• Servus Zamme.

    Wer kann mir einen Rat geben. Wie Probsty63 habe ich das gegenteilige Problem. Ich muss da aber ein wenig ausholen. Habe die alte Lady zum Bremsflüssigkeit wechseln in eine Fachwerkstatt gegeben. Da ich vor 3 Jahren gebaut hatte, ist der Service leider ins Hintertreffen geraten. Also kurz, 6 Jahre war da nicht viel passiert.

    Nach dem ich sie wieder abgeholt hatte, bin ich vielleicht 10 km weit gekommen und die hintere Bremse war fest. Nach probieren habe ich festgestellt, das sich der Bremsdruck nicht abgebaut hatte. Also wieder zurück. Da hat man mir die ganze Bremsanlage geöffnet und gereinigt. Aber es soll immer noch vorkommen, das der Druck sich nicht abbaut. Es soll wohl immer noch Schmutz drin sein. Sie steht jetzt zu Hause und ich weiß nicht mehr weiter. Hat von euch Einer eine Idee oder Vorschlag? Gruß Jürgen :-(:lachen:

    Gruß aus dem schönen Nordhessen 063 Ne Ahle Woscht gibt es leider nicht als Smiley 8)

  • Servus Juergen


    Schauen wir mal ob wir den Fehler finden......


    Zuerst musst Du das System mal verstehen, gibt viele Infos Hier auf blau Klick

    Ich würde mal den Zylinder am rechten Gabeltauchrohr überprüfen, ist das System noch leichtgängig ?

    Gehen die Bremshebel ganz zurück ?

    Bleibt wirklich Druck stehen oder verklemmen sich die Bremskolben ?

  • Hi Tom

    Die Sättel sind alle leichtgängig. Die Bremshebel stehen auch in Endlage. Du meinst sicherlich den Zylinder am linken Tauchrohr, der mit dem Sattel verbunden ist?! Werde ich mal überprüfen.


    Danke erstmal für die Hilfe. Melde mich wieder, wenn ich ihn kontrolliert habe.

    Gruß aus dem schönen Nordhessen 063 Ne Ahle Woscht gibt es leider nicht als Smiley 8)

  • Noch mal zum Druck.

    Ja, ich musste das Entlüftungsventil öffnen und mit dem Fußhebel habe ich dann einen kleinen Tropfen rausgedrückt. Danach war die Bremse wieder frei.

    Habe ich danach die Fußbremse wieder mehrmals betädigt, hat sich die Bremszange wieder langsam zugezogen. Die VA Bremse hingegen blieb frei.

    Gruß aus dem schönen Nordhessen 063 Ne Ahle Woscht gibt es leider nicht als Smiley 8)

  • Ja,freilich das linke Tauchrohr......hab mich verschreibselt....


    Lies Dir den Link mal durch.....

  • Noch mal zum Druck.

    Ja, ich musste das Entlüftungsventil öffnen und mit dem Fußhebel habe ich dann einen kleinen Tropfen rausgedrückt. Danach war die Bremse wieder frei.

    Habe ich danach die Fußbremse wieder mehrmals betädigt, hat sich die Bremszange wieder langsam zugezogen. Die VA Bremse hingegen blieb frei.

    Welchen Entlüfter hast Du geöffnet ? den für die äusseren oder für den mittleren Bremskolben ?

  • ich habe das gar nicht gemacht. Hatte sie in einer Fachwerkstatt.

    Das System war wohl so versottet, das sie das Bremssytem komplett offen hatten zum Spülen und reinigen.

    Der HR Bremszylinder auseinander, gereinigt, neu gedichtet. Bremskraftregler zerlegt, gereinigt. Dann noch ein Bauteil, wo ich weiß wie es heißt. Bin aber mit dem ollen Kram gefahren und jetzt geht nix mehr. Kann denen aber keinen Fehler nachweisen.

    Also habe ich mir eine Pumpe und Bremsflüssigkeit besorgt und mache das noch mal selber. Gibt ja ein schönes Video hier im Forum. Nur weiß ich nicht ob es damit getan ist

    Gruß aus dem schönen Nordhessen 063 Ne Ahle Woscht gibt es leider nicht als Smiley 8)

  • Haben mich nicht damit fahren lassen, weil das Problem wohl immer noch aufgetreten ist. Nur nicht sofort, sondern ab und zu. Also Hänger und jetzt Garage.

    Habe heute alles dings nichts daran gemacht um die HA Bremse zu testen.

    Gruß aus dem schönen Nordhessen 063 Ne Ahle Woscht gibt es leider nicht als Smiley 8)

  • Fußbremse muss bei der XX hinten komplett sprich beide Entlüftet werden.

    Hab ich vor kurzem noch gemacht. Reihenfolge komplett ist mittlerer Kolben vorne rechts dann vorne links (in Fahrtrichtung) dann hinten Mitte zuletzt hinten die äußeren.

  • Hi DLE

    Das ist aber genau die umgekehrte Reihenfolge wie in dem Video :ähm:

    Da fängt er hinten mitte an, dann vorn li mitte ...... und weiter hatte ich noch nicht geschaut.

    Gruß aus dem schönen Nordhessen 063 Ne Ahle Woscht gibt es leider nicht als Smiley 8)

  • Na das Video.

    Habe aber im Lexikon eine Anleitung von der Varadero gefunden und die deckt sich mit deiner, DLE

    Wenn ich mein Material habe, werde ich es nach deiner Anleitung durchführen.


    Danke euch für die schnelle Unterstützung. Finde ich toll :thumbsup:


    Werde weiter berichten :-)

    Dateien

    • bremse.jpg

      (61,24 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Gruß aus dem schönen Nordhessen 063 Ne Ahle Woscht gibt es leider nicht als Smiley 8)

  • ich habe das gar nicht gemacht. Hatte sie in einer Fachwerkstatt.

    Das System war wohl so versottet, das sie das Bremssytem komplett offen hatten zum Spülen und reinigen.

    Der HR Bremszylinder auseinander, gereinigt, neu gedichtet. Bremskraftregler zerlegt, gereinigt. Dann noch ein Bauteil, wo ich weiß wie es heißt. Bin aber mit dem ollen Kram gefahren und jetzt geht nix mehr. Kann denen aber keinen Fehler nachweisen.

    Voher war alles ok? Es könnte sein das die beim zusammenbau da was falsch gemacht haben. Ich habe da mal was gelesen ist aber schon eine weile her. Bei der 1000F hab ich da was gefunden, das Dosier Steuerventiel darf nicht zerlegt werden ... gibts auch bei der XX sieht aber etwas anders aus

    Dateien

    • DSV.jpg

      (124,04 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    der Weg ist das Ziel

    Einmal editiert, zuletzt von Grenzgänger ()

  • Moinsen.

    Grenzgänger

    Zu Beginn wurde nur die Flüssigkeit gewechselt. Dann begann das Ganze. Zum Entlasten hatte ich das Ventil hinten aussen geöffnet. Wohl aber mit Druck auf den Fußhebel. Danach war die Scheibe sofort wieder frei.

    Bekomme heute mein Material, Pumpe u Flüssigkeit. Vielleicht komme ich diese Woche noch dazu.

    Gruß aus dem schönen Nordhessen 063 Ne Ahle Woscht gibt es leider nicht als Smiley 8)

  • Moin Zamme.

    Update: habe gestern mal geschaut, wie man mir die Dicke mitgegeben hatte. War neugierig.

    Also, VA-Bremse greift. HR-Bremse nicht. Baut keinen Druck auf. Auch bei mehrmaligen Pumpen nicht.

    Betätige ich die Hand, habe ich aber auch keinen Bremswirkung auf HA. Werde langsam weich ||

    Heute wird die Pumpe kommen, dann werde ich mich dran machen.

    Gruß aus dem schönen Nordhessen 063 Ne Ahle Woscht gibt es leider nicht als Smiley 8)

  • Wenn du von VA-/bzw HA-Bremse schreibst - welche Kolben greifen bzw. greifen nicht? Hand-, Fuß- oder Sekundärbetätigung?

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • Da ich heute von DLE über die Funktion der Bremse im Stillstand gelehrt wurde, greift die Handbremse vorn und die Fußbremse hinten nicht. Habe heute meine Pumpe bekommen und den Vorgang Entlüften nach Anleitung nochmal durchführen. Dann weiß ich hoffentlich mehr.

    Gruß aus dem schönen Nordhessen 063 Ne Ahle Woscht gibt es leider nicht als Smiley 8)

  • Da ich heute von DLE über die Funktion der Bremse im Stillstand gelehrt wurde, greift die Handbremse vorn und die Fußbremse hinten nicht. Habe heute meine Pumpe bekommen und den Vorgang Entlüften nach Anleitung nochmal durchführen. Dann weiß ich hoffentlich mehr.

    Um Missverständnisse zu vermeiden meine PM an ihn .:

    Hi

    Wenn du die Handbremse betätigst baut sich im stehen am Hinterrad kein druck auf das ist ok.

    Der Druck nach hinten kommt erst beim fahren weil da der Zylinder links nach oben gedrückt wird und somit erst druck nach hinten geht.

    Ka ob du das weißt:-) Ich hatte letztens einen kolegen hier aus der Umgebung der wusste das noch nicht obwohl er schon einige Jahre eine XX fährt.

    Bei der Fussbremse sollte esaber hinten Blokieren.

  • Bei der Fussbremse sollte es auch im Stand vorn blockieren.


    Den Sekundärzylinder kann man mit einem Schraubenschlüssel im Stand testen...

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • Richtig den Zusatz hatte ich vergessen ;-)

    Kann mal einer den Link zu diesem Video posten.



    Ich habe jetzt keine Ahnung von der XX


    Und wo genau besteht denn da der Unterschied zu der duale.


    Ist das nicht dieselbe vorgehensweise.


    da Problem schon länger besteht wäre vielleicht doch mal angebracht in Honda Werkstatt gefahren.


    Oder vielleicht auch mal in der Gruppe fragen wer bei dir in der Nähe wohnt und sich damit auskennt.


    Mit einer schlecht funktionierende Bremse oder blockierende Bremse,


    Sollte einer dran der des nötigen Wissen hat.


    Weil es geht nicht nur um dein Leben sondern auch das Leben der andere.



    Und ich bin mir da nicht so sicher ob das mit dem Entlüften alleine, das Problem behoben ist.



    Oh bitte nicht falsch verstehen das war jetzt kein Meckern.


    Nee ich mache mir nur Sorgen um deine Gesundheit.



    Weil ich befürchte wenn bei 250 kmh die Bremse auf der Autobahn blockiert.


    Nimmt es kein gutes Ende.

    Hallo ich bin singco Urbach

    ich fahre erst seit kurzer Zeit eine

    Honda cbr 1000F SC 24 Baujahr 1996.


    Bin vorher 20 Jahre Yamaha fJ 1200 gefahren.

    Aber da musste ich mich leider trennen da ist da keine kunststoffteile zu bekommen waren und die alte so viel Risse hatte dass es keinen Sinn mehr gemacht hat sie weiter zu restaurieren.:imw:

  • Ich denke das das Problem im Bremssattel liegt, der oder am besten alle 3 brauchen eine komplettrerevision. Ich habe es bei meiner Dicken auch gemacht (als ich sie noch hatte) und hatte dann für sehr lange Zeit Ruhe und ein sicheres Gefühl.

  • Das VIdeo ist oben schon verlinkt, ich glaube, im Lexikon. Wie oben aber schon angesprochen beschreibt das Video einen anderen Ablauf als WHB und die Beschreibung im Lexikon, insofern würde ich das Video nicht als Referenz nehmen.


    Lest euch die ausführliche Beschreibung "DCBS erklärt" im Lexikon durch.


    Das CBS-System unterscheidet sich - in der Funktion und im generellen Aufbau - nicht zwischen der Dualen 1000er und der XX. Das Proportionalventil ist unterschiedlich, IIRC.


    Wie Flens schon schrieb, müssen alle Kolben vernünftig gehen, das ist schonmal "etwas" Aufwand. Dann muss sichergestellt sein, dass alle Leitungen richtig verlegt und angeschlossen sind.


    Nicht zuletzt ist das Neubefüllen und Entlüften alles andere als trivial, weil es a) auf die Reihenfolge (siehe Lexikon) ankommt und durch die vielen Teile auch nicht immer gleich erfolgreich ist.


    Nichts für Anfänger, und Unsichere sollten sich Hilfe dazu nehmen, das sehe ich auch so.

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • Das System ist bei den Dualen Bremsystemen im Prinzip gleich. Wurde bei Honda in der CBR 1000F erstmals verbaut. Ab Bj 1993. Später dann in der XX In der Varadero usw. Gibt nur kleine unterschiede, da kann man sich beim nächsten Treffen mal drüber unterhalten.




    wie Morg schon Schreibt:

    Das CBS-System unterscheidet sich - in der Funktion und im generellen Aufbau - nicht zwischen der Dualen 1000er und der XX. Das Proportionalventil ist unterschiedlich.