Simmerring - Kosten?

Hallo, bitte lest alle das Thema Alles neu macht der Mai mit wichtigen Infos zur neuen Forensoftware - danke!
  • Hab am WE angefangen, meine XX umzubauen ( (längere) Stahlflex vorne wg. Lenkererhöhung). Dabei habe ich gesehen, dass um den linken Simmering die Gabel verölt ist. Nicht so schlimm, dass es runtertropft, aber auch kein gutes Gefühl vor dem Treffen mit doch etlichen Kilometern.

    Da Verkleidung weg ist und die Räder eh ausgebaut werden (neue Reifen), wäre der Zeitpunkt geschickt, gleich die Standrohre auszubauen.

    Will aber den Simmering-Wechsel beim Händler machen lassen, auch aus Zeitproblemen. Hat jemand Erfahrung, was das beim Händler ungefähr kostet, wenn man die Rohre ausgebaut vorbei bringt? Mit Gabelölwechsel.

    Was grad dagegenspricht, ist allerdings das Timing: Bremsleitungen, Reifen und Gabelrohre, danach noch TÜV...das wird eine sportliche Herausforderung bis Donnerstag... :-)

  • Das wird allerdings sportlich, da der Händler die meistens auch noch bestellen muss :) und viele Händler haben kaum Zeit.


    Viel Erfolg. Preis kann ich dir leider nicht sagen, Ringe kosten im Zubehör 30 Euro ca.

  • Guten Morgen , ich habe die Simmerringe vor gut zwei Wochen bei meiner SC24, inwieweit sich die XX von der Gabel unterscheidet weiss ich nicht. Ich brauchte ca. 2,5 Stunden für beide Ringe. Ein großer akt ist das nicht. Die vorbereitung ist alles, schau das Du dich informierst welches Werkzeug du benötigt. Die Simmerringe gab es bei mir auf Lager bei Polo und Louis ~ 12 Eur, also kein Problem. Solltest Du Staubschutzkappen( ~15 EUR) haben , gleich mitwechseln. Bei den genannten haben Sie auch Datenblätter welches und wieviel Gabelöl (Liter ab 10 EUR) Du benötigst.


    Tipp mache die Fotos von dem Urzustand, denn die Reihenfolge kann schon mal ab einem gewissen alter verloren gehen :-D .



    Ich hab vor Ausbau der Gabelholme die Ölablasschraube unten herausgedreht (bei mir war es ein 6er Inbus, in einigen Beiträgen habe ich von einem 7er gelesen) und den Deckel oben gelockert (17er Inbus), nicht gleich abgeschraubt.

    Dann die Holme Raus Deckel oben ab, vorsicht ist Spannung Drauf ( geht aber noch). Sicherungsring des Simmerrings herausnehmen. Dann mit etwas LIEBE das Tauchrohr mehrfach nach nach oben Ziehen, schwups kommt die der Simmerring schon entgegen. Schaue die gleich die Teflonbuchsen an, bei mir waren sie noch gut, habe aber von einigen gelesen das die wohl auch grütze waren. Ich habe alles mit Bremsenreiniger sauber gemacht und poliert mit einem Fusselfreien Microfasertuch. Ich habe die Gabel-feder nicht auseinander gebaut.

    Sauberkeit ist hier sehr wichtig !

    Nach Montage in umgekehrter Reihenfolge, Bilder helfen beim erinnern ;-). Den Simmerring hab ich von Oben über das das Rohr geschoben und mit einer Plastick hüle von einem alten Staubsauger vorsichtig an die richtige Position geklopft, wichtig das due an der aussenseite des Ring klopfst und NICHT innen. Sicherrungsring wieder passend rein, Staubkappe drauf. Mit einem Messbecher habe ich das Gabelöl LANGSAM!!! durch die Feder eingefüllt. ein Paarmal vorsichtig das Tauchrohr "eingefedert" Deckel drauf und Das ganze dann wieder ins Moped rein.


    !!!! ------> Du solltest Wissen was Du machst, das ist ganz wichtig!


    Zu Terminen bei meinem Honda Händler in Mainz kann ich nur sagen das ich auf eine Vergasersyncro 3,5 Wochen warten hätte müssen, begeistert das ich vorab schon was abbauen wollte war er auch nicht. also Kauf ich mir die Uhren und mache es selbst. Ich Denke die Termin Situation ist während der Saison überall angespannt.



    Viele Grüße

    Michel

  • Danke für eure Antworten.

    Tja, scheint wirklich ein Problem zu sein mit den Händlern. Bin bisher nicht mal telefonisch zu einem der 2 Händler im Umkreis von 30km durchgedrungen. Mal sehen, ob ichs erst mal doch lasse oder die Teile bestelle und es selber mache, wenn die Zeit langt. Hab es zwar schon bei anderen bikes gemacht, hat aber nie solange gehalten, wie das Orginal, das i.d.R. mind. doppelt so lange hielt. Deshalb hab ich es auch bei der Suzi (70.000km) vor 2 Jahren lieber den Händler machen lassen. Angesichts des Zeitaufwands scheint mir das sinnvoller zu sein. Das hat mich damals zwar 180€ gekostet, war aber komplette Revision mit Gleitringen erneuern.


    Ach ja, welches Öl und wieviel muss denn in die Holme rein?

  • Du kannst es evtl. etwas hinauszögern wenn du die Tauchrohre mit Teflonspray einsprühst, die Micropartikel setzten sich in die Gummiedichtung und schonen diese gegen weitere undichtigkeiten, ab einer gewissen Undichtigkeit hilft es auch nicht mehr.

  • Wolfgang, ich wollte es nicht beschreien.... :D aber die haben dort bestimmt auch ne Wiese... :cool:

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • Also, jetzt neuer Stand:

    Hab nach hartnäckigen Versuchen beide Händler erreicht:

    Einer (Trinkner) empfiehlt bei dem Kilometerstand (61.000) komplette Revision mit Gleitringen, das Ganze zum stolzen Preis von ca. 400€. Aber kein Termin die nächsten 2 Wochen. Hat die Teile aber auf Lager,

    Der Andere (Benedini) hätte es evt. die Woche noch geschafft, war aber nicht sicher, da er die Teile nicht auf Lager hat. Dafür wäre er wohl 100€ günstiger.


    Werde es daher erst mal lassen, den Tipp mit dem Spray versuchen und um das Standrohr oben saugfähiges Material kleben, das evt. austretendes Öl aufsaugt. Gabel wird dann später zur Überholung abgegeben.

    Bei der Suzi ist das in Frankreich passiert, die hat aber, fast schlagartig, heftig geölt, mußte den Holm mit Verbandsstoff umwickeln, da das Öl schon auf Reifen und Bremsscheibe tropfte.


    Stellt sich noch die Frage des Öls: kommt natürlich drauf an, wieviel schon raus ist, dürfte aber noch nicht allzuviel sein. Nur irgendwann wirds ja wohl unsymetrisch mit der Dämpfung...

  • Sollte da so viel rausdrücken das es deutlich zu merken ist, ist es 1. zu spät und 2. hält dann der Druckverband auch kein Öl mehr zurück.

    Aber so wie ich es raushören kann, kannst du die Situation gut für dich einschätzen.

    Ein Paar Tage sind ja noch und vieleicht passiert noch ein kleines Wunder:engel:

  • Du meinst bestimmt Honda krapp. Wenn ja ist der für mich ein verarsche weil er mich so richtig übern Tisch gezogen hat. Händler meines vertrauens ist honda gephardt in groß gerau. Meine erste duale da gekauft und immer top Service. LG Georg

    liebe grüsse georg und herr nilsson II<br /><br />---------------------------------------------------------------------------<br />fahre nie schneller als dein schutzengel fliegen kann!!!<br />---------------------------------------------------------------------------&nbsp; ]

  • Wenn man mal anfängt zu schrauben...

    Hab heut das Vorderrad ausgebaut zwecks Reifenwechsel, dabei gesehen:

    1. Simmering muss schon länger inkontinent sein, Bremse ist gleichmäßig mit dünnem Ölfilm überzogen, auf die Scheibe scheint es noch nicht gekommen zu sein.

    2. Bremsbelag runtergefahren. Erst die eine Seite gesehen, dachte, geht grad noch. Andere Seite jedoch so gut wie schon auf Metall.

    Gleich neue bestellt, Sinter von TRW/Lucas. Hoffe, Louis hat die Richtigen ausgespuckt für die SC35. Vorsichtshalber auch gleich für hinten, da muss ich auch noch Reifen wechslen und kontrollieren.

    V: MCB 704SV (2x) H: MCB 705 SH (Ich weiß jetzt, was V und H bedeutet :-) )

    Ebenso noch Gabelöl zum Nachfüllen (SAE 10). Werde einfach oben die Stopfen aufmachen und gucken, dass beide den gleichen Ölstand haben.


    Und ich dachte, die Maschine wäre vom Vorbesitzer regelmäßig gepflegt worden, jedenfall ließ das Serviceheft das erwarten. Zweifel bekam ich aber schon bei der Kettenkontrolle, kurz nach dem Kauf: zu locker und zu dreckig, aber wohl noch nicht alt. Jedenfalls war der Spanner noch ziemlich weit vorne...


    edit: Bleibt erst mal alles so (Avatar), da nicht alle Teile eingetroffen sind. Jetzt kann ich auch noch in Ruhe die Gabelrohre ausbauen...