Auspufftöpfe Ori Lackfrage

  • Aber mal zurück zu der Ausgangsfrage mit dem Lack und der Temperaturbeständigkeit.


    Also wenn man dich das ganze mal etwas genauer anschaut, so wird zum Beispiel in der Fahrzeug Lackierung im Werk ja schon mit recht hohen Temperaturen gearbeitet.
    Da werden die Karosserien beim Grundieren in einer 360 Grad Drehung durch das Grundierbecken regelrecht gerollt, damit auch in den kleinsten Winkel von der Grundierung gelangt.

    Im Anschluss geht es dann in eine Ofenstrasse mit einer Temperatur um die 150-170 Grad Celsius für 30-45 Minuten.

    Später wird der Basislack und der Klarlack unmittelbar nacheinander in der Lackierstrasse von Robotern aufgetragen. Verbrauch pro Fahrzeug liegt hierbei so zwischen 4-5 Kilo Farbe. Als Beispiel BMW X3.

    Nach dem Lackauftrag geht es für ca. 1 Std in eine weitere Ofenstrasse mit einer Anfangs Temperatur von 130 Grad Celsius und im weiteren Verlauf wird diese bis auf 230-240 Grad Celsius angehoben und somit der Lack eingebrannt.

    Also eine ganz normale Lackierung.

    Nun nehmen wir mal die Endtöpfe der Dicken.

    Der Weg vom Zylinderkopf Ausgang mit sehr hoher Abgastemperatur bis zu den Endtöpfen ist schon ein gutes Stück.
    Aus meiner Erfahrung im Rennsport von früher, kamen an den Rennmaschinen am Endtopf Temperaturen von um die 240-250 Grad Celsius an. Dies auch nur in der Qualifikationseinstellung des Motors.
    Also ich gehe mal nicht davon aus, dass jemand von uns diese Temperaturen an die Töpfe bringt. Auch nicht bei der Verwendung von E-10. Der höhere Anteil von Ethanol sorgt für eine höhere Verbrennungstemperatur im Motor und somit für eine Reduzierung der Abgase.

    Also wenn ich nun den Originalen Lack nehme, dürfte sich hier keinerlei Problem auftun und den Lack Blasenbildend wieder vom Endtopf lösen.
    Selbst ein normaler Zweischicht Lack auf 2 K Basis dürfte hier kein Problem haben.

    Wie gesagt, bei den Herstellern von PKW's sind Temperaturen beim Trocknen des normalen und nicht Hitzefesten Lackes von 230-240 Grad Celsius für ca 1 Std völlig normal

  • Hallo Jürgen,

    guter Aspekt.

    So habe ich das noch garnicht gesehen. Beim Lackierer habe ich die Box auf 60-80 Grad

    eingestellt um das Trocknen zu beschleunigen.

    Gruß aus dem schönen Königswinter im Siebengebirge

    hinter den sieben Bergen, bei den sieben ............

    bleibt gesund !!!

    Michael :-)