Bevor du jetzt alles auseinander baust,
      versuche erst mal die Dicke anzuschieben.

      Wenn sie dann läuft, kannst du das Gedünse von Vergaser, Zündkerzen,
      Kabelbaum usw. ausschließen. Ehrlich gesagt, glaube ich das auch nicht.

      Ich befürchte eher das der Annlasserfreilauf / Rutschkupplung den Geist aufgegeben hat. ;(
      Ich habe so Hunger, das ich vor lauter Durst gar nicht weiss
      was ich rauchen soll. So müde bin ich. :hüpf:
    • Relais schaltet - ok
      Anlassermotor dreht im Ausgebauten zustand - ok

      eingebaut dreht der Anlasser nicht mehr - liest sich nach Strommangel am Anlassermotor.

      Als Ursache würde 1. auf Batterie oder 2. defekten Kabel oder Steckverbinder zum Anlassermotor tippen.

      1. Batterie mit Autobatterie überbrücken oder mit einer anderen / neuen Batterie probieren.
      2. Kabelstrang checken.

      Da im Post #3 schreibst dass Batterie geprüft ist (von wem ? du hast scheinbar kein entsprechendes equipment) bleibt nur 2. übrig.
      Da laut Post #1 die Kontrollleuchten abfallen sieht es eher nach einem Kabelproblem aus. Massekabel Batterie wäre auch ein Punkt!
      Zoltan immer mit Gruß :-)
      Ich persönlich finde Trost in der Erfahrung, daß ich doch nicht ganz alleine bin und daß da draußen noch mehr Verrückte rumlaufen.
    • CBReiter schrieb:

      Also, Batterieladegerät sagt Batterie voll, alles in Ordnung.

      Das mit dem dem ausrücken beim Anlasser habe ich gar nicht beachtet, habe mich nur aufs drehen fokusiert. Werde das heute Abend noch mal checken.

      Melde mich wieder. Besorge mir wenn möglich heute Abend noch ein Voltmeter.

      Danke euch schon mal.
      "Batterie voll" hat so erstmal gar keine Aussage - wenn die Spannung beim Startvorgang unter 10V abfällt ist sie trotzdem hinüber.
      Am besten nach Feierabend fix in den lokalen Baumarkt und ein einfaches Multimeter für 15 Teuros mitgenommen, damit kannst Du eigentlich alles erschlagen was du so brauchst (Durchgang, Spannung, Stärke, Widerstand).

      Achja und viel Freude beim Suchen des "Ausrücker"s!
    • Meine Dicke startet auch nicht. Habe einen neuen Anlasser einbauen lassen, ist eine neue Batterie drin, neue Zündkerzen etc....

      Es liegt an den schadhaften Lamellen oder Federn beim Ausrücklager des Anlassers. Die Saison ist für mich gelaufen. Die Reparaturkosten liegen bei ca. € 1.200 Schleifen. Werde es im Winter mit meinem Schwager in Angriff nehmen. Anbei eine Explosionszeichnung von diesem Dilemma.
      Dateien
      • Reparaturbild.jpg

        (2,55 MB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Ich bin nun seit einiger Zeit stolzer Besitzer (25.07.16). Ich freue mich mit dem Austausch der hier eingetragenen Mitglieder.
    • vinyl schrieb:

      Aber auf grund von Klopfen im Kupplungsdeckel :) im Anlasserbereich, gute Frage.
      Wo hast Du das denn gelesen?

      Threadersteller hat geschrieben: "...nichts geht mehr, Relais rasselt nur wieder" !


      Im Allgemeinen:

      Lasst den Jung doch erst mal die Elektrik durchprüfen, statt ihn mit hanebüchenen Szenarien zu überschütten. Wenn es das nicht war wird er sich sicher wieder melden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von eliaxh ()

    • Ich verstehe jetzt auch nicht wirklich was Max gemeint hat,
      aber vielleicht ist es auch nur seltsam formuliert.


      Jetzt bitte nicht böse sein, oder werden.

      Und auf deine Antwort ....

      eliaxh schrieb:

      Wo hast Du das denn gelesen?

      Threadersteller hat geschrieben: "...nichts geht mehr, Relais rasselt nur wieder"

      ...... das Wort "hanebüchen" zu verwenden, finde ich etwas unpassend, vor allem dann,
      wenn man schon selbst auf die Anfangsfrage mit ......

      eliaxh schrieb:

      Schon mal Kerzen rausgeschraubt und geschaut?
      Vielleicht schliesst der Vergaser auch nicht mehr korrekt und die Kiste ist nur abgesoffen.
      geantwortet hat. ^^


      Wir haben hier einige absolute CBR Spezialisten die am Moped wirklich
      schon alles repariert haben. Dazu zählen zwei Robert´s, einer davon ist auch
      der Ansicht die Ursache im Bereich Freilauf, Rutschkupplung - Lamellen zu
      suchen ist.

      Wenn man früher von Schwachstellen der CBR 1000 gesprochen hat, ging es da
      eigentlich nur um Steuerkettenspanner, Steuerkette und evtl. die Gleitschiene.
      Zwischenzeitlich (altersbedingt ??) kommt immer öfter der Anlasserfreilauf und
      das zusamen hängende "Gedönse" so wie die Lima- Kette dazu.

      Die ehrwürdige Dicke kommt jetzt halt auch in das Alter in dem nicht mehr alles
      so funktioniert wie früher. -- Ist halt auch nur ein Mensch -- :-D :-D
      Ich habe so Hunger, das ich vor lauter Durst gar nicht weiss
      was ich rauchen soll. So müde bin ich. :hüpf:
    • guzziro schrieb:

      ...... das Wort "hanebüchen" zu verwenden, finde ich etwas unpassend, vor allem dann,

      wenn man schon selbst auf die Anfangsfrage mit ......

      eliaxh schrieb:

      Schon mal Kerzen rausgeschraubt und geschaut?
      Vielleicht schliesst der Vergaser auch nicht mehr korrekt und die Kiste ist nur abgesoffen.
      geantwortet hat. ^^
      Dem schnellen Überfliegen geschuldet. Siehe mein PPS im selben Posting. Ich hätts auch löschen können, aber dann hättest Du ja nichts zum Zitieren gehabt :-D


      Ich werde mich hüten hier irgendwem seine Erfahrungswerte oder selbst gesammeltes Wissen absprechen zu wollen!

      Allerdings finde ich es schade, dass teilweise recht weit ausgeholt (der eine verwechselt seinen Autoanlasser mit dem vom Mopped, der andere zählt gleich mal seine Reparaturhistorie auf etc..) wird um auch noch seinen Senf dazu zu geben (mein rein subjektiver Eindruck!).

      Wo soll er denn nun anfangen mit der Fehlersuche ? Als Erstes direkt mal den Block auseinanderschrauben ? ... :ähm:

      Wie auch immer, bevor das hier noch weiter ins offtopic abdriftet, klinke ich mich hier mal aus. Hilft dem Hilfesuchenden ja keinen Meter weiter.
    • Und ich habe extra noch geschrieben:" Jetzt bitte nicht böse sein, oder werden." :-D

      Natürlich darf jeder seinen Senf dazu abgeben, ob süß, mild oder höllisch scharf.

      Ich (für mich) würde erst einmal versuchen die Dicke anzuschieben.
      Wenn sie schön schnurrt, kann es noch die Stromversorgung zum
      Anlasser sein, oder der viel beschriebene ominöse Freilauf / Lamellen.

      Dann eventuell die Leute hier auf den Fotos anschreiben. (Nobbe, Tom, Mayer41, Kevin)
      >> Lima-Rutschkupplung ersetzen/reparieren
      Ich habe so Hunger, das ich vor lauter Durst gar nicht weiss
      was ich rauchen soll. So müde bin ich. :hüpf:
    • Servus Manfred

      CBReiter schrieb:

      Guten Morgen zusammen,

      habe bis jetzt meist nur mitgelesen, doch nun habe ich ein Problem bei dem ich nicht wirklich weiter komme.
      Für mich war die letzte Zeit das Thema Ruckdämpfer und Freilauf von Interesse da ich zunehmend Probleme beim starten bekomme.
      Doch jetzt mit einem Schlag geht nichts mehr.
      Wenn die Anlasserkupplung durchgeht hört man kein rasseln, es hört sich an wie eine Bohrmaschine wenn sich der Bohrer festgefressen hat.

      Beim starten rasselt das Starterrelais nur noch, doch sonst tut sich nichts. Also ran an die Kiste und das suchen begonnen.
      Neues Relais bestellt, Batterie geprüft, Relais eingebaut, Versuch das gleiche wieder.
      Also Moped zerlegt damit ich schön an den Anlasser komme. Anlasser ausgebaut angeklemmt, dreht sauber und das Relais schaltet durch.
      Anlasser eingebaut, nichts geht mehr, Relais rasselt nur wieder.
      Wenn der Anlasser leer dreht zieht er weniger Strom.

      Anhand der Kontrollleuchten habe ich den Eindruck dass beim starten zu viel Strom gezogen wird da diese von der Leuchtintensität extrem abfallen.
      Leider habe ich kein Voltmeter oder ähnliches zur Hand um da mal was messen zu können.
      Schade....aber Du hast ja schon den Tipp bekommen einfach mal mit der Autobatterie überbrücken....wenn es dann klappt ist die Motorradbatterie am Ende...

      Hat von euch schon mal jemand ein ähnliches Problem, bzw wo kann der Fehler noch liegen ?
      Kontaktprobleme....Masseprobleme oder einfach nur dreckige, ungefettete Batterieanschlüsse....


      Für ein paar Tips wäre ich jetzt schon mal dankbar.

      Übrigens es handelt sich hier um eine SC 24, Bj.92, mit gerade mal 80 tkm



      Grüße aus Franken

      Manfred
      Grüße aus dem Wittelsbacher Land
    • CBReiter schrieb:

      Batterie ist geprüft und geladen, wurde im Frühjahr ja auch erst erneuert.

      Selbst mit Überbrücken geht's nicht.
      Also kann es nicht an der Spannung liegen. (Vorausgesetzt die Autobatterie ist voll und in Ordnung)
      Aber solange CBReiter keine neuen Angaben liefert ist das stochern im Nebel.

      Die Anlasserrutschkupplung ist bei dem Geräusch Im Arsch

      Hab aus der MP3 eine Zip Datei gemacht, damit ich sie hochladen konnte
      Dateien
      • Anlasser1.zip

        (96,49 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Es grüßt der Wolfgang der gar nicht Mayer heißt... :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mayer41 ()