Welche H4 sind die besten??????

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Welche H4 sind die besten??????

      Keine Ahnung wie gut die Glühlampe ist. In der Autobild 8/09 ist ein Vergleichstest von Glühlampen bei der keine einzige die Normsollwerte erreicht. Beste Lampe im Test ist die Trifa Xenon Blue ( 1441 lm,12,5€ ), gefolgt von der Phillips Premium +30% ( 1410 lm, 19,98€ ) und dann die Osram Halogen für 19,98€ und 1407 lm.
      In einer der letzten Motorrad News war auch ein Test drin, hiervon weiß ich das Egebnis allerdings nicht auswendig, meine aber da eine Phillipslampe als Testsieger in Erinnerung zu haben.

      Warum denn nicht einfach ne HUndert_Watt Birne nehmen?
      Zu heiß wird die wohl auch nicht, oder?
      Hammer nit, bruche mir nit, fott domit
    • Re: Welche H4 sind die besten??????

      ich habe auch schon darüber nachgedacht , um nicht mit zu blauen Licht umherzufahren wäre es wohl aber sinnvoller auf 5000-6000 kelvin zu gehen.

      Wo bei wir ja Doppelscheinwerfer haben und deshalb das fernlicht eigendlich auch nicht angetastet werden sollte , sieht schei...ße aus ist aber so.
      Hat aber auch wieder einen Vorteil , zwei können sich einen Satz teilen ;)
      Basti, Didi und Stefan , Ihr seid immer bei uns. Ihr werdet nicht vergessen.
    • Re: Welche H4 sind die besten??????

      Ich hatte auch mal die Motovision mit dem orangenen Licht ausprobiert.
      Im Vergleich zu den Standardlampen war keine Verbesserung der Leuchtweite feststellbar. (mein Augenmass,nicht gemessen)
      Nur das orange erinnerte mich an den 6V 35W Bilux-Scheinwerfer meiner XT und tagsüber soll das Licht doch auffallen !
      Jetzt bin ich mit den Phillips Premium +30% unterwegs und sehr zufrieden damit.
      In der FJ hatte ich lange Zeit die 100/60 W verbaut,ich würde es nicht mehr machen weil sich der Plastik-Reflektor doch leicht verzogen hatte.(OK nach ca 100 000 Km kann das auch einen anderen Grund haben)

      @ Andre : sind die Xenon-Brenner eigentlich zugelassen für Motorräder ?

      Gruß Tom
      Grüße aus dem Wittelsbacher Land
    • Re: Welche H4 sind die besten??????

      @ Tom ,
      laut dem Hersteller nach : E4 geprüft ISO9001
      und somit zugelassen , muss nur noch rausfinden ob Eintragungspflichtig oder nicht , ich werde es Euch noch wissen lassen , muss jetzt selbst erst mal abwarten bis ich die Dinger hier habe .
      @ Achim
      bei Fernlicht will ich was sehen , wie das dann aussieht ist mir eigendlich wurscht ;)


      Und wenn das alles nicht hinhaut werden sie eben bei Hilde im Golf verbaut ;D



    • Re: Welche H4 sind die besten??????

      also das mit den xenons hatten wir ja schon lang und breit........ (...sind etwas billiger geworden)
      guggsd du: hier und daa

      6000 kelvin, halte ich auch für besser (habe ich genommen) / 8000 geht schon eher ins blaue
      das wären dann die da

      in meiner schwarzen lady sind 2 davon verbaut (die weiss aber auch net was ein tüv ist)
      eine ist eine feste "h4" xenon und die linke ist auf- / ablendbar (elektromechanischer schieber)

      die dinger sind illegal, sowohl für jörg / andre / dago als auch bei jörgNRW (wollte ich nur mal erwähnt haben......)
      d.h. vor jedem tüv - umbauen - vorfahren - umbauen ::)

      die dinger funktionieren eigentlich ganz gut

      aber ich möchte nicht vor meiner schwarzen herfahren, ein blick in den rückspiegel, hinterlässt löcher in der netzhaut ;D

      eine "alternative" sind bei mir die philips extreme, etwas heller + weißer als die normalo h4 und recht haltbar
      (in der dose hab ich die nun schon ein paar jahre drin - funzt einwandfrei) - sie sind legal und bleiben bei den 55/60w
      :cool:

      ps. @andre, geprüft sind die zwar schon, aber ohne automatische niveauregulierung und scheinwerferreinigungsanlage bekommst du die nie eingetragen (gilt auch für´n golf)
      [size=2]das leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern - Michael[/size]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dago ()

    • Re: Welche H4 sind die besten??????

      wie der zufall so spielt: in der neuen auto-bild ist ein test von (allerdings h7) lampen. aber ich denke, dass man die ergebnosse durchaus portieren kann. neben der lichtausbeute (in lumen) wurde noch der paßgenaue sitz der wendeln geprüft. testsieger: trifa xenon prime +50% ( 55w, 1441 lm), die phillips premium +30% (56w, 1410 lm) und die osram halogen (57w, 1407 lm). die schlechteste: polo (69w, 846 lm)
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ein gutes forum lebt durch gute mitglieder

    • Re: Welche H4 sind die besten??????

      Der Autobild test war zwar mit H7, aber ich glaube auch die Ergebnisse fast übernehmen zu können.

      Die Testergebnisse aus der MOT.-News werd ich am Dienstag mal hierrein setzen, dann hab ich die Zeitung hoffentlich wieder.

      Xenonumrüstsätze aus der Bucht sind genauso illegal wie 100 Wattbirnen. Letztere falle aber weit weniger auf.
      Die Reflektoren meines Lopez geschädigten E-Kadett anfang der 90èr haben die hundert Watt übrigens locker ausgehalten.

      Sollte die Lima also genug leisten, dann wären die für mich die bessere und sicherere Wahl als irgendwelche Chinaspannungswandler um Xenonlicht zu erhalten.
      Hammer nit, bruche mir nit, fott domit
    • Re: Welche H4 sind die besten??????

      bi xenon bedeuet doch wie dago schon schrieb, ich habe eine "birne" wie bei den normalen und da wird in der birne umgeschalten von abblendlich auf fernlicht. warum dann nur abblendlicht in xenon. wenn dann richtig, und wie andre schon schreibt, wenn ich fernlicht anhabe, ist das egal wie es aussieht, und wenns ein flackscheinwerfer marke volkssturm ist. [size=20pt]ICH[/size] will bei fernlicht was sehen. das das abblendlicht nicht bleden soll ist ja klar. wenn es ein "wenig" blendet wäre der effekt aber auc da, das man im vergleich zu den anderen verkehrsteilnehmern besser gesehen würde.... was ja auch manchmal unser problem ist!
      Gruß von Jörg
    • Re: Welche H4 sind die besten??????

      @JÖRG - 1000%ige Zustimmung

      Das Fernlicht blendet sowieso, also ist das schon mal egal, wichtig ist daß ich was sehe UND vorallem auch weit sehe!

      Und wenn man(n) sich die Mühe macht und den Scheinwerfer richtig einstellt, dann blendet das Abblendlich (wie der Name schon sagt) auch nicht.

      Kurzer Denkanstoß: Wieviele fahren mit gesetzlich erlaubten Glühlampem und blenden
      alles was ihnen entgegen kommt weil zu faul oder zu blöd um die
      Lichtanlage richtig einzustellen oder einstellen zu lassen????

      Ich bin auch gerade dabei alles zubesorgen um mir einen Xenon einzubauen (recht & links) wenn schon, dann ganz.
      Die 2 - 3 Stunden Arbeit sind ein klax wenn man die Lichtausbeute ergo die Ausleuchtung und die damit verbundene passiv Sicherheit berücksichtig.

      Bin am Ende der Saison 08 ein paar Tage mit einer ZZR1400 gefahren (hat Xenon als Serie verbaut), das sind keine Scheinwerfer mehr, das fällt schon unter Fliegerabwehrsuchscheinwerfer.
      Man kommt sich vor, als würde man eine Stadionbeleuchtung vor dem Bike montiert haben. Ich will diese Sicht der Strasse auf keinen fall mehr missen.

      JA, es ist gesetzlich verboten, weil ................. - Tja warum eigentlich, weil der Gestztgeber noch nicht wirklich über die Vorzüge dieses Lichtes nachgedacht hat - meine Meinung - den eine plausiebler Grund ist niergends angeführt und konnte mir weder von der Polizei noch von der Landesprüfstelle genannt werden.
      Die einzige Aussagen waren: Gesetztesbestimmung und Blendgefahr, aber das habe ich ja ein Stück weiter oben schon in Frage gestellt.

      So jetzt aber genug geschrieben.
      LG
      Jürgen G. Moser
      (der Erleuchtete)
    • Re: Welche H4 sind die besten??????

      Mag sein, das die Xenon Birnen heller sind sowie breiter und heller ausleuchten.
      An allen Fahrzeugen, welche aber serienmäßig mit Xenon ausgerüstet sind, sind aber auch Klarglasscheinwerfer verbaut, wohl nicht umsonst.
      Ich sehe der Sache nach wie vor skeptisch gegenüber und setze auf die 55/100 Watt Birne.
      Die bringt auch enorm Licht und blendet bei korrekter Einstellung auch nicht.
      zudem ist die Sache auch wesentlich preiswerter und in 2min erledigt.

      Noch ein Vorteil: Bei uns wird im Sommer die Gegend von mittlerweile schwarzgekleideten Menschen bevölkert. Die warten auf alles was irgendwie Geld dabei hat und kassieren gnadenlos ab, da sind die hundert Watt klar im Vorteil und werden nochmal billiger.
      Hammer nit, bruche mir nit, fott domit
    • Re: Welche H4 sind die besten??????

      @amcrow1
      bist du sicher , dass ne zzr 1400 xenon hat ? - ich glaube dass nicht ! bislang hat nur eine gt1200 propellermaschine xenon
      und es ist schon klar was technisch geht - allerdings ist auch klar, was verboten ist - nur nimmt dir das "kontrollorgan" im zweifel einfach das moped ausser betrieb
      und dann is nix mehr mit fahren

      einen h4 scheinwerfer mit artfremden lampen umzurüsten ist immer grenzwertig - das war schon bei bilux auf halogen so,
      für eine neuartige birne brauchst du normalerweise immer einen neuen scheinwerfer - ansonst wird das leuchtbild mist

      ich wünschte mir zugegebener weise eine etwas homogenere ausleuchtung bei meinen dicken
      wobei die fast schon brutale helligkeit von 2 xenon-brennern schon was wettmacht - nur das geht zu lasten des gegenverkehrs
      vielleicht können wir das ja mal nachts "ausprobieren"
      :cool:

      @jörg..... genug gesabbelt - wenn du möchtest, bringe ich dir 2 philipps extreme zum angasen mit - ich denke die könnten dir gefallen ;)
      [size=2]das leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern - Michael[/size]