Welche Reifen fahrt Ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Reifen fahrt Ihr?

      so, hier bitte einfach mal abstimmen, welchen reifen ihr auf euren dicken fahrt. so hat man mal einen überblick, welcher reifen am meisten geliebt wird ;)
      bei den 24er habe ich extra in 170er und 180er unterschieden, da hier auch die einen auf die eine größe schwören und die anderen auf die andere größe.

      wenn es noch reifen gibt, die mit in die abstimmung rein sollen, einfach hier posten, werde sie dann einfügen.
      bitte marke und moed dazu, eventuell auch die größe.
      Gruß von Jörg
    • Re: Welche Reifen fahrt Ihr?

      hm... das was drauf ist, ist nicht unbedingt das, was geliebt wird! ;)

      hab also für die reifen abgestimmt, die wieder drauf kommen, wenn der "ungeliebte" reifen runter ist! .... und der pilot power in der liste sowieso fehlt! ;)


      [hr]
      edit: hab den power hinzugefügt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HarryBo ()

    • Re: Welche Reifen fahrt Ihr?

      jubeltrubel schrieb:


      und welcher glaubt ihr ist nun der bessere auf nasser oder wie jetzt kaltem wetter?


      Das läßt sich so einfach nicht beantworten.
      Der beste Reifen ist der, dem du vertraust. Ist auch ne Kopfsache.
      Um den besten Reifen für die Dicke zu finden, müßte man, unmittelbar hintereinander die gleiche Strecke, bei gleichen Witterungsverhältnissen, "mit der Dicken" fahren. (Nicht mit verschiedenen Moppeds)
      Hat hier wohl noch keiner gemacht.
      Also kann man nur sagen, wie man mit seinem Reifen zufrieden ist. Ob es der beste ist, muß jeder dann für sich entscheiden.

      Aber von mir einen Reifentip:
      Einen Sportreifen brauchst du wohl nicht. Weil: a) Anfänger; b) Ein Sportreifen braucht eine höhere Reifentemperatur um den optimalen Grip zu erreichen.

      Ich fahre seit Jahren Michelin Road. Seit es den Road 2 gibt, eben diesen.
      Mein Fahrstil nenne ich mal "zügig rund" (zu 90%)

      Meine Einschätzung:
      Er hat einen rel. großen Grenzbereich. Heißt: Er zeigt im Grenzbereich "gutmütig" an, daß er nicht mehr haften will. Man hat dann immer noch etwas Spielraum, noch etwas tiefer runter zu können. (wenn es sein muß :o ) In diese Regionen wirst du wohl die erste Zeit nicht kommen.

      Die Laufleistung ist schon recht hoch. Ich muß jetzt, bei 8000km wechseln. (Davon waren es rund 4000km BAB, an und rückfahrt in die Alpen, wo ich dann auch noch schlechtes Wetter hatte und den Reifen nicht fordern konnte)
      Aber man spricht auch von Laufleistungen bis 12.000km
      Das ist aber auch abhängig von der Gegend, in der man fährt. Im Schwarzwald muß man die Laufleistung wohl um 30% bis 50% runtersetzen. (je nach Fahrweise) ;D

      Bei Regen: Na ja, da hat das Hirn eine automatische Sperre eingebaut, die sich erst nach 1-2 Stunden Fahrzeit etwas zurückschraubt. Dann kann ich nicht meckern.

      Bei Kälte: Reifen länger warm fahren, dann kein Problem. Logisch haftet er nicht mehr so wie im Sommer.

      Wichtig: Immer auf den Reifendruck achten. (bei kaltem Reifen prüfen)
      genausowichtig: Die Federvorspannung nach deinem Gewicht und Beladungszustand einstellen. (So weich wie möglich, - So hart wie nötig)

      Ich hoffe das hilft dir bei "deiner" Entscheidung.
      Wer maximales Risiko sucht, ist dumm und bald tot. Wer maximale Sicherheit sucht, ist scheintot. Gruß aus Hagen Gerd
    • Re: Welche Reifen fahrt Ihr?

      @gerd

      Kleine Verbesserung:
      Ist schon richtig, daß der Reifen für Dich der Beste ist dem Du vertraust. Fakt ist aber auch und da wird mir wohl keiner wiedersprechen, daß schon alleine die verwendte Gummimischung und Bauweise eines Reifens verantwortlich für den Grip, die Sicherheit, die Haltbarkeit und über den verwendbaren Einsatzraum ist.

      Weiterhin kommt es bei jedem Reifen ganz darauf wie er gefordert wird. Jemand, der im Regen maximale Schräglagen von 20° fährt und rechtzeitig und vorsichtig mit der Bremse umgeht, der wird mit seinem Avon voll zufrieden sein. Einem Anderen geht auch z.B. der Z6 noch nicht weit genug. Deshalb sollte man sich bei Reifenbeurteilungen rein auf die objektiv meßbaren Eigenschaften beschränken und jeder kann sich dann den für ihn ausreichenden Reifen raussuchen.

      Natürlich spielt auch das eigene Popogefühl ein Rolle, was aber mit dem tatsächlichen Können des Reifens nichts zu tun hat ..... eher mit dem Können des Fahrers.

      Deine abgegebene Empfehlung ist für Frank sicher ok, der verzeiht auch manches.
    • Re: Welche Reifen fahrt Ihr?

      Nobbe schrieb:


      Für die SC 21 (110/140) fehlt noch der Metzeler Lasertec und auch der BT 45, wobei den ersteren wohl kaum noch jemand fahren dürfte.


      Den Lasertec habe ich noch auf meiner seligen RC15. :grin:
      Schöne Grüße aus Rohrbach i. OÖ,<br />Bernie<br /><br />Ich will nicht sterben.<br />Das ist das Letzte, was ich tun werde in meinem Leben. (Roberto Benigni)<br />_____________________________<br /><br />BMW R 1150 GS<br />BMW F 650<br />Suzuki SV 1000 S
    • Re: Welche Reifen fahrt Ihr?

      Hi Nobbe,

      Nachbesserung: ;D

      Ich habe hierauf geantwortet: „und welcher glaubt ihr ist nun der bessere auf nasser oder wie jetzt kaltem wetter?“
      Und ich habe dabei berücksichtigt, daß Frank Fahranfänger ist und noch keinen Reifen benötigt, der auf der letzten Rille noch klebt wie Sau.


      Fakt ist aber auch und da wird mir wohl keiner wiedersprechen, daß schon alleine die verwendte Gummimischung und Bauweise eines Reifens verantwortlich für den Grip, die Sicherheit, die Haltbarkeit und über den verwendbaren Einsatzraum ist.


      Ok, dann hätte ich ja die Seite von Michelin hier einfügen können, auf der sie Reklame für diesen Reifen machen. Da steht dann der Aufbau und evtl. die Gummimischung drin. Aber hilft das in diesem Fall weiter? Natürlich haben „alle“ Reifenhersteller nur die besten Mittelchen in ihren Gummis verkocht. Und natürlich haben „alle“ Reifenhersteller die beste, weil stabilste und zugleich Flexibelste Karkasse verbaut.
      Die Testberichte sind m.E. ebenso zu vernachlässigen, weil nicht auf der Dicken getestet. Und was nützt mir eine Beurteilung der Bremsverzögerung auf dem Prüfstand. Das sind Laborwerte, wirken sich aber bei jedem Mopped anders aus.


      Weiterhin kommt es bei jedem Reifen ganz darauf wie er gefordert wird.


      Habe ich berücksichtigt, deshalb einen Sportreifen schon ausgeschlossen. (Auch mit dem Hintergrund: Fahranfänger; kalte Witterung.


      Jemand, der im Regen maximale Schräglagen von 20° fährt und rechtzeitig und vorsichtig mit der Bremse umgeht, der wird mit seinem Avon voll zufrieden sein


      Eben nicht. Bei Sommerlichen Temperaturen, selbst bei Regen ist der Avon „fahrbar“. Bei kaltem Wetter ist die Bremswirkung um einiges schlechter. Und bremsen müssen wir alle, ob Anfänger oder Heizer.


      Einem Anderen geht auch z.B. der Z6 noch nicht weit genug.


      Ich habe einem Fahranfänger auf seine Frage geantwortet.


      Deshalb sollte man sich bei Reifenbeurteilungen rein auf die objektiv meßbaren Eigenschaften beschränken und jeder kann sich dann den für ihn ausreichenden Reifen raussuchen.


      Da bin ich nicht deiner Meinung. Keiner der Reifen ist speziell auf der Dicken (meßbar) getestet worden. Wie weiter oben schon beschrieben, es sind nur Laborwerte.
      Ich bin der Meinung, eine ehrliche Beurteilung eines Dickentreibers ist hilfreicher als irgendwelche Meßdaten der Hersteller zu lesen, die sich rein auf den Reifen beziehen, welcher aber für ca 20 verschiedene Moppeds zugelassen ist.


      Natürlich spielt auch das eigene Popogefühl ein Rolle, was aber mit dem tatsächlichen Können des Reifens nichts zu tun hat ..... eher mit dem Können des Fahrers.


      Na ja, das Können des Fahrers wird wohl eher noch bescheiden aussehen.
      Mit Kopftsache meine ich: Was nützt mir ein Reifen, der noch besser klebt, wenn er mir zu wibbelig oder zu steif ist und mir nicht das richtige Gefühl gibt. Da gibt es keine Empfehlung. Das muß man selber "erfahren".

      Daß ich geschrieben habe, daß der Reifen auch im Grenzbereich noch gutmütig reagiert, sollte eigentlich nur erklären, daß der Reifen nicht nur für Anfänger taugt, sondern auch bei fortgeschrittener Fahrpraxis immer noch ausreichend ist.


      So Nobbe, jetzt bist du dran. Wie ist deine Reifenempfehlung an Frank.? ;D ;D ;D
      Aber nicht "ich fahre den Z6" :* :* :*
      Wer maximales Risiko sucht, ist dumm und bald tot. Wer maximale Sicherheit sucht, ist scheintot. Gruß aus Hagen Gerd
    • Re: Welche Reifen fahrt Ihr?

      Für die SC 21 (110/140) fehlt noch der Metzeler Lasertec und auch der BT 45, wobei den ersteren wohl kaum noch jemand fahren dürfte
      ??????????????

      Für die SC 21 gibt es den Lasertec in 120/140.



      Bei Regen haben wir noch kein Problem auf der Autobahn oder sonstigen Strassen gehabt.

      Ansonsten hat GERD recht, jeder nach seiner Fahrweise den passenden Reifen.

      Mein Hinterrad hält so 12-16 tsd km.
    • Re: Welche Reifen fahrt Ihr?

      earth schrieb:


      Bei 34 Ps!

      Oder offen? :o


      Bei mir hält ein Metzeler Z6 Interact seit 13500Km, allerdings bin ich Fahranfänger.....bei 98 PS, aber ich denke das Leute welche den Reifen wirklich fordern damit auch bestimmt 10000Km weit kommen werden. Die Haftung ist für meine Verhältnisse absolut ausreichend, niemals hatte ich den Eindruck das der Reifen auch bei Nässe nicht sehr stark an Haftung verliert- allerdings fahre ich bei Nässe "noch" defensiver als ohnehin.
      Grüsse
      Tommi
    • Re: Welche Reifen fahrt Ihr?

      @Gerd

      AUA, das wurde offenbar sehr persönlich genommen .. .... wollte aber nicht das Du Dich auf den Schlips getreten fühlst!

      Weil über die Reifenfrage schon so viel diskutiert worden ist und jeder eine andere Meinung hat wollte ich nur zum Ausdruck bringen, daß bei der Beurteilung der Qualitäten eines Reifens auf die objektiv vorhandenen Eigenschaften zurückgegriffen werden sollte. Alles andere stiftet nur Verwirrung. Vielleicht denke ich aber auch nur zu sachlich.
      Zu meiner Reifenempfehlung in dem Fall ----> siehe mein letzter Satz in dem kritisierten Post!

      @ sigi

      Sicher, der jeweilige Eisatzzweck/Fahrweise bestimmt den Reifen .... sag ja auch nix anderes ;)
    • Re: Welche Reifen fahrt Ihr?

      Tyrok schrieb:


      Bei mir hält ein Metzeler Z6 Interact seit 13500Km, allerdings bin ich Fahranfänger.....bei 98 PS, aber ich denke das Leute welche den Reifen wirklich fordern damit auch bestimmt 10000Km weit kommen werden. Die Haftung ist für meine Verhältnisse absolut ausreichend, niemals hatte ich den Eindruck das der Reifen auch bei Nässe nicht sehr stark an Haftung verliert- allerdings fahre ich bei Nässe "noch" defensiver als ohnehin.
      Grüsse
      Tommi


      Z6 Interact war bei 7300 km total am Ende und eigentlich die letzten 1000 km nicht mehr für den Verkehr zugelassen. :P
      Der normale Z6 hielt immer an die 8000 km.

      Meiner Meinung nach ist derjenige Reifen der beste, dem man am meisten Vertrauen entgegenbringt. Das ist bei halt bei mir der Z6 (Interact).
      Das Vertrauen in den Reifen bringt einfach ein Plus an aktiver Fahrsicherheit.
      Schöne Grüße aus Rohrbach i. OÖ,<br />Bernie<br /><br />Ich will nicht sterben.<br />Das ist das Letzte, was ich tun werde in meinem Leben. (Roberto Benigni)<br />_____________________________<br /><br />BMW R 1150 GS<br />BMW F 650<br />Suzuki SV 1000 S
    • Re: Welche Reifen fahrt Ihr?

      hm - da gibt es mitglieder, deren reifenempfehlung halte ich für fragwürdig, die könnten auf grund ihrer fahrwiese auch einen "cyrox" fahren.
      oben gibt es eine statistik (umfrage), diese alleine ist schon aussagekräftig.
      einen "objektive" vergleich wird es wohl nie geben, das hieße: gleiches moped, gleiche bedingungen, verschiedene reifen.
      also bleiben nur die persönlichen erfahren, und die sind immer subjektiv.
      und - wie in vielen fällen schon angesprochen -> die kopfsache ist eminent wichtig.
      habe ich keine vertrauen in den reifen, neige ich zu fahrfehlern (ich fahre nicht "rund"). auch fahranfänger brauchen sicher einen guten grip, denn auch hier sind fahrfehler eher möglich -> und braucht der reifen schon richtig reserven.
      ich habe (aus bekannten gründen) vor jahren den 020 runtergeschmissen, den mpr montieren lassen und war sehr zufrieden damit.
      habe jetzt den mpr2 drauf, und mein gutes gefühl (popometer) sagt mir, der ist noch besser geworden.

      aber es gibt auch andere (persönliche!!!) erfahrungen -> siehe obige beiträge. eine endgültige (objeltive) klärung werden wir hier NIE finden.
      also bleibt nur der blick auf die statistik ;)
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ein gutes forum lebt durch gute mitglieder

    • Re: Welche Reifen fahrt Ihr?

      Hallo Leute
      Wichtig,für mich in erster Linie,das der Reifen rund ist. ;D ;D
      Damit mein ich aber nicht den Querschscnitt (autobahnreifen) ::)
      sondern den Durchmesser ???
      Ich fahr relativ viel (16-20 000km die Saison) kann daher über Reifen einiges erzählen
      bei 2-4 Garnituren pro Jahr kein Wunder.
      Ist aber meine persönliche Erkenntis,respektive Erfahrung.
      Bin daher zum Schluss gekommen das sich das Gefühl für die richtige Reifenwahl
      zuerst mal im Kopf abspielt und dann erst auf der Strasse.

      Grüsse Strohschedl


    • Re: Welche Reifen fahrt Ihr?

      @Nobbe,

      AUA, das wurde offenbar sehr persönlich genommen ..


      nee, gar nicht. Ich habe nur rausgestellt, wo ich mit deiner Meinung nicht konform bin.

      wollte aber nicht das Du Dich auf den Schlips getreten fühlst!


      na, und das schon mal gar nicht. Da mußt du schon ganz andere Geschütze auffahren.
      Wer maximales Risiko sucht, ist dumm und bald tot. Wer maximale Sicherheit sucht, ist scheintot. Gruß aus Hagen Gerd
    • Re: Welche Reifen fahrt Ihr?


      Ich denke man kann nur versuchen aus den Aussagen hier eine Tendenz herauszulesen... dabei muss man natürlich die einzelnen Aussagen unterschiedlich gewichten... Einer Aussage wie "Ich fahre meinen Reifen XY jetzt schon seit 30000 km und der hat immernoch 6mm Profil und der geht super" messe ich persönlich weniger Bedeutung zu als einer Aussage von Vielfahrern wie z.B.(!!!) Nobbe oder Strohschedl, die ihre Mopeds auch eher mal in Grenzbereichen bewegen als wir "Normalfahrer".
      Und ich stimme mit Euch absolut überein - "seinen" perfekten Reifen muss jeder selber "erfahren"... aber man kann aus den Erfahrungen anderer zumindest Stärken und/oder Schwächen herauslesen.

      Mein BT21 zum Beispiel ist für einen "Normalfahrer" sicher ein günstiger Allround-Reifen - wird mir mittlerweile in Kurven zu hart... ist zwar gut wieder einzufangen, wenn er mal wegschmiert, aber das geht sicher besser. Bei Regen fahre ich nichtmal annähernd Grenzbereiche - deswegen kann ich da auch nicht allzuviel zu sagen... Aber wenn ich mir alleine angucke wie oft und wie weit ich am Hahn drehe und dann ansehe dass die Reifen nach gut 6.000km vorne noch 2,5mm und hinten noch 4-4,5mm haben, weiss ich dass das nicht grad einer der weichesten ist... ;D

      Gruß, Joern, der näxte Saison mal MPR2 oder Z6Interact probieren wird... ;D
      Wenn ich in die Hölle komme, verlässt der Teufel seinen Thron und flüstert:
      "Willkommen zurück, Meister!"
    • Re: Welche Reifen fahrt Ihr?

      Also ich schmeiß meinen BT021 (170er) jetzt endgültig auf den Mist! >:(

      Bin heute von einer 800km 2-Tagestour zurückgekommen. Der Reifen ist fertig! :P
      In diesen 2 Tagen wurde das Lenkerflattern immer schlimmer!
      Wie sich der Vorderreifen abgefahren hat, das hatte ich schon mal bei einem Dunlop Sportmax: schuppig/sägezahnmäßig im Bereich neben der Mittelrille. Das führte dazu, dass gerade im Anbremsbereich vor Bergabkurven, wo schon leichtes Neigen der Dicken angesagt war, der Lenker mit einer Hand kaum mehr zu halten war. Ich hab nur einmal den Fehler gemacht, beim Anbremsen einer Bergabkurve entgegenkommende Biker zu grüßen. Prost-Mahlzeit! >:( >:( >:(
      Danach bin ich wahrscheinlich etwas unhöflicher rübergekommen, weil ich nurmehr auf geraden Straßenstücken und beim Beschleunigen gegrüßt habe. ;)

      Mein Fahrstil entspricht eher zügigem Tourenfahren, sportlicher Fahrstil geht mittlerweile nur mehr mit Gewalt und macht mir echt keinen Spaß mehr. Das liegt wahrscheinlich am Alter (dem des Reifens und meines ;)). Beim Sportmax war das aber anders! :-\
      Ich werde also nächstes Jahr auch Z6 oder Pilot Road umsteigen.

      Liebe Grüße vom momentan sehr frustrierten
      Mick
    • Re: Welche Reifen fahrt Ihr?

      Hi Mick,

      erwarte dir aber keine Zauberreifen.
      Ich habe vor kurzem den Vorderreifen Metzeler Z6 Interact gewechselt, weil der alte auf der Flanke total abgefahren war.
      Zum Schluß mußte ich schon mit der Innenhand drücken und mit der Außenhand ziehen, um die Fuhre halbwegs durch die Kurven zu bekommen.
      Von einer sauberen Linie war keine Rede mehr.
      Mit dem neuen (wieder Z6 Interact) fährt sich die Dicke wieder wie eine 500er. :grin:
      Schöne Grüße aus Rohrbach i. OÖ,<br />Bernie<br /><br />Ich will nicht sterben.<br />Das ist das Letzte, was ich tun werde in meinem Leben. (Roberto Benigni)<br />_____________________________<br /><br />BMW R 1150 GS<br />BMW F 650<br />Suzuki SV 1000 S