Tourempfehlung Schwarzwald nach Norden?

  • Moin!


    Wir fahren Anfang September mit ein paar Leuten eine Tour - von Köln aus in die Vogesen, bei Sainte-Marie-aux-Mines, dann einen Tag eine Rundtour inkl. der Route des Crêtes. Danach wollen wir durch den Schwarzwald wieder Richtung Norden, mit einer Übernachtung in (weiß noch nicht). Vierter Tag ist dann Rückreise nach Köln.


    Da sich von uns niemand im Schwarzwald auskennt und wir zwar Routen (Schwarzwaldhöhenstraße) nachfahren können, aber es ja bestimmt auch Empfehlungen gibt, wo man gut langfahren - und ggf. wo man übernachten kann -, wollte ich mal fragen, wer uns da ggf. ein paar Tips geben kann.


    Rahmen: Sonntag früh Abreise von Sainte-Marie-aux-Mines

    Tagesstrecke 250-400 km ist unkritisch. Weniger, wenn es sich lohnt. Mehr, wenn sinnvoll.

    Streckenprofil: Kurven. Kleinere Straßen. Kein Schotter (:D). Möglichst wenig Ortsdurchfahrten. Wenn irgendwie möglich, keine (großen) Städte. Keine AB und vergleichbar. Also alles ganz normal :)



    Montag dann Rückreise Richtung Köln.


    Ich habe mal einen Routenverlauf eingegeben, habe aber keine Ahnung, ob das vernünftig ist.


    Von Sainte-Marie-aux-Mines über


    - Schlettstadt - Kohlholz - Kenzingen - Kreuz Streitberg (schnell, ca. 80 km),

    alternativ

    - Bogen über Fraize - Orbey - Les Évaux - Colmar - Breisach - Bötzingen - Denzlingen - Rauhbühl (mehr Spaß, aber mehr Zeit, ca. 160 km)


    weiter über


    - Hausach - Bad Rippoldsau - Freudenstadt - Kniebis - B500 bis vor Baden-Baden ...


    danach gehen mir mangels Ziel etwas die Ideen aus. Wenn weiter Strecke, dann wahrscheinlich östlich an Baden-Baden vorbei. Ansonsten in der weiteren Umgebung eine Unterkunft suchen.


    Habe ihr Ideen, Vorschläge, Verbesserungen?

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • Rheintal ist IMHO nicht wirklich dolle, eher langweilig und bei warmen Wetter anstrengend.


    B500 ist inzwischen völlig kastriert mit 70km/h und sehr viel Kontrollen vor allem an den WE Tagen. Es gibt natürlich das eine oder andere Aussichtspunkt ins Rheintal. Was sich eher lohnt die Querverbindungen an die B500 zu fahren. Das kostet aber natürlich Zeit am nordwärts Drang.


    Ab ca. Baden-Baden würde entweder im F Richtung Zweibrücken, deutsche Weinstrasse, Pfälzer Wald mich orientieren oder weiter östlich den Odenwald in Visier nehmen. Für den Odenwald ab Baden-Baden Richtung PF und dann nordwärts.

    Ein erweiterter Bogen um den Frankfurter Raum ist auf jeden Fall glaube das vernünftigste.

    Zoltan immer mit Gruß :-)
    Ich persönlich finde Trost in der Erfahrung, daß ich doch nicht ganz alleine bin und daß da draußen noch mehr Verrückte rumlaufen.

  • Klaus hat mir auch schon einen Vorschlag geschickt, der ab Kniebis die B500 im Wesentlichen umkurvt und schön aussieht. Wir wären dann mit ca. 300 km bei Ettlingen.


    Ich habe mal Odenwald und einen Bogen östlich Frankfurt probiert - aber selbst, wenn wir hinter FFM bis Herborn A45 fahren, haben wir 400 km mit fast einem Drittel Autobahn. Nicht schön.


    Alternativ habe ich eine Route durch die Pfalz - KA vorbei, Weißenburg, Sarnstall, B48, L503, KL vorbei, dann auf Bad Kreuznach, bei Lorch über die Fähre und dann Bad Ems, Höhr-Grenzhausen, Sayntal, Dierdorf, Seifen, Asbach zurück Richtung Köln. Sind auch 400 km, aber wahrscheinlich schönere Strecke (ab Bad Ems weiß ich das :D ).


    Sowohl für den Übernachtungspunkt (Region grob Ettlingen dürfte hinkommen, +/- einige Strecke, sinnvollerweise entlang der dargestellten Route) als auch für die Strecke durch die Pfalz bin ich für Vorschläge dankbar.

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • Von K'lautern nach Bad Kreuznach geht richtig gut über Landstrassen. Danach über Hahn und die Hocheifel Richtung Bonn. Über den Deutschen Bach und du bist zuhause.

    Im Schwarzwald. müsst ihr unbedingt das Münstertal mitnehmen. Man fährt von Breisach aus quasi automatisch rein wenn man ins Förreschtle will.

  • Wenn ich das richtig sehe, geht das Münstertal unten bei Staufen lang? Das ist für uns zu südlich. Wir sind ja morgens nördlich von Colmar, und wollen dann noch weiter hoch Richtung Freudenstadt. Das muss ich ein andermal planen.


    Gibt es Richtung KH speziell empfehlenswerte Strecken? Oder einfach Nase lang?

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • Ich bin von Kreuznach, bzw. Bad Münster am Stein aus gestartet. Durch Bad Münster hoch ( von Kreuznach aus) in Bad Münster über die Nahe, sofort rechts ab und dann über Land Richtung Feilbingert über die L379Richtung Kl. Kann man nicht verfehlen. Von da aus geht über Land rRichtung Johanniskreuz und rein in die Pfalz. Lässt sich alles mit gutem Tempo fahren