Umstieg von SC24 auf Bandit 1200S ?

  • Hi Zusammen,


    ich habe nun meine SC24 über 1 Jahr und etwa 5.000 km gefahren und bin am überlegen, ob ich sie gegen eine Suzuki Bandit 1200S eintauschen soll.

    Bin mir aber seit heute unsicher, daß ich das mache, weil mir zwischenzeitlich 3 davon abgeraten haben.


    Die argumentierten, daß die SC24 ein besseres Fahrwerk hat und die Bandit nicht für sprotlich Fahrweise gebaut worden ist.


    Mit den verschienenden CBR-Modellen ( SC21, SC24, XX ) bin ich bis jetzt super klar gekommen und hatte nie Probleme beim Fahren gehabt.


    Hat jemand zufällig Erfahrungen mit der Bandit und kann mir sagen, ob es stimmt, daß die Bandit nicht so "einfach" zu fahren ist, als meine SC24 ?


    Beste Grüße


    John

  • Mach mal eine Probefahrt, dann kannst du es selbst ERFAHREN und musst dich nicht auf subjektive Meinungen Anderer verlassen.

    Gruß aus Wien, Thomas "Schlucki" Schluet

    In Memory of Big Basti, Didi, Stefan and Wolff, who had to leave far too early.

  • Stimmt. Der Motor der Susi ist Sahne. Drehmoment ohne Ende. Aber es ist eine Suzuki. Und da ist die Verarbeitung eben auch Suzuki

  • Ein paar Leute im Forum und ein Freund haben die Bandit. Die haben auch andere Bikes, auch z.B. ne GS. Fahren die Bandit gerne, weil sie unkompliziert in jeder Beziehung ist und sich einfach gut fährt.

    An Druck mangelt es bestimmt nicht, auch wenn Einer von Ihnen auf 130PS Vater-Kit aufgerüstet hat.

    Und ja, Suzukis sind nicht so hochwertig verarbeitet wie Hondas, aber dennoch sehr zuverlässig und langlebig.

    Ist halt kein feuriger Italiener, kein Supersportler,...einfach nur ein gutes Allroundbike.

    Hab ja quasi das Vorgängermodell und bisher (82.000km) noch keine größeren Schäden gehabt, die Motoren sind allemal für weit über 100.000km gut.

    Aber selber fahren ist immer besser....

  • Wenn Du schon eine CBR 1000F hast und mit der zufrieden bist, warum dann der Gedanke an einen Wechsel?


    Andere Hersteller haben sicherlich auch gute Motorräder ..... aber warum ohne ersichtlichen Gund wechseln?

  • Nichts ist so gut, dass es nicht besser geht, aber man muss auch zufrieden sein;-):-D

    Und wie Nobbe bereits gesagt hat...……………...

  • Der Trend geht zum Zweitmotorrad (so lange man noch Benzinfresser fahren darf).


    Ich selbst gönne mir

    • eine Suzuki GS 750 (1979) für kurze Tagesausfahrten und Oldtimertreffen
    • eine Honda CBR 1000 F (1993) für Forumstreffen und ein paar schnelle km alleine
    • eine Harley Daidson XR 1200 (2008) für Powercruising als Solo-Reiter
    • eine Aprilia Mana 850 GT (2016) als Alltagsmoped und für Tagesausflüge mit meiner Liebsten
    • eine Garage für die Motorräder :-D

    Also nimm dir ruhig die Bandit ZUR CBR DAZU. :thumbsup:

    Gruß aus Wien, Thomas "Schlucki" Schluet

    In Memory of Big Basti, Didi, Stefan and Wolff, who had to leave far too early.

  • Schlucki:

    Kannst Du mal etwas zur Aprilia offenbaren?

    Honda CBR 1000 F, SC24, bj. 1989, 31600km, aus 1.Hd
    Honda Accord,bj. 2005, 157 Tkm, aus 1.Hd

  • Hi Zusammen,


    Danke für die Tips.

    Ich dachte mir halt , dass ich mal was anders fahre ne Zeit lang, weil ich nun viel weniger auf Autobahnen unterwegs bin und mehr in der Stadt und dem näheren Umkreis rumfahre.

    Heute bin ich aber doch mal kurz nach Memmingen runter gefahren und muss sagen auf der Autobahn ist die SC24 einfach eine Klasse Maschine mit der man gut und ohne Stopp 300 km abspulen kann.


    Werde mir das jetzt das Wochenende noch überlegen was ich mache.


    Eigentlich bin ich ja sehr zufrieden mit der SC24, die ich jetzt habe.


    Beste Grüße


    John

  • Mach Dir einen Sbk-Lenker drauf, dann ist es auch gut für die Stadt.

    Das werde ich meiner auch noch gönnen.

    Honda CBR 1000 F, SC24, bj. 1989, 31600km, aus 1.Hd
    Honda Accord,bj. 2005, 157 Tkm, aus 1.Hd

  • Hi alle zusammen

    Also meine persönliche Erfahrung mit der Bandit sind folgende

    Sitzposition erste Sahne ich bin 176 klein also fast Minion

    Druck ohne Ende 👍👍👍

    Aber das war dann auch schon alles qualitativ schlecht Fahrwerk um Welten schlechter als das der Dicken ab 160 wurde meine sehr unruhig obwohl alle Lager neu waren

    Ich meine das die dicke ein viel höherwertigeres Moped ist gutmütig schwer etwas aber das ist nicht zum Nachteil

    Ich bin geheilt für mich wird es solange es nur eine geben DIE DICKE

  • Hi Zusammen,


    nun habe ich mich auch entgültig entschieden und ich werde meine SC24 behalten.

    Bin heute insgesamt 600 km Autobahn gefahren und bin wieder voll und ganz überzeugt von der SC24. Das hat wieder richtig Fun gemacht mit der maschine über die BAB zu gleiten und die gute Kraft auszunutzen.


    Das mit der Bandit war nur so ne Idee, hatte ein gutes Angebot, Sie gefiel mir sehr gut, daber alles in allem, werde ich mit der SC24 besser bedient sein.


    Beste Grüße

    John

  • :thumbup:gute Entscheidung :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    liebe grüsse georg und herr nilsson II<br /><br />---------------------------------------------------------------------------<br />fahre nie schneller als dein schutzengel fliegen kann!!!<br />---------------------------------------------------------------------------&nbsp; ]

  • Schlucki:

    Kannst Du mal etwas zur Aprilia offenbaren?

    Was soll ich da offenbaren?

    Aprilia Mana 850 GT. 850 cm³ V2 mit 76PS (60 davon, landen am Hinterrad) und CVT (Riemenautomatik).

    78.5 Nm bei 5500 Upm

    Man kann in den Modi Touring (Drehzahl bleibt niedriger), Sport (Drehzahl wird höher), Regen (Motorleistung 50PS) und manuell (7 Schaltstufen) wählen.

    Geschaltet wird mit einem herkömmlichen Fußhebel oder 2 Knöpfen am Lenker, Kupplungsgriff Fehlanzeige.

    Entspannte Sitzposition, guter Windschutz, Tank unter dem Soziussitz (16l), Stauraum für Vollvisierhelm vor dem Fahrer.

    Reidendimension supersportlich (120/70-17 und 180/55-17)

    Spitze ca. 215 km/h, Benzinverbrauch unter 6 l/100 km

    Fahrfertig 238 kg (mit ABS), Radstand 1436 mm, daher sehr wendig.

    Sitzhöhe 800mm, also auch für Lange akzeptabel.

    Radeiale Anker vorne, die Supersportwürdig sind.

    Gitterrohrrahmen, Monofederbein links, USD-Gabel.


    Fazit: Tourer mit ausreichend Leistung, der automatisch oder manuell geschaltet werden kann.

    Gummibandbeschleunigung, ruckfreie Gangwechsel.


    Für mich das Allroundmotorrad schlechthin, so lange man nicht offroad fahren möchte.

    Gruß aus Wien, Thomas "Schlucki" Schluet

    In Memory of Big Basti, Didi, Stefan and Wolff, who had to leave far too early.

    Einmal editiert, zuletzt von Schlucki ()