SC 24 sehr träge

Hallo, bitte lest alle das Thema Alles neu macht der Mai mit wichtigen Infos zur neuen Forensoftware - danke!
  • Hallo. Meine CBR dreht ab ca. 5-6000 U/min nur sehr träge hoch und fühlt sich gequält an (im Stand dreht sie mühelos hoch). Auch habe ich das Gefühl, dass es stellenweise ruckt, als würde die Kupplung rutschen. Die Drezahl geht dabei aber nicht hoch. Der Effekt tritt bei Fahrten mit Sozius als auch alleine auf. Wenn ich das mit meiner CBR 600 PC25 vergleiche, liegen da Welten dazwischen. Vom Durchzug bin ich, gerade mit Sozius, auch etwas enttäuscht. Kenne ich von der FJ 1200 mit 98 PS besser. Die SC24 hat eingetragene 122 PS. Kann es trotzdem die Kupplung / Kupplungsfedern sein? Fahre 10 W 40 teilsynthetisch von Louis.


    Gruß Markus

  • In älteren Beiträgen (Suchfunktion "10W40") wird beschrieben daß einige Probleme mit teilsynthetischem Öl hatten. Das, denke ich ist durchaus möglich. Vor allem wenn die Kupplungsfedern nicht mehr die besten sind wird sich der Effekt verstärken. Ich denke du investierst für die Federn und eine Dichtung die 25€ und probierst es aus.




    Btw Mineralisches Öl war vom Hersteller vorgesehen, also warum nicht weiterhin verwenden?

    Es grüßt der Wolfgang der gar nicht Mayer heißt... :P

  • Wenn das drehzahl nicht wirklich hoch geht und die geschwindigkeit nur langsam zunehmt klingt das mehr als ein spritzufuhr problem, bei ein kupplungsproblem fühlt mann das meistens sehr deutlich

  • Wenn das drehzahl nicht wirklich hoch geht und die geschwindigkeit nur langsam zunehmt klingt das mehr als ein spritzufuhr problem, bei ein kupplungsproblem fühlt mann das meistens sehr deutlich

    Also wenn ich sie im Stand hochdrehe läuft sie ganz normal, außer das sie ab ca. 5000 U/min etwas rauher läuft. Kann eigentlich kein Spritmangel sein, oder verhält es sich unter Last anderst?

  • In älteren Beiträgen (Suchfunktion "10W40") wird beschrieben daß einige Probleme mit teilsynthetischem Öl hatten. Das, denke ich ist durchaus möglich. Vor allem wenn die Kupplungsfedern nicht mehr die besten sind wird sich der Effekt verstärken. Ich denke du investierst für die Federn und eine Dichtung die 25€ und probierst es aus.




    Btw Mineralisches Öl war vom Hersteller vorgesehen, also warum nicht weiterhin verwenden?

    Ich habe das Louis 10W40 auch in meiner PC25 und da funktioniert es prima, deshalb habe ich es auch für die Dicke genommen. Scheint ja bei einigen im Forum zu funktionieren. Ich werde dann wohl die Kupplungsfedern erneuern und das Öl auf rein mineralisches wechseln (inkl. Ölfilter). Sollte man die Kupplungslamellen erstmal reinigen (wenn ja, mit was?), bevor man das Öl wechselt? Weil den Kupplungsdeckel habe ich dann sowieso ab.

  • also normalerweise, wenn es an der Kupplung liegen würde, würde es sich wie folgt abspielen. Starkes beschleunigen, dann kein druck mehr und nur noch hoch drehen, bis die Kupplung wieder greift. Würde auch sagen eher Sprit problem, du brauchst unter Last mehr Benzin als im Stand, weil der Motor mehr Leistung braucht. Ein Fluss fließt ja auch schneller ohne Hindernisse.

  • Mit dem Öl würde ich erstmal lassen

    Lokalisieren erstmal in Ruhe das Problem

    Wenn du die kupplung in Verdacht hast kannst du ja mal die federn tauschen

  • also normalerweise, wenn es an der Kupplung liegen würde, würde es sich wie folgt abspielen. Starkes beschleunigen, dann kein druck mehr und nur noch hoch drehen, bis die Kupplung wieder greift. Würde auch sagen eher Sprit problem, du brauchst unter Last mehr Benzin als im Stand, weil der Motor mehr Leistung braucht. Ein Fluss fließt ja auch schneller ohne Hindernisse.

    Das hatte ich mir auch schon gedacht. Wenn die Kupplung rutscht, müsste ja die Drezahl hoch gehen. Sie steigt aber normal an. Dann werde ich wohl mal die Benzinzufuhr unter die Lupe nehmen. Ich hatte ja erst alles auseinander und war der Meinung das der Sprit eigentlich gut aus dem Benzinhahn lief.

    Ich hoffe nur es liegt nicht an meinem empfinden, sprich vielleicht erwarte ich etwas zu viel Leistung:-D.

    Wir nutzen schon etwas mehr als die volle Zuladung und die Dicke hat ja auch ihr stattliches Gewicht!

  • Runterschalten? :D


    Spritzufuhr ist immer ein gutes Thema - Benzinhahn / -membrane, Unterdruckschlauch, Tankentlüftung (zischt es beim Öffnen des Tanks gleich nach dem "zähen" Hochdrehen?)...


    Möglich (aber wahrscheinlich seltener) könnte es auch die Zündung sein.

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • Um Gefühl / Empfinden auszuschließen kannst du Event. ein anderes Vergleichsmodell testen, oder jemand deine testen lassen?

    Gute Idee. Bevor ich jetzt anfange zu suchen, werde ich das diese Woche in Angriff nehmen. Ein Bekannter von mir hat eine kleine Motorradwerkstatt und kennt sich mit Honda recht gut aus. Ich werde ihn mal fahren lassen und sehen, was er meint.

  • Hallo Leute

    Klingt eindeutig nach spritmangel

    Hauptdüsen zu oder verpickt

    wie auch immer versager reinigen


    Im Leerlauf drehen alle hoch ist ja keine Last drauf.

    grüsse Strohschedl

  • Meine Weiße Dicke fahrt schon seit dem kauf vollsynthetisch, also die letzten 30 jahren und 300.000+km.

    Wieso mag er das nicht?

  • Das kann es nicht sein. Ich hatte die Vergaser vor 2 Monaten komplett auseinander, Ultraschallgereinigt etc. Habe jetzt aber wahrscheinlich die Ursache gefunden (s.u.)

  • Ich habe gerade nochmal eine ausgiebige Testfahrt gemacht und denke es ist zu 100% die Kupplung / Kupplungsfedern / Öl. Die Geschwindigkeit passt überhaupt nicht zum Anstieg der Drezahl. Die Kupplung dreht jetzt nicht voll durch, aber es scheint jede menge Schlupf zu geben. Habe mir dazu auch Vergleichsvideos auf Youtube angesehen. Werde jetzt erstmal alles auswechseln und dann sehen wir weiter.

  • Ich habe gerade nochmal eine ausgiebige Testfahrt gemacht und denke es ist zu 100% die Kupplung / Kupplungsfedern / Öl. Die Geschwindigkeit passt überhaupt nicht zum Anstieg der Drezahl. Die Kupplung dreht jetzt nicht voll durch, aber es scheint jede menge Schlupf zu geben. Habe mir dazu auch Vergleichsvideos auf Youtube angesehen. Werde jetzt erstmal alles auswechseln und dann sehen wir weiter.

    Dann wirst Du das Problem eingangs nicht richtig beschrieben haben. Wenn die Kupplung durchrutscht, dann dreht der Motor schon hoch, aber der dazu gehörige Geschwindigkeitszuwachs ist nicht da. Drehrzahlerhöhung und Geschwindigkeitserhöhung muß zusammen passen. Am ehesten merkt man das wenn Du im 5. oder 6. Gang etwas untertourig fährst und dann richtig Gas gibst. Da merkt man das am schnellsten ob die Drehzahl hoch geht und die Geschwindigkeit nicht viel mehr wird. Sind dann aber fast immer nur die Federn. Die Scheiben sind fast unkaputtbar. Also Kleinigkeit.

  • Meine Weiße Dicke fahrt schon seit dem kauf vollsynthetisch, also die letzten 30 jahren und 300.000+km.

    Wieso mag er das nicht?

    Manche Dicke bzw. Kupplungsscheiben mögen synthetisches Öl nicht - ist ja ein relativ bekanntes Problem. Ich hatte es auch - aber das muss ja nicht heißen, dass es bei jeder Öl-/Kupplungskombination auftritt.


    Vielleicht hast du ein "gutes" ;) Öl oder andere Kupplungsscheiben erwischt...


    Nach dem Wechsel zurück auf mineralisch war es wieder ok. Es hat allerdings auch erste eine Weile gebraucht nach dem Ölwechsel, bis es aufgetreten ist.


    CBR555 : Ich würde ggf. erstmal versuchen, nur das Öl zu wechseln. Möglicherweise brauchst du gar keine neuen Federn. Der Einbau ist nicht schlimm, aber aufwendiger als Ölwechseln und du musst hinterher nicht so schwer am Kupplungshebel ziehen ;)

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • Meine Weiße Dicke fahrt schon seit dem kauf vollsynthetisch, also die letzten 30 jahren und 300.000+km.

    Wieso mag er das nicht?

    Nicht jedes Moped ist gleich. Und nicht jede mag kein Synthetik. Unsere drei mögen kein Synthetik. Und es ist bekannt das die Dicke Öltechnisch schonmal zickig reagiert.


    Das ist genauso wie beim SKS. Nicht jede Dicke zickt damit rum, aber viele.


    Wenn es also ein Problem mit Kupplungsrutschen gibt, warum nicht erstmal das Öl tauschen und gucken was passiert? Wenn das nicht hilft kann man immer noch weitergehen

  • Das eine Kupplung Aufgrund Synthetiköl bzw. Energiesparölen Probleme machen kann ist klar.

    Aber Teilsyn. Öle sollten problemlos funktionieren, fahre ich seit 20 Jahren in der CBR und auch in der CB1000R.

    Grüße.

    Martin

  • So, mal ein kleines update:

    Nach dem wechseln der Kupplungsfedern trat keine Besserung ein. Ebenso wenig nach dem Ölwechsel. Die Spritzufuhr/Entlüftung/Benzinhahn funktioniert alles einwandfrei. Nebenluft zieht sie auch nicht. Kompression 1 x 13,5 bar, 3 x 14 bar! Was sich verbessert hat, ist die Dosierung der Kupplung! Heute habe ich meinen Bekannten (Werkstatt) fahren lassen und er meinte sie läuft ganz gut. Bin irgendwie hin und her gerissen, da ich der Meinung bin, sie müsste gerade oben herum besser laufen. Läuft eure so wie auf dem Video (ab 0:45 min.)?


  • kann das sein dass da die verrengten Ansaugstutzen für 72 kw eingebaut sind ?

    Der Innendurchmesser der Ansaugstutzen ist genauso groß wie der des Zylinderkopfes, also müssten es die offenen sein, oder?

    Mich würde vor allem interessieren, ob das Video realistisch ist.

  • Der Innendurchmesser der Ansaugstutzen ist genauso groß wie der des Zylinderkopfes, also müssten es die offenen sein, oder?

    Mich würde vor allem interessieren, ob das Video realistisch ist.

    Sicher, vielleicht schon ein bißchen träge;-)


    Ich habe beim voll beschleunigen mühe das vorderrad am boden zu halten!

  • Ich war heute mal auf der Bahn und mein Eindruck hat sich bewahrheitet. Im sechsten Gang von unten raus beschleunigt ist bei 170 Km/h Schluß. Voll durchbeschleunigt bleibt sie im 5. Gang bei 190 Km/h hängen. So langsam bin ich mit meinem Latein an Ende! Könnte es noch von der Zündung kommen? Wenn ja, was könnte man messen/testen?

  • Hallo leute

    also hab mir das video angesehen.

    für mich sieht das alles gut aus

    das die dicke im sechsten gang nicht schneller beschleunigt ist eigentlich normal.

    das bei normaler übersetzung.

    wenn du mit dem 4. Gang in den Begrenzer fährst und dann weiter in 5. ist die geschwindigkeitszunamme

    nicht wirklich hoch noch schlimmer ist es im 6er

    meiner meinung ist der 6er wie ein overdrive.

    Vor der CBR 1000f gabs doch die cb1000 Big One die hatte nur 5 gänge hat auch gerreicht.


    Meine rote habe ich mal auf 16-44 übersetzt

    die ging im 6er zu zweit und bergauf in den Begrenzer. Topspeed lt. GPS 220km/h

    Hab zwar mehr durchzug gehabt

    ist aber nicht lustig in den bergen wenn dasVorderrad dauernd hochkommen will

    es kommt kein richtiger fahrfluss zusammen.

    grüsse strohschedl

  • Hat das motorrad bei dir noch nie besser gelaufen? Oder ist vorher daran gearbeitet? Demontiert gewesen und falsch zusammen gebaut? Lauft es auf 4 zylinder?