Generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen in Südtirol ?

  • Soeben gelesen und aus einem anderem Forum kopiert:





    motoemotion.info


    WEGEN ZU VIELER UNFÄLLE:

    SÜDTIROL SENKT TEMPO AUF 60

    (übersetzt aus dem Italienischen von TT Motorbike Blog)

    Der neue Grenzwert wird ab heute, Samstag den 25. Juli, auf einigen bestimmten Straßenabschnitten in touristischen Bergregionen in Kraft treten. In einigen Abschnitten wird sie alle Fahrzeuge betreffen, in anderen nur Motorräder.

    Die Bestimmungen gelten nicht für Strecken, für die bereits eine Untergrenze von 50 km/h gilt, zum Beispiel innerhalb bebauter Gebiete oder entlang besonders heimtückischer Streckenabschnitte. Die Maßnahme wird bis auf weiteres für die Sommersaison gelten. "Eine Art Experiment", nannte es der Präsident der Provinz, Maurizio Fugatti, der berichtete, er habe die Anfragen verschiedener Kategorien, Bürgermeister und Einwohner, gesammelt.

    Für alle Fahrzeugkategorien gilt auf den Pässen Dolomitici Sella, Gardena, Pordoi und Rolle sowie auf den Straßen das gleiche Limit von 60 km/h:

    S.P.85 von Monte Bondone: von der Kreuzung mit der S.S. 45 bis Gardesana Occidentale, durch Sardagna, Candriai, Vaneze, Norge, Vason, Viote, Lagolo, bis zum Ende der Straße, entsprechend dem Kreisverkehr mit der S.P.84 von Cavedine und der S.P.251 von Ponte Oliveti, in den Gemeinden Trient und Madruzzo.

    S.P.25 von Garniga: vom Ende der Stadt Garniga Terme, durch Garniga Vecchia hindurch, bis zum Ende der Straße in Viote, die der Kreuzung mit der S.P.85 von Monte Bondone entspricht, in den Gemeinden Garniga Terme und Trient.

    S.P. 3 des Monte Baldo: Beginnend kurz oberhalb des Ortsendes von Brentonico, über San Giacomo, San Valentino, Rifugio Graziani, Bocca di Navene, Dossioli, bis zur Grenze zur Provinz Verona, in den Gemeinden Brentonico und Avio.

    S.S. 240 di Loppio und Val di Ledro, in der Strecke des Val D'Ampola, bis zum Beginn der Stadt Storo, in den Gemeinden Ledro und Storo.

    Im Gegensatz zu den oben aufgeführten Strecken wird für die folgenden Strecken eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h in beiden Richtungen nur für die Motorrad-Kategorie festgelegt, und zwar auf Strecken, für die nicht bereits eine Untergrenze von 50 km/h gilt (gültig für alle Fahrzeugkategorien):

    S.S.42 del Tonale und della Mendola: im Abschnitt zwischen dem Ende der Ortschaft Passo del Tonale, durch Vermiglio bis zum Beginn der Ortschaft Fucine.

    S.P.31 des Manghen-Passes: in der Strecke zwischen dem Beginn des Passes, an der Kreuzung mit dem S.P.65 Panoramica della Valsugana, durch Calamento, Manghen-Pass, Ponte Stue, Kanton, bis zur Kreuzung mit dem S.P.232 von Fiemme dir Molina, in den Gemeinden Telve und Castello-Molina di Fiemme.

    Zoltan immer mit Gruß :-)
    Ich persönlich finde Trost in der Erfahrung, daß ich doch nicht ganz alleine bin und daß da draußen noch mehr Verrückte rumlaufen.

  • die Jungs werden schon sehen, was sie davon haben, wenn Ihnen die zahlungskräftigen Kunden ausbleiben.

    Leider trifft es dabei ja meist die Falschen, das ist wie bei Corona!

    Ich fahre schon seit geraumer Zeit nicht mehr nach Südtirol / Dolomiten - dass liegt aber auch daran, dass ich dort schon oft war und auch andere Gegenden kennenlernen möchte, bzw. diese bereise, von denen ich weiß, dass man dort auch hervorragend Motorrad fahren kann - und keine Einschränkungen hat!

  • drevi


    hab' ich auch schon gelesen. Ein Wirt hat mir mal vor 'ner Weile gesagt, daß die an einem Wochenende bis zu 7 tote Motorradfahrer in den Dolomiten haben, weil die Italiener da aus den Ballungsräumen zum heizen in die Dolos fahren. Klar steuern die Behörden da irgendwann gegen ..... ist woanders nicht anders.

    Schlecht für die, die sich normal, anständig, verhalten.

  • Nobbe:


    und in der Konsequenz dann wieder schlecht für die Wirte vor Ort, wenn die, die sich normal, anständig verhalten, nicht mehr kommen, weil sie sich verar***t fühlen.


    Kann ich nachvollziehen. Die Strecken betreffen mich - bis auf den Manghen - jetzt nicht, aber das wäre wie Peter auch schon geschrieben hat, ein Grund mehr, ggf. andere Reviere aufzusuchen.


    Oder wir machen ein Süd-Süd-Treffen in der Region und fahren in der Ausfahrt den Manghen einmal hin und her, mit 30+ Motorrädern bei knapp Tacho 60 ... :-P

    Gruß


    Morg


    --

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.

  • Nicht 60 ..... 50!


    Jetzt habe ich schon beinahe ein schlechtes Gewissen dass ich vor einigen Jahren den Manghen ins Spiel gebracht habe. Den hat bis dato noch kaum einer gekannt - und jetzt ist's ein Hotspot.


    Tja, es ist richtig ... es gibt noch viele schöne Ecken ..... soll man die jetzt aber wirklich preisgeben nachdem überall der ökoterr...... anfängt zu regieren? :-(

  • die Jungs werden schon sehen, was sie davon haben, wenn Ihnen die zahlungskräftigen Kunden ausbleiben.

    Leider trifft es dabei ja meist die Falschen, das ist wie bei Corona!

    Ich fahre schon seit geraumer Zeit nicht mehr nach Südtirol / Dolomiten - dass liegt aber auch daran, dass ich dort schon oft war und auch andere Gegenden kennenlernen möchte, bzw. diese bereise, von denen ich weiß, dass man dort auch hervorragend Motorrad fahren kann - und keine Einschränkungen hat!

    Dann musst du mal ins Saarland kommen. Wir haben hier auch geile Strecken und bei dem Saarländer steht immer der Einsatzbereite Grill auf der Terrasse.063

  • Wir hatten eine schöne Zeit und müssen diese noch so gut es geht genießen, denn uns wird das Leben immer weiter erschwert und dieser Trent wird nicht aufzuhalten sein.