• Hallo zusammen

    Wie sehen eure aktuellen Sturmmeldungen aus

    Bei uns im Frankfurter Raum ist es windig aber noch ruhig aber ist auch noch für später angekündigt

    Flurschäden brauch ich jetzt nicht auch noch habe genug derzeit

    Schönen Restsonntag und bleibt heile

    Vg Martin

  • Saarland meldet steife Brise aus Nord Nord West. Außer einer Frisur als ob der Föhn explodiert ist, gibt es nichts schlimmes zu berichten.

  • Ein normaler Wintersturm mit absoluten Ausnahmen in der Spitze von 150 km/h.

    Das in freien Lagen oder auf Bergspitzen.


    Don't Panic 😉

  • Vielleicht bläst Sabine (Kopfkino aus) den Winter weg und der Frühling kommt schneller?
    Man muss nur dran glauben.

    Im übrigen ist der Westerwälder was anderes an Sturm gewöhnt. Und ja, die Eifellaner auch...

  • Also immer noch nichts außergewöhnliches. Hatten schon schlimmere Stürme.

    Ich werde mich jedenfalls ab morgen mal ein wenig im Krankenhaus auf die faule Haut legen.

  • Guten Morgen zusammen

    Wie ist die Lage bei euch so

    Habt ihr die Unwetter einigermaßen überstanden hoffe ich zumindestens

    Hier war fast nichts bei uns

    Meine regenfässer sind fast voll und der Natur hat es gut getan und meine Pflanzen brauchte ich nicht gießen

    Aber dem Unkraut hat es auch gefallen :rolleyes2:;-)

    Vg Martin

  • Moin @all

    bei uns im Süden Berlins muss ich gestehen, sind gut bei weggekommenen. Zeitweise Starkregen ne Menge Blitze, aber zum Glück 🍀 kein Hagel. Aber hier in Berlin kann es von Bezirk zu Bezirk unterschiedlich sein. Während bei Schwiegereltern Land unter ist (Lichtenrade) kommen bei uns 10 KM weiter östlich (Rudow) nur ein paar Tropfen runter.


    Euch allen einen Corona freien Sommer, Wetter ist ja jetzt entsprechend gut.

    Schicco Südberlin


    063

    Fahre nie schneller, als dein Schutzengel fliegen kann... :engel:

  • Hatte gestern das Verknügen Frankfurt Rhön insgesamt 3x fahren zu dürfen während des Sturms. Am beschissensten war es mit dem Auto - Da bin ich auch voll in der Wetterfront gewesen, Auquaplaning, Autobahn 100, Gerade Schlüchtern die Kante ging es sehr rund, Gersfeld hat es auch richtig dumme Stellen gehabt. Am Besten war aber die letzte Fahrt dann, von der Rhön nach FFM mit dem Moped. War alles schön abgeregnet, Straßen waren nur noch nass und 20KM vor Frankfurt hats dann wieder leicht das regnen angefangen. Also alles Bestens gelaufen :D

  • Wenn hier das Kalb in der Kuh erfroren ist, macht der Westerwälder den obersten Knopf am Sommerhemd zu!

    Die Häuser hier haben alle Gummifundamente, da legt sich schon mal ein Haus etwas in den Wind!

  • Kälte ist relativ – oder was Finnen unter Kälte verstehen.-))



    10°C


    Die Bewohner von Mietwohnungen in Helsinki drehen die Heizung ab.


    Die Finnen pflanzen Blumen.



    +5°C


    Die Finnen nehmen ein Sonnenbad, falls die Sonne noch über den Horizont steigt.



    +2°C


    Italienische Autos springen nicht mehr an.



    0°C


    Destilliertes Wasser gefriert.



    -1°C


    Der Atem wird sichtbar. Zeit, einen Mittelmeerurlaub zu planen. Die Finnen essen Eis und trinken kaltes Bier.



    -4°C


    Die Katze will mit ins Bett.



    -10°C


    Zeit, einen Afrikaurlaub zu planen. Die Finnen gehen zum Schwimmen.



    -12°C


    Zu kalt zum Schneien.



    -15°C


    Amerikanische Autos springen nicht mehr an.



    -18°C


    Die Helsinkier Hausbesitzer drehen die Heizung auf.



    -20°C


    Der Atem wird hörbar.



    -22°C


    Französische Autos springen nicht mehr an.


    Zu kalt zum Schlittschuhlaufen.



    -23°C


    Politiker beginnen, die Obdachlosen zu bemitleiden.



    -24°C


    Deutsche Autos springen nicht mehr an.



    -26°C


    Aus dem Atem kann Baumaterial für Iglus geschnitten werden.



    -29°C


    Die Katze will unter den Schlafanzug.



    -30°C


    Kein richtiges Auto springt mehr an. Der Finnen flucht, tritt gegen den Reifen und startet seinen Lada.



    -31°C


    Zu kalt zum Küssen, die Lippen frieren zusammen. Finnlands Fußballmannschaft beginnt mit dem Training für den Frühling.



    -35°C


    Zeit, ein zweiwöchiges heißes Bad zu planen. Die Finnen schaufeln den Schnee vom Dach.



    -39°C


    Quecksilber gefriert. Zu kalt zum Denken. Die Finnen schließen den obersten Hemdknopf.



    -40°C


    Das Auto will mit ins Bett. Die Finnen ziehen einen Pullover an.



    -44°C


    Der finnische Kollege überlegt, eventuell das Bürofenster zu schließen.



    -45°C


    Die Finnen schließen das Klofenster.



    -50°C


    Die Seelöwen verlassen Grönland. Die Finnen tauschen die Fingerhandschuhe gegen Fäustlinge.



    -64°C


    Die Finnen gehen zum Rodeln.


    -70°C



    Die Eisbären verlassen den Nordpol.


    An der Universität Rovaniemi (finnisch Lappland) wird ein Langlaufausflug organisiert.



    -75°C


    Der Weihnachtsmann verlässt den Polarkreis, die Elfen sind eingefroren. Die Finnen klappen die Ohrenklappen der Mütze runter.



    -80°C


    Die Seelöwen wollen mit ins Bett.



    -120°C


    Alkohol gefriert. Folge davon: Der Finne ist sauer.



    -268°C


    Helium wird flüssig.



    -270°C


    Die Hölle friert.



    -273,15°C


    Absoluter Nullpunkt. Keine Bewegung der Elementarteilchen.


    Die Finnen geben zu: "Ja, es ist etwas kühl, gib' mir noch einen Schnaps zum Lutschen."



    Und jetzt kennt man den Unterschied zwischen Lappen und Waschlappen....