Schutzbekleidung allgemein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nobbe schrieb:

      und die Hose war im Schritt auch nicht dicht.

      flensdunkel schrieb:

      ...und was wurde nachgebessert??? Fragen über Fragen....es nimmt kein Ende


      ^^ ^^

      die-waescheklammer.jpg
      Ich habe so Hunger, das ich vor lauter Durst gar nicht weiss
      was ich rauchen soll. So müde bin ich. :hüpf:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von guzziro ()

    • Neu

      Nobbe schrieb:

      @Ralf

      Ich habe verschiedenes. Das Ganzleder habe ich mittlerweile entsorgt ..... ist in den Jahren eingelaufen ..... wahrscheinlich zu oft naß geworden :-D :-D :zwinker:
      Je nach Lust und Laune habe ich dann noch eine Lederhose mit Protektoren von Schwabenleder. Die trage ich am liebsten dann mit einer Rukkajacke.
      Und dann gibt es noch einen kompletten Textilkombi von Germot nachdem ich den von Stadler wieder verkauft habe.
      Das sicherste ist aber immer noch Leder! Ich bin aber vor Jahren nur deswegen auf Textil gekommen, weil ich zu faul bin meine Fahrt nur wegen Regen unterbrechen zu müssen um die Gummipelle drüberzuziehen. So kann ich weiterfahren und brauche mir keine Gedanken darüber zu machen nass zu werden. Allerdings sollte man keinen Billigkruscht nehmen und auf Verarbeitung und Material schauen. Bei meinem Glatteisausrutscher vor 6 Jahren war die Billighose in Fetzen und meine gute alte Bullson-Jacke (Gott hab sie selig :zwinker: ) nur oberflächlich abgescheuert - da hatte es nur die Druckknöpfe weggeflext.
      Stiefel sind ausschließlich von Daytona und Handschuhe IXS (Sommer) und Held (Übergangszeit und Winter).
      Helm von Shoei und Nolan.

      Mit Empfehlungen ist es immer so eine Sache - da kann man sich schlecht festlegen. Da sollte man Deine Größe wissen, wie oft Du fährst, Vielfahrer oder nur mal kurz zum Treff, mit Superbikelenker oder Stummel, einfache Touren, richtige Urlaubsreisen oder nur Nahverkehr, viel Autobahn, Stadtverkehr, Landstraße oder alpin, nur Sommer oder das ganze Jahr, Schönwetter oder Allwetter und letztendlich spielt natürlich auch eine Rolle was man ausgeben kann.

      Die Gemot - Angebote sind für das meiste ein guter Kompromiß, aber man muß es auch erst mal anprobieren. Nicht jeder Hersteller hat den passenden Schnitt für Deine Statur und Dein Einsatzgebiet.
      Am Besten sich überlegen für was man es will und dann mit viel Zeit und einem erfahrenen Kumpel in einen großen Laden mit viel Angebot und sich da mal umsehen.
      Okay, bei Helm und Handschuhen sind wir schon nah beieinander. Nolan habe ich. Handschuhe von Held auch. Die werden aber ersetzt. Für den Übergang bin ich wieder bei Held gelandet und IXS für den Sommer habe ich auch schon ins Auge gefasst. :-)
      Bei den Boots nähere ich mich Daytona. Morgen Arrow Sport GTX Stiefel schwarz anprobieren und mitnehmen. Sind momentan rabattiert, da atme ich einfach mal tief durch und mache es!

      Der allgemeine Tenor ist ja, was nix kostet ist auch nix.

      Bei dem (wichtigen) Rest werde ich wohl den Weg der kleinen Schritte gehen müssen. Ich tendiere zu einer guten Volllederjacke in Kombination mit einer Leder-/Textilhose. Inwieweit sich das kombinieren lässt (Verbindungsreißverschluss) muss ich herausfinden. Hintergrund ist, dass ich wohl gelegentlich mit der Jacke und normaler Jeans oder bestenfalls Biker-Jeans fahren werde.

      Wenn meine Größe/Figur relevant ist, bitte sehr:
      Bin eher der Typ Spargeltarzan:
      1,80 cm lang, 70 kg leicht.
      Schlank bis dünn. Vor allem die Beine sind das Gegenteil von Fussballerbeinen. :zwinker:
      Will sagen, zu weit geschnittene Klamotten (vor allem die Hose) werden zum Flattern neigen. Besonders bei Textil!

      Normalerweise passt mir Größe 50/52. Bei den amerikanischen Größen für Hosen 32/34.

      :-)

      Ach so, Einsatzgebiet hatte ich vergessen:

      Nah- und Mittelstrecke. Vielfahrer aber tendenziell Schönwetterfahrer. Superbikelenker. Kniewinkel aber CBR-typisch sehr spitz.

      Mental schalte ich sehr gerne und in kurzen Intervallen zwischen Racing, Touring und Cruising um. Da kann ich mich leider nicht festlegen.

      :-D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ralf ()

    • Neu

      Ralf schrieb:



      Wenn meine Größe/Figur relevant ist, bitte sehr:
      Bin eher der Typ Spargeltarzan:
      1,80 cm lang, 70 kg leicht.
      Schlank bis dünn. Vor allem die Beine sind das Gegenteil von Fussballerbeinen. :zwinker:
      Solche Leute brauchen wir! Dadurch sind wir (wenigstens) im Durchschnitt nicht mehr dick, sondern eher athletisch :zwinker:
      Gruß
      Hamburger

      Statistisch betrachtet leben verheiratete Männer länger, sind aber bereit früher zu sterben :zwinker:
    • Neu

      @Ralf

      Da hast Du ja DIE Topfigur für einen Kombi aus Leder und eigentlich keine Probleme was zu finden. Bei meiner Schwabenlederhose ist in der Kniekehle stabiles, atmungsaktives Textilstretch eingearbeitet. Das gibt im Sommer etwas Luft und hat bei spitzerem Kniewinkel den Vorteil, dass sich dort keine Lederfalten bilden und die Durchblutung behindern.
      Geh' zum Fachhandel und lass Dir das Teil auf Mass machen. Derjenige sollte bei Dir nicht nur Mass nehmen wenn Du vor ihm stehst, sondern auch wenn Du auf dem Motorrad sitzt. Eine gute Firma mit erfahrenem Personal hat dazu 2 - 3 Motorräder im Verkaufsraum stehen die für sowas herhalten müssen.
    • Neu

      Danke!
      Tja, wenn ihr gedacht habt nur Dicke fahren die Dicke, habt ihr euch getäuscht. :P

      Die Daytona-Boots sind der Bringer! Heute Probegefahren. Perfekt! Wenn man gelernt hat wohin der Schuh muss um unter den Schalthebel zu kommen. Nach 5 Minuten hatte ich es kapiert. Das Hosenbein sollte unten doch ewas weiter sein. Hose im kurzen Stiefel geht irgendwie nicht. Hose drüber ist besser. Damit sie drüber bleibt, sollte sie etwas länger sein als üblich. Steigst du ab, siehst du aus wie Charlie Chaplin.
      Aber ok! :-D

      Dainese und Schwabenleder? Massanfertigung? ich verstehe. Top-Figur braucht Top-Budget! :-D
    • Neu

      Morg schrieb:

      Bei mir stimmt gar nix. Das wisst ihr doch... :grin:
      bei mir auch ja auch nicht :volldolllol: bin auch gerade am Gucken wegen neu. Da sie mir meinen großen Polo in der Bundesallee in Berlin geklaut haben, ist der nächste große Laden am anderen Ende der Stadt, mal so eben auch 50km oder mehr weg (und das durch die Stadt 8| )

      Da meine letzte Jacke irgendwie nie so 100%ig saß und auch ziemlich schwer war, mag ich die einfach nicht mehr. Online kommt für mich nicht in Frage, da die Klamotten irgendwie eine eigene Größe haben und nix für kurze Arme und Beine sind.
      ein cooler Gruß aus LDS von Ines, die immer noch klein und gemein ist ">[url=http://www.smilies.4-user.de]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CooleSuzi ()

    • Neu

      Und weil es gerade so schön aktuell ist - mit meinen Radfahreroberschenkeln passe ich in die meisten Hosen ja nicht rein. Wie schon erwähnt, habe ich bei Polo drei Modelle in jeweils zwei Größen probiert - nüscht. War jetzt im Urlaub bei Held in Sonthofen (da gibts wenigstens vernünftige Auswahl - aber nicht immer entsprechende Rabatte ;) ) - die erste probierte Hose saß so-la-la, die zweite quasi perfekt. Für ähnliches Geld hatten sie noch eine Leder-Kevlar-Hose mit Gore-Einlage (herausnehmbar) - da passten mal wieder meine Beine nicht :(

      Naja - jetzt ist es die Held geworden. Ich bin zufrieden :)

      Das hat mir aber mal wieder gezeigt, dass nichtmal bei einem Hersteller die Schnitte vergleichbar sind. Also doch wieder probieren, probieren, probieren ;)
    • Neu

      Nobbe schrieb:

      Ralf schrieb:

      Die Daytona-Boots sind der Bringer!

      Top-Figur braucht Top-Budget! :-D
      :thumbup:

      Jemand hat mal einen guten Satz gesagt: Ich habe nicht so viel Geld übrig, als dass ich mir was billiges kaufen könnte!
      Danke Nobbe,

      vielleicht darf ich dir mal ein Kurzgedicht von Franz Kafka nahelegen:

      Franz Kafka
      Kleine Fabel
      »Ach«, sagte die Maus, »,die Welt wird enger mit jedem Tag. Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah, aber diese langen Mauern eilen so schnell aufeinander zu, daß ich schon im letzten Zimmer bin, und dort im Winkel steht die Falle, in die ich laufe.« – »Du mußt nur die Laufrichtung ändern«, sagte die Katze und fraß sie.



      Könnte auch der Slogan eines Kreditunternehmens sein!

      :-D
    • Neu

      Morg schrieb:

      War jetzt im Urlaub bei Held in Sonthofen (da gibts wenigstens vernünftige Auswahl - aber nicht immer entsprechende Rabatte ;) ) - die erste probierte Hose saß so-la-la, die zweite quasi perfekt. Für ähnliches Geld hatten sie noch eine Leder-Kevlar-Hose mit Gore-Einlage (herausnehmbar) - da passten mal wieder meine Beine nicht :(

      Naja - jetzt ist es die Held geworden. Ich bin zufrieden :)

      Das hat mir aber mal wieder gezeigt, dass nichtmal bei einem Hersteller die Schnitte vergleichbar sind. Also doch wieder probieren, probieren, probieren ;)
      Es ist schon blöd, dass auch so nahmhafte Hersteller von Bekleidung nur ein dünnes Netz von stationären Händlern haben. Manchmal habe ich Glück, wenn ich nach bestimmten Produkten bei Polo Tante Google frage. Es gibt oft günstigere Anhegbote. Manchmal sogar auf der Webseite des Herstellers. Aber wenn man was anprobieren möchte/muss, hilft das wenig.

      :-(
    • Neu

      Ralf schrieb:

      Nobbe schrieb:

      Ralf schrieb:

      Die Daytona-Boots sind der Bringer!

      Top-Figur braucht Top-Budget! :-D
      :thumbup:
      Jemand hat mal einen guten Satz gesagt: Ich habe nicht so viel Geld übrig, als dass ich mir was billiges kaufen könnte!
      Danke Nobbe,
      vielleicht darf ich dir mal ein Kurzgedicht von Franz Kafka nahelegen:

      Franz Kafka
      Kleine Fabel
      »Ach«, sagte die Maus, »,die Welt wird enger mit jedem Tag. Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah, aber diese langen Mauern eilen so schnell aufeinander zu, daß ich schon im letzten Zimmer bin, und dort im Winkel steht die Falle, in die ich laufe.« – »Du mußt nur die Laufrichtung ändern«, sagte die Katze und fraß sie.



      Könnte auch der Slogan eines Kreditunternehmens sein!

      :-D
      Aber Recht hast Du! Besser einmal Qualität kaufen, als dreimal Müll!
      Wenn man die Prioritäten richtig setzt und etwas längerfristig denkt, geht die Rechnung auf!

      :-)