Wie lange darf ein Reifen als "neu" bezeichnet werden?

  • Es kam in den vergangenen Jahren schon öfter mal Fragen bez. dem Alter von Reifen.


    Habe mal ein bisschen was zusammengetragen damit ihr in dem Punkt eine ungefähre Orientierung habt. Es geht nicht um die tatsächliche Brauchbarkeit des Reifens, sondern nur darum wie der Stand der Rechtsprechung ist.


    In der DIN 7716 und der ISO 2230 ist aufgeführt, dass gegen die Lagerung von Reifen bis zu einer Zeitdauer von fünf Jahren keinerlei Bedenken bestehen, vorausgesetzt die Lagerung ist ordnungsgemäß.

    Hierzu gehört, dass die Reifen trocken gelagert werden, wie auch, dass die Reifen keiner großen Hitze bzw. Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden.


    Es kommt natürlich die Frage auf, ob bei Neukauf von Reifen der Kunde nun akzeptieren muss, dass die Produktion des Reifens seit Kauf fünf Jahre zurückliegt.

    Hierzu gibt es unterschiedliche Urteile. Bislang jedoch nur von Amtsgerichten. Es haben sich bislang noch keine Oberlandesgerichte oder der Bundesgerichtshof mit dieser Frage beschäftigt.,

    Es gibt leider unterschiedliche Urteile dazu, ab wann der Kunde einen Reifen nicht mehr als „neu“ dem Verkäufer abnehmen muss. Hierzu einzelne Entscheidungen:

    • Produktionsalter bis fünf Jahre gilt als Neureifen, AG Krefeld – Aktenzeichen 82 C 460/02 bzw. AG Bochum – Aktenzeichen 40 C 821/03. Beide Gerichte heben auf die bereits zu oben benannte technische Regelung nach ISO bzw. DIN ab, ohne jedoch den Nachweis einer ordnungsgemäßen Lagerung selbst einzufordern.
    • Bei einem drei Jahre alten Reifen hat das AG Hamburg zum Aktenzeichen 5 C 99/06 entschieden, dass dieser Reifen nicht als „neu“ verkauft werden durfte.
    • Bei einem zwei Jahre und vier Monate alten Reifen hat das AG Starnberg zum Aktenzeichen 6 C 1725/09 entschieden, dass dieser Reifen ebenfalls nicht als „neu“ anzusehen ist.

    Im Ergebnis sollte ein Käufer eines „Neureifens“ überlegen, dass er dem Reifenhändler den Reifen nicht abnimmt, soweit das Produktionsdatum (DOT) älter als drei Jahre ist bzw. zumindest eine schriftliche Bestätigung darüber verlangen, dass der Reifen ordnungsgemäß gelagert wurde.

  • OK danke nobbe

    Jetzt stellt sich mir die Frage wie alt ein Reifen sein kann oder darf auf dem Motorrad

    Bei meiner Ente sind die Reifen so alt dass keinerlei Abnutzung mehr vorhanden ist

    Aber die rollen ja nur auf der Straße

    Bei meinen motorrädern bin ich wesentlich vorsi vorsichtiger

    Vg Martin

    Schönes restwochenende

  • Wenn die Reifen zu alt sind dann haben diese keine bzw. nur noch sehr wenig Haftreibung.

    Wodurch auch bei Autos die Gefahr besteht, das man aus der Kurve rutscht, oder einen verlängerten Bremsweg hat.

  • Ja so ist das

    Und altersrisse haben die auch schon lange

    Ich brauche 4 Felgen und möchte gerne von der zollgrösse weg und smart Reifengrösse eintragen lassen

    Die müssten passen

    Schönen restsonntag noch

    Vg Martin hi

  • Gestern habe ich meinen "neuen" Vorderradreifen montiert und siehe da, BJ:2018

    Habe ich zum ersten mal darauf geachtet.

    Schönes WE @ All.

    Martin

  • OK danke nobbe

    Jetzt stellt sich mir die Frage wie alt ein Reifen sein kann oder darf auf dem Motorrad.

    Da lässt sich keine allgemein gültige Aussage treffen. Dazu sind die Fertigungsprozesse und die verwendeten Materialien zu unterschiedlich. Wenn man die versprochenen Eigenschaften nutzen will gehe ich mal grob von drei Jahren aus.

  • Wenn man die versprochenen Eigenschaften nutzen will gehe ich mal grob von drei Jahren aus.

    Also der Reifenhändler meines Vertrauens was Motorradreifen angeht, sagt auch wenn die reifen älter als 3 Jahre sind sie nicht mehr als Neureifen zu verkaufen. Zumindest bei Ihm nicht.

    der Weg ist das Ziel

    Achtung ;-) Namensänderung aus DLE GRENZGÄNGER haben wir Grenzgänger gemacht, der Einfachheit halber.;-)