E bike fahrrad

  • Hallo was sollte man denn beim Kauf von einem E-bike beachten

    Welcher Motor

    Ketten oder Nabenschaltung

    Welche Marke ist empfehlenswert

    Und kauf über Internet oder örtlichen Händler

    Vg Martin :?:

  • Wie der Zufall es wollte waren wir gestern beim ortlichen Händler.

    Wir sind ein Paar probe gefahren und haben verglichen, die teuren sind nicht die besten.


    Ich empfehle:

    Motor: Bosch mit Powerpack 500 - 800

    Nabenschaltung mir Rücktrittbremse (Zahnriemen statt Kette)

    Kaufen immer in der Nähe beim Händler

    Marke: Victoria eTREKKING Serie

  • Da wir Selbständig sind haben die Fahrräder geleast. Da kann ich das auch bei einem örtlichen Fahrrad Händler machen, da vom Listenpreis ausgegangen wird. Wir haben uns für Gazelle entschieden. Wichtig ist bei leerem Akku das Fahrrad nicht den Motor mitdrehen muss.

  • örtlichen Händler

    wir haben Kalkhoff Derby Cycle, 5 Jahre alt

    mit Pedelec Impulse 2.0 250 W Motor, gibt es heute (viel) stärkere!

    Birgitt 8-Gang Nabe

    ich 10-Gang Kette

    Akku 17 Ah 36V (612 Wh)

    bisher mindestens 100km Reichweite bei immer Power-Unterstützung

    bei Eco mindestens 200km (aber wer fährt die schon?)

  • Motor: Bosch mit Powerpack 500 - 800

    mit der Leistung 500W hast du ja schon ein Mofa!!

    und mit 800 bist du darüber, wobei ein E-Bike bis 25 km/h ja auch schon als Mofa gilt, ein Pedelec (bis 25km/h als Fahrrad.


    (Sorry, habe die Motorleistung mit der Akkukapazität verwechselt!)

  • Frage an die E-biker

    Können eure Fahräder rekuberieren?

    Spiel mich auch mit dem Gedanken auf Stromräder um zusteigen.

    Hab mich in die Materie noch nicht eingelesen

    Meines sollte nach Möglichkeit nicht als Tritthilfe funktionieren

    also ein richtiges E-Bike und kein Pedelek.

    grüsse Strohschedl

  • Rekuperation geht beim EBike nur mit Hinterradmotor.

    Beim Kauf vom Bike spielen viele Faktoren eine Rolle.

    Wichtigstes Ding für mich war die Frage was ich damit fahre. Auf dem Weg zur Arbeit brauche ich Schutzbleche und einen Gepäckträger.

    Im Wald auf dem Trail brauche ich eben ein Fully und eine Fernverstellung der Sattelstütze.


    Kurzum. Ich habe mich vor zwei Jahren für ein R&M New Charger entschieden.

    Damals noch mit dem Bosch Performanceline CX und 500Wh Akku.

    Unterstützung bis 25km/h.


    Ich komme damit auch hier in der Eifel rund 95 km mit einer Akkuladung. Oder rund 800 Höhenmeter.


    Entscheidend dafür ist aber deine eigene Konditition und das Gesamtgewicht von dir und dem Fahrrad.

    Ein Freund mit 130 kg kommt trotz neuem Boschmotor und 625Wh nicht weiter damit.


    Bei der Schaltung habe ich mich nach etlichen Probefahrten für die klassische Kettenschaltung entschieden. Einfach zu warten und einfach auszutauschen.


    Die Komponenten bestimmen beim Fahrrad auch ganz klar den Preis. Eine genaue Bestimmung wird aber schwierig. Die Hersteller wie Fox, Shimano oder Suntour haben tausende Komponenten mit ellenlangen Bezeichnungen im Angebot.


    Dein Händler soll mit schauen ob du richtig sitzt. Passen Rahmengröße und dein Körperbau nicht zusammen, macht es dir nach einer halben Stunde keinen Spaß mehr.


    Dann mal viel Spaß bei der Suche.

  • Einer der Händler erklärte mir das die Narbenschaltung nicht so hohe Kräfte aushält wie die kettenschaltung und demnach auch immer ein schwächere Motor verbaut wird

    50 nm Narbe

    65 nm kettenschaltung :ähm:

  • reines Pedelec

    keine Rekuperation

  • Heute verschiedene Händler und cube store in Lohr besucht und mit dem Ergebnis :rolleyes2:

    Auch ein Fahrrad hat seinen Preis und lieber ein paar Euro mehr als irgend ein halbherzlicher Kompromiss

    Fahre ja auch ein gescheites Motorrad ;-):-D

    Nächste Woche bekommt unser Händler in Dietzenbach voraussichtlich noch eine Lieferung und dann wird die Entscheidung fallen

    Zur Zeit ist ein 29 Zoll Mountainbike cube mit einem 72 nm Motor im focus welches 300/400 Euro teurer ist als ein billig/einsteigermodel wo ich nicht weiß ob wir damit zufrieden sein werden auf lange Sicht ;-):-D

    Vg Martin

  • Das Cube ist eine gute Entscheidung. Nur dran denken. Nie unter Last schalten und viel schalten. Auch mit Unterstützung muss der Tritt "rund" sein

  • Ja Stefan mit meinem Hollandrad mit 3 Gang Narbenschaltung schalte ich auch schon ständig hoch und runter wie bei der cbr ;-):-Dund fahre eigentlich sehr gut bequem damit aber am Berg kommt der Motor in seinem Alter durchaus auch an seine Grenzen in dem Alter und die Optik des alten Holland Damen Rades .... ;-):-D

    Schönes Wochenende @ all

  • So die Entscheidung für 2 cube nuride E-bike ist gefallen

    Unvernünftig aber auch schön und die Investition ist auch schon längerfristig anzusehen

    Man wird ja auch älter ;-):-D