Zylinderkopfdichtung / Luftfilter schwimmt in Öl

Hallo, bitte lest alle das Thema Alles neu macht der Mai mit wichtigen Infos zur neuen Forensoftware - danke!
  • Hallo,


    Ich hab da eine Frage von der ich befürchte,
    das es vorerst meine Letzte hier im Forum ist.


    Das Moped, eine Vergaser XX, gab nach Aussetztern auf den letzten Touren
    (die ich auf eben den Vergaser schob) plötzlich auf.


    Rauchzeichen nach gut 800 m Fahrt, ein guter Lieter Öl im Luftfilterkasten
    und durch die Verkleidung der angehängte Anblick.


    :?: Die Frage ist also:
    Ist da noch was zu machen ?


    ;( und wenn nicht :
    Braucht hier jemand eine "gut gebrauchte" Doppel X ?

  • Die Frage, ob da noch etwas zu machen ist, kann nur nach Demontage des Zylinderkopfes beantwortet werden. Mit ein wenig Glück ist es ja doch nur die Kopfdichtung... Machen kann man zwar prinzipiell alles, selbst ein gebrauchter Tauschmotor wäre denkbar, nur bist Du dafür bereit?

  • Die Dichtung auf dem 2. Bild ist die Ventildeckeldichtung......
    Hast Du mal nachgesehen wieviel Öl noch im Motor ist ?
    Riecht das viele Öl im Motor nach Benzin ?

  • Öl überfüllt? Dann drück es auch in den Lufi. Mit etwas Glück reicht saubermachen und ein Ölwechsel.
    Mit Pech ist der Motor Fritten weil dad Öl im Brennraum für zu viel Kompression gesorgt hat.

  • Öl überfüllt kann ich ausschließen. Der letzte ölwechsel ist gut 1500km her. Jetzt ist der Ölstand an der unteren Markierung des Peilstabes.


    Um an die Dichtung zu kommen muss der Motor sicher raus, nehm ich an?


    Das machen zu lassen steht wohl in keinem Verhältnis zum Wert des Vehikels...


    Aber wie kommt das Ölnun eigentlich hoch in die Airbox? Durch die Kurbelhausentlüftung?

  • Öl überfüllt kann ich ausschließen. Der letzte ölwechsel ist gut 1500km her. Jetzt ist der Ölstand an der unteren Markierung des Peilstabes.

    Das würde ich Nicht! Wenn du allein einen Liter, wie du schreibst, im Lufikasten hast dann ist ein Teil verbrannt und irgendwo rausgetropft und es befindet sich noch ein Teil im Motor. Wenn ich das zusammenschätze war zuviel Öl drin.
    Mach mal alles sauber, Zündkerzen raus (viel Spaß) Lass mal Öl ab (kannst ja gefiltert wiederverwenden) und füll die korrekte Menge ein. (ohne Filterwechsel 3,8 mit 3,9 Liter) Dann lass sie mal ohne Zündkerzen kurz durchdrehen und schäu ob in den Zylindern Öl steht. Evtl bei der Gelegenheit die Kompression prüfen. Ein Versuch ist es wert.

    Es grüßt der Wolfgang der gar nicht Mayer heißt... :P

  • Ich vermute dass Benzinhahn und ein Schwimmernadelventil undicht sind. Nach der langen Standzeit ist Sprit über den Zylinder langsam ins Öl gelaufen.
    Wenn dann Benzin Ölgemisch weit über den Normalstand im Motor ist hast Du genau die Auswirkungen wie beschrieben.
    Das verdünnte Öl nicht weiterverwenden !
    Hallo

  • Was Tom schrieb, ist absolut denkbar! Alles reinigen, Öl ablassen, frisches Öl in korrekter Menge einfüllen und OHNE Zündkerzen Motor per Anlasser drehen lassen, bis alles Öl aus den Brennräumen heraus geschleudert wurde. Dann zusammensetzen und Probelauf wagen. Durchaus denkbar das es glückt! Dann aber auch die Ventildeckeldichtung Und den Luftfilter erneuern, Vergaser reinigen, Benzinhahn auf Dichtheit prüfen! Er darf den Sprit nur dann durch lassen, wenn er mit Unterdruck beaufschlagt wird!

  • Ok, das hört sich erschreckend plausibel an.


    Der Benzinhahn wurde letztes Jahr erst mittels Reperaturkit geflickt, den Vergaser hab ich ohnehin schon länger im Visier.




    Danke für eure schnelle Hilfe!

  • Hmmm ;(  
    Ich würde mal sagen durch die Motorentlüftung gelangt das Oel in den Filter, also Überdruck im Block durch ?
    Laufbüchse, Kolbenringe, defekter Kolben.
    Kopfdichtung hast entweder Oel im Wasser oder Grau schlammiges Oel. Fehlt Kühlflüssigkeit?
    säch watt 8o 8o 8o

  • Wie die Vorredner schon beschrieben haben war wahrscheinlich zu viel Öl im Motor dann kann es passieren das es dann auf einmal durch die Motorentlüftung in den Luftfilterkasten pump. > hatte ich auch schon mal bei einen anderen Moppi.


    Jetzt zur Besonderheit von Honda und Co.


    Die haben das PAIR-System sprich Sekundär-Luft-einblasung in den Auspuff zur Verbesserung der Abgaswerte.... wer's auch immer braucht
    Da geht ein Schlauch vom Luftfilterkasten zum einem Ventil zum Ventildeckel durch 4x Membranen und dann in den Auslasskanal.....
    > darum Blauer Rauch, weil die Luft vom Öl-Geflutetem Lufi-kasten kommt


    Am besten das PAIR-System reiningen + die 4 Membranen im Ventildeckel reinigen (Ventildeckel muß nicht vom Kopf)+ Öl-wechsel


    Schaut so ähnlich aus.IMG_0252.jpgIMG_0249.jpg


    Gruß


    Fritz