meine cbr umbau

  • Also auch wenn es schon ein paar Tage alter Post ist möchte ich dennoch hier mal meinen Senf dazu geben.

    Mein Geschmack trifft es nicht.

    Ist aber Egal da es ja letztendlich dir selbst gefallen muss und nicht mir. Ich bin eher der Typ der sich keine Verkleidete Maschine zulegt um sie dann zu einem Naked- Bike oder was auch immer umzubauen. Wenn ich eines ohne Verkleidung will kaufe ich mir eines ohne.

    Der Punkt aber ist doch hier im Umbau selber. Ich finde man sollte hier nicht über Gefallen oder Nichtgefallen nachdenken. Es gilt wohl eher den Umbau im ganze zu betrachten und die liebe zum Detail, was ja kein zu verachtender Betrag zum Endergebnis darstellt.

    Alleine die kleinen Akzente, die gesetzt werden durch die Verwendung der roten Schrauben und Deckel bringen schon einen gewissen Effekt. Was die ganzen andere Dinge wie Auspuff usw. angeht. sehe ich hier schon eine Handwerklich sehr gute Arbeit die ja mit Sicherheit auch einiges an Zeit verschlungen hat.

    Ob dieses Gefährt auf Deutschen Strassen fahren dürfte, habe ich so meine Zweifel. Aber dies obliegt nicht meiner Einschätzung. In Belgien mit Sicherheit kein Thema.

    Eines ist jedenfalls ersichtlich. Es wurde hier ein gehöriges Maß an Gedankengut, gepaart mit viel Handwerklichem Geschick zu einem wohl den Vorstellungen entsprechendem Ergebnis gebracht. Das ist doch das was zählt und es wurde bestimmt nicht daran gedacht, dass dieser Umbau jedem gefallen muss.

    Einen gewissen Diskurs darf es demnach wohl immer geben, aber immer in einem sachlichen und respektvollem Umgang.

    Diesbezüglich ist mir beim lesen folgender Post aufgefallen.


    Hallo Hallo, bin zwar das erste Mal hier aber frage mich allen Ernstes warum ihr teilweise sehr unsachlich miteinander umgeht. Wir wollen doch alle das Gleiche. Motorrad fahren und unsere Maschine nach unsrem Gusto gestalten, fahren und präsentieren. Wenn in Belgien die Damen und Herren vom Ordnungsdienst es so akzeptieren dann ist es doch o.k. Dem Kollegen gefällt seine Maschine. Mir übrigens auch . Und wenn sie ihm, eines Tages nicht mehr gefällt kann er sich dran machen und wieder umgestalten. Aber fahren möchte ich sie auch nicht. Stehe mehr auf die traditionelle Form und Art. Ein paar moderne Gimmicks. Würde wahrscheinlich auch nicht jedem gefallen. Weiter so the Fly. Alles schön anzusehen. Supi Individualität ist ja nicht verboten.

    Mehr werde ich auch nicht zu DIESEM Thema schreiben.

    Ich finde hier in keiner Weise, dass nicht sachlich miteinander Umgegangen wird.

    Es werden bestimmte Punkte angesprochen und ein wenig Diskutiert. Aber alles in einer gesitteten Art.

    Wir sind doch alle Erwachsen und möchten auch als solche behandelt werden. Sehr viele von diesem Forum haben schon ein paar Jahrzehnte Erfahrung was das schrauben angeht. Da wird sich auch mal ein Satz um die Ohren gehauen der etwas schroff erscheinen mag, letztendlich aber bei weitem nicht so ernst gemeint ist. Ich denke man merkt es sehr schnell in der Art der weiteren Formulierungen wie es gemeint war. Nicht alles wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.

    Jeder hat doch das Recht auf seine eigene Meinung, diese soll man dann auch sagen, bzw. schreiben dürfen.


    Wie schon erwähnt, der Umbau trifft nicht mein Geschmack, aber in Betracht der oben genannten Dinge eine gute Arbeit.:thumbsup:

  • So ich habe meine auch etwas umgebaut, Jetzt kommt die Überlegung, willst schnell fahren, oder wie der Durchschnitt????

    Ich habe mich jetzt entschieden, will mal die 300km/h angreifen, und danach werde ich sie normal fahren.

    Das heißt dann kann noch mehr weg von den Teilen,

    Mit dem TÜV, seit EU-Regelung kann man viel machen, Radabdeckung z.B. Aber jeder TÜV reagiert anders, bei dem Einen heißt es, die ist Deutschland Erstzulassung also gelten die deutschen Regeln, was auch in einen Flyer nach zu lesen ist! Macht unter anderem Unterschiede Spiegel, Blinker, Radabdeckung......

    Dann gibt es auch welche, die haben E-Zulassung, steht meist in Zeile K, da muss ein E dabei sein, bei mir nicht!

    Da hast du noch mehr Freiheiten.....


    So und kommt mir jetzt mit den 300km/h, 280 laut GPS hatte ich sie schon!!! Ist auch mit über 250km/h eingetragen!!!!

    Ein Versuch ist es wert, Coronazeiten in Bayern abwarten.....


    Anbei mal paar Bilder, ist noch nicht fertig!!!


    Gruß Thomas:thumbsup:20191127_154016.jpg20191129_153637.jpg20200315_171213.jpg

  • Wozu ist das Schloß am Hinterrad? Die klaut doch keiner...



    Scherz.

    Mein´s isses nicht, und verkaufen kann man solch Umbau auch fast nicht.

    Dazu viel Arbeit und Unkosten. Wäre ´ne Menge Bier gewesen. Oder sogar ein kleiner Urlaub.

    Ich selbst bin zudem viel zu faul für sowas.

  • Das sieht so bequem aus, damit würde ich bestimmt 100 m fahren wollen. :lachen:

    Gruß aus Wien, Thomas "Schlucki" Schluet

    In Memory of Big Basti, Didi, Stefan and Wolff, who had to leave far too early.

  • Ach Leute , seid doch nicht so gemein! Mein Ding wär's auch nicht, aber die Geschmäcker und die Ansichten über das Motorradfahren sind halt auch verschieden. 'ne Pannigale z.B. ist ein geiles Mopped und trotzdem wäre sie, wenn sie mir jemand schenken würde, morgen bei mobile.de.

  • Also meinen Geschmack trifft sie nicht gerade. Aber der steht ja auch nicht zur Debatte. Wenn sie dir so gefällt ist doch alles in bester Ordnung. Es ist dein Moped und muss dir gefallen. Habe da schon einige gesehen die von meinem Geschmack her noch viel weiter entfernt waren als diese hier.

    Aber es wäre ja auch langweilig, wenn wir alle den gleichen Geschmack hätten.

  • Mit dem TÜV, seit EU-Regelung kann man viel machen, Radabdeckung z.B. Aber jeder TÜV reagiert anders, bei dem Einen heißt es, die ist Deutschland Erstzulassung also gelten die deutschen Regeln, was auch in einen Flyer nach zu lesen ist! Macht unter anderem Unterschiede Spiegel, Blinker, Radabdeckung......

    Dann gibt es auch welche, die haben E-Zulassung, steht meist in Zeile K, da muss ein E dabei sein, bei mir nicht!

    Da hast du noch mehr Freiheiten.....

    Was jetzt jemand als "Freiheiten" definiert ist jedem sein eigenes Ding. Fakt ist, dass Fahrzeuge mit nationaler Typengenehmigung den nationalen Ausrüstungsvorschriften entsprechen müssen. 1993 fing man langsam an die Typenzulassung der Fahrzeuge zu europäisieren, damit einheitliche Standarts bei den Typengenehmigungen vorhanden sind. Dafür wurde dann auch das COC eingeführt und diese Fahrzeuge können dann ohne Probleme in der gesamten EU zugelassen werden. Seit 1996 gibt es nur noch diese EU-Zulassung (erkennbar in Zeile "K" mit der "e" Nummer) und hier greifen dann die europäischen Ausrüstungsvorschriften für die Fahrzeuge.

    Wo das Fahrzeug zuerst zulgelassen worden ist ist dabei nicht relevant.

  • Das sieht so bequem aus, damit würde ich bestimmt 100 m fahren wollen. :lachen:

    Was machst dann du bei Streetfightern, aufsteigen und absteigen, ich habe den originalen Sitz!!! Und wenn ich wie du nur 50 km in Atappen fahre dann sind doch 100m schon viel für dich, ich bewundere Streetfigter-Fahrer, die ohne Arschpolsterung, lange Strecken fahren! Ich war mit einigen unterwegs, die haben 450km mit 2 Tankstops runter gerissen!!! Aber aus diesem Grund verwende ich noch mein original Sitz, und wegen Übergang Tank, sowie die Öffnung vom Benzinhahn!

    Aber wie gesagt, jedem das Seine.

    Und deine aufgeführten Mopeds, wenn ein Mann ne 1200 Mädchenmoped fährt, ist er nicht groß!


    Gruß Tom

  • ...

    Und wenn ich wie du nur 50 km in Atappen fahre dann sind doch 100m schon viel für dich ...


    Gruß Tom

    6 setzen = keine Ahnung


    ;-)

    Zoltan immer mit Gruß :-)
    Ich persönlich finde Trost in der Erfahrung, daß ich doch nicht ganz alleine bin und daß da draußen noch mehr Verrückte rumlaufen.

  • Tom, solange du die Leute hier nicht besser und bevorzugt persönlich kennst, wäre ich mit solchen Ansagen ... seeehr vorsichtig :D


    Nicht, weil sich jemand beleidigt fühlte, aber für solche Ansagen weißt du einfach zuwenig ;)

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • Und deine aufgeführten Mopeds, wenn ein Mann ne 1200 Mädchenmoped fährt, ist er nicht groß!

    Ich wäre etwas vorsichtiger mit derartigen Formulierungen. Das kann rascher ins Auge gehen, als einem lieb ist.

    Gruß aus Wien, Thomas "Schlucki" Schluet

    In Memory of Big Basti, Didi, Stefan and Wolff, who had to leave far too early.

  • "Alle unsre Enten


    Schwimmen auf dem See,


    Stecken den Kopf in’s Wasser,


    Den Bürzel in die Höh’."


    :-)


    Die Streetfighter-Optik war nie mein Ding. Liegt bestimmt an meinem Alter (Bj. 61). Ich weiß jetzt nicht wie alt du bist. Meine Erfahrung ist die: Man verliebt sich im Motorrad-Einstiegsalter in das, was gerade angesagt ist. Eine gewisse Anpassungsfähigkeit an neue Trends wird einem über die Jahre aufgenötigt und man folgt dem auch, weil man sonst nur noch Oldtimer fahren könnte. Respekt gegenüber gestern, heute und morgen ist bestimmt keine schlechte Eigenschaft.


    Jetzt mal Klartext, wenn es erlaubt ist: Aufgrund deiner Fotos hätte ich auch etwas Sorge um die ersten 100 Meter. Was fliegt mir da alles um die Ohren? Die vielen Aufkleber halten das alles zusammen? Damit willst du die 300 km/h reißen?


    Ich drücke dir die Daumen! :thumbsup:

  • Ich denke, für den 300er-Versuch wäre die originale Aerodynamik besser geeignet gewesen... aber ich bezweifle, dass das hinkommt. Mit 100 kW ist das doch reichlich knapp. Selbst die XX dürfte mit echten (nicht Tacho...) 300 ihre Probleme haben. Die Unterschiede in der Optik zwischen Dualer und XX zeigen jedenfalls auch, was aerodynamisch wichtig bzw. relevant ist und was nicht.


    Es sei denn, das Bürzel kommt im Windschatten des Fahrers zu liegen und der Fahrer wird bei 300 km/h durch das Bürzel gehalten. Dann, ja dann, mag ich mich irren... :D


    Aber es muss dem gefallen, der drauf sitzt.

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • .....


    Eine gewisse Anpassungsfähigkeit an neue Trends wird einem über die Jahre aufgenötigt und man folgt dem auch.....


    Ich drücke dir die Daumen! :thumbsup:

    So ist es um mich geschehen als ich mich auf der Motorrad auf das Motorrad gesetzt habe. Die aktuelle AfrikaTwin.


    Aber noch zu teuer 😭

  • Stimmt Flens (Dunkel). Aber die neue ist tiefer, bzw. hat eine Sitzhöhe mit der ich parat komme. Und es passte.

    Eben so wie heimkommen und sich wohlfühlen

  • Selbst die XX dürfte mit echten (nicht Tacho...) 300 ihre Probleme haben.

    Soweit ich mich noch zurück erinnern kann hat MOTORRAD damals getestet und festgestellt, dass die Amsel eigentlich nicht wirklich in die 300-er Klasse gehört. 299 km/h war das maximum was die damals zusammenbrachten. Zu glauben das man mit
    'ner SC 21 oder 24 diese Marke knacken kann ist utopisch. Da müssten schon einige physikalischen Grundsätze modifiziert werden.

  • So ist es um mich geschehen als ich mich auf der Motorrad auf das Motorrad gesetzt habe. Die aktuelle AfrikaTwin.


    Aber noch zu teuer 😭

    Ja, die hat mir auch seeeehr gut gefallen und die gibt es gebraucht auch zu intressanten Preisen. Was mir allerdings nicht so gefällt ist der Neupreis, das relativ hohe Gewicht für ein solches Fahrzeug und der relativ kleine Tank.

  • Jetzt kommt die Überlegung, willst schnell fahren, oder wie der Durchschnitt????

    Ich habe mich jetzt entschieden, will mal die 300km/h angreifen, und danach werde ich sie normal fahren.

    Stolpere grade nochmal über die Formulierung .... schnell fahren oder wie der Durchschnitt .... Schnell fahren hat für mich nicht unbedingt was damit zu tun glücklich zu sein wenn man geradeausbolzen kann. Das "schnell fahren" ist doch viel anspruchsvoller und schöner wenn man sein Können auf einer unterschiedlich gestalteten Strecke mit Kurven, Straßenzustand u.s.w. sich selber beweisen kann.

  • Soweit ich mich noch zurück erinnern kann hat MOTORRAD damals getestet und festgestellt, dass die Amsel eigentlich nicht wirklich in die 300-er Klasse gehört. 299 km/h war das maximum was die damals zusammenbrachten. Zu glauben das man mit
    'ner SC 21 oder 24 diese Marke knacken kann ist utopisch. Da müssten schon einige physikalischen Grundsätze modifiziert werden.

    Also die XX brachte offen gemessene 308 km/h in Nardo. Der Tacho allerdings zeigte nie mehr als 299 an.

    Mit meiner erreichte ich mit 3 Koffern und 2 Passagieren 270 km/h (GPS-Messung) und da war das Gashahn noch nicht ganz offen, also sind solo ohne Koffer und liegend sicher 300 möglich.

    Gruß aus Wien, Thomas "Schlucki" Schluet

    In Memory of Big Basti, Didi, Stefan and Wolff, who had to leave far too early.

  • OKeeee, diese Veröffentlichung hatte ich bisher nicht gelesen, aber MOTORRAD hat glaub' damals - so wie immer - mit Lichtschranke gemessen.

    Aber egal - Fakt ist, dass unsere Dicke diese Marke nicht knackt.


    Aber apropos "Koffer" ..... irgendwie haben die Koffer wohl doch einen positiven Einfluß auf die Endgeschwindigkeit. Mit Koffer bekam ich die SC21 immer auf einer höhere Endgeschwindigkeit (Tacho) wie ohne.

  • Meine cbr habe ich bis heute noch nicht endgültig ausgefahren und vermisse auch nichts so wirklich

    Wenn ich es mal richtig wissen wollte ist immer etwas dazwischen gekommen wie Benzin leer

    Auto vor die Nase

    Reifen aufgelöst.........

    285 km/h hatte ich schon mehrfach aber das Gefühl dass da noch was geht vom gasgriff

  • Meine cbr habe ich bis heute noch nicht endgültig ausgefahren und vermisse auch nichts so wirklich

    Ich habe das auch nur ein paar mal vor vielen Jahren auf der A5 gemacht, als ich noch öfter nach Freiburg pendelte. Jetzt weiß ich's und brauche es auch nicht mehr. ... hat ja auch nicht wirklich was mit dem Begriff "Motorradfahren" zu tun wie ich ihn für mich definiere.

  • Ich habe das auch nur ein paar mal vor vielen Jahren auf der A5 gemacht, als ich noch öfter nach Freiburg pendelte. Jetzt weiß ich's und brauche es auch nicht mehr. ... hat ja auch nicht wirklich was mit dem Begriff "Motorradfahren" zu tun wie ich ihn für mich definiere.

    Ich mache es auch so , man will ja wissen ob die angegebene Geschwindigkeit erreicht wird . Aber Spass macht das keine . Da fahre ich auch lieber langsamer und weiß das es ginge .

  • Ich mache es auch so , man will ja wissen ob die angegebene Geschwindigkeit erreicht wird . Aber Spass macht das keine . Da fahre ich auch lieber langsamer und weiß das es ginge .

    Nee, schnell schon ...... aber da wo es Spaß macht! :-D



    Ihr Raser ;-)


    Ich bin kein Raser!

    Offizielle Definition:


    Als Raser werden Verkehrsteilnehmer bezeichnet, die mutwillig im Straßenverkehr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fahren. Beim Rasen entsteht ein erhöhtes Unfallrisiko, wodurch Raser häufig andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr bringen.

    Der Begriff Raser kann eine abwertende Bezeichnung sein.


    Erstens geschierht das bei mir nicht mutwillig, sondern aus Versehen!

    Zweitens gibt es kein erhöhtes Unfallrisiko!

    Drittens bringe ich keine anderen Verkehrsteilnehmer in Gefahr!

    Viertens bin ich bei anbwertenden Bezeichnungen schnell beleidigt!


    :rolleyes2::zwinker:

  • Der Begriff RASER ist definitiv diskriminierend. Wird aber immer gerne in den Medien verwendet. Ein Raser kann schon derjenige sein, der die Richtgeschwindigkeit von 130 km/h auf der BAB überschreitet. Ganz wie es dem Öko-Klimawandel-Schreiberling gefällt. Ich plädiere für ein 4 wöchiges Fahrverbot (auch für den ÖPNV) für jegliche misssbräuchliche Verwendung des Begriffs RASER.


    :-D:-D:-D


    PS.: Der Scheuer will jetzt doch die Raser schonen. https://www.n-tv.de/politik/Sc…dern-article21782119.html


    Netter Junge! :-)