nochmal die offene Leistungsgeschichte und Eintragung

Hallo, bitte lest alle das Thema Alles neu macht der Mai mit wichtigen Infos zur neuen Forensoftware - danke!
  • Hi, ich weiß irgendwo gab es unzählige Beiträge zum Thema offene Leistung und Eintragungen.

    Ich weiß noch bei der Dualen gabs da irgendwas und die NonDuale ging leer aus.

    Kurz und knapp.... ich habe ein Brief von einer Schrott CBR NonDual mit eingetragenen 98kW.

    Kann mit Hilfe des Eintrages bei mir (72kW) auch solch Eintragung vornehmen lassen ohne über die komische teure Firma zu gehen ?

  • Wenn deine zum Brief "passt" und der TÜV-Prüfer mitspielt, sollte das gehen. Einen Anspruch darauf hast du wohl leider nicht.


    Wenn es aber - wie bei der Dualen - nur die Ansaugstutzen sind, könnte das klappen. Im Idealfall findest du einen Prüfer, der das schonmal gemacht hat (rumfragen, hier?) und das schon kennt.


    Für die Duale gibt es ein offizielles Gutachten von Honda, aber nur ab Bj 1996 ff. Alle anderen Gutachten von Honda sind nur Leistungsminderung.

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • So ist es

    Hatte auch eine Kopie vom Gutachten bekommen aber halt nicht die Fahrgestell Nr sodass eine Eintragung nicht möglich war wegen Urheberrecht usw.....

    Aber ich habe die SC 21

  • Wolfgang, wenn du noch weißt, welcher Prüfer das war, wäre das für Loom ja ggf. ein Anhalt... :)

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • sehe gerade ist Erstzulassung 1995. Ist aber eine NonDuale Farbgebung genau gegensätzlich meiner. ist doch so 90/91 oder ?


    Sind bei mir auch nur die Stutzen

  • Grundsätzliches in Kurzform:


    Auf Grund der freiwiiligen Leistungsbeschränkung in der EU wurden die 21-iger und frühen 24-iger Modelle mit max 99 PS ausgeliefert. Das galt als die vom Hersteller maximal angebotene Leistung. Das was wir als "offen" bezeichnen ist rechtlich gesehen eine Leistungssteigerung, für die es bei Honda selber keine Freigabe oder ABE gibt. Das hat Honda an an die Fa. Alphatec vergeben und die verlangen knapp über 100.-€ dafür. Vielen TÜV-Prüfern langt aber oft auch eine Briefkopie von einem anderen Fahrzeug bei dem das schon gemacht worden ist. Das ist zwar rechtlich nicht in Ordnung, aber viele machen das.

    Das ganze Problem ist eigentlich ziemlich einfach. Seitens des Hersteller HONDA sind nur die werksseitig hinterlegen Daten im Computer des TÜV hinterlegt. Die Daten einer Leistungssteigerung sind dort nicht hinterlegt und bedarf so den Angaben in einem Gutachten. Der TÜV-Prüfer weiß als ohne Gutachten gar nicht was er jetzt für die Berichtigung der Zulassungsbescheinigung in seinem Bericht eintragen soll. Deswegen die Fahrzeugscheinkopie, obwohl der Prüfer nur ein förmliches Gutachten akzeptieren dürfte.

  • Hallo,


    hat denn einer eine Kopie des Gutachten und kann die mal bitte hier online stellen oder Interessenten schicken?

    Bei mir hat der TÜV nein gesagt.

    Ohne Gutachten machen die nichts.

  • Hallo,


    hat denn einer eine Kopie des Gutachten und kann die mal bitte hier online stellen oder Interessenten schicken?

    Bei mir hat der TÜV nein gesagt.

    Ohne Gutachten machen die nichts.

    Hatte Kopie von einem Forumskollegen, aber nixxxx geht:cry: