Headset

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moinsen,

      das erste Mal in meinem Leben habe ich mir ein Handy gekauft, genauer gesagt sogar ein Smartphone - wegen des größeren Displays, damit ich wieder was erkennen kann ;)

      Es ist ein Nokia C07-00 geworden und zwar deshalb, weil Karten (weltweit) kostenlos an Bord sind. Außerdem ist ein ziemlich guter Player mit an Board und wie ich ab Seite 140 (!) des Userguides lesen konnte, kann man mit dem Ding sogar auch telefonieren ;D

      Als ich so die ersten Headsets im Internet fand, musste ich über die Preise echt staunen - die kosten ja soviel wie ein Smartphone!! Nun bin ich über folgendes Teil gestolpert:

      guckst Du

      Ist das Teil empfehlenswert oder gibt es andere, bessere oder günstigere Alternativen?

      Jetzt mal die Technik-Freaks vor!!
      Gruß
      Hamburger

      Bereits 53 Flaschen Bier täglich decken den Kalziumbedarf eines erwachsenen Menschen.
      Gesunde Ernährung kann so einfach sein!
    • Re: Headset

      hab mich bisher zwar nur ansatzweise damit beschäftigt, aber ich denke der preis kommt daher, dass du die empfangseinheit extern z.b. in der jackentasche hast und dann immer den stecker ziehen musst. komfortmäßig also nicht so gut!!! die teureren headsets haben die empfangseinheit mit im helm verbaut und du brauchst dir da keine gedanken beim helmabnehmen machen! ;)
    • Re: Headset

      Hallo Patrik,

      Ich halte nicht viel davon weil:

      Es ist nicht nur im oder am Helm verbaut. Kabelsalat das man jedesmal händeln muss. Ist auf die Dauer umständlich und eignet sich nur wenn man länger unterwegs ist.

      Ein recht ordentliches einfaches fest im/am Helm verbautes Headset (Cardo solo - die günstigste) ist da mehr in der Bucht ab ca. 100-120 zu haben. Achtung bei Klapphelmen!!!

      Lautstärke, Rufannahme etc. vermutlich recht ungünstig.

      oder:

      Du nimmst ein einfachstes Handy-Headset mit einem stöpsel ins Ohr. Geht auch und Verkehrsgeräusche kannste auch noch sehr gut wahrnehmen.
      Lautstärke, Rufannahme bei Fahrt kaum bis gar nicht möglich, bzw. sehr umständlich.

      IMHO: Da Navi, Handys etc. inzwischen alle per Bluetooth funzen ist eine Inwestition in einen höherwertigeren System zu durchdenken.
      Nur zum Testen nimm den (wahrscheinlich) dem Phone beiliegenden Kabelheadset.

      Zoltan immer mit Gruß :-)
      Ich persönlich finde Trost in der Erfahrung, daß ich doch nicht ganz alleine bin und daß da draußen noch mehr Verrückte rumlaufen.
    • Re: Headset

      HarryBo schrieb:


      das hört sich doch gut an... nur ist das doch nur "spritzwassergeschützt" und wird AUSSEN am helm befestigt! reicht "spritzwassergeschützt" im regen? denke nicht, oder?



      Regen - JA

      Tauchen - NEIN ist für Moped und nicht Marine

      ;D

      Zoltan immer mit Gruß :-)
      Ich persönlich finde Trost in der Erfahrung, daß ich doch nicht ganz alleine bin und daß da draußen noch mehr Verrückte rumlaufen.
    • Re: Headset

      Natürlich habe ich das zum Smartphone gehörende Headset ausprobiert. Der Klang ist erstaunlich gut. Bei Anruf geht Musik automatisch aus und nach dem Auflegen wieder an. Am Mikro kann ich per Drucktaste Anrufe einfach annehmen. Ko-Kriterien für das Headset sind zum einen die Positionierung des Mikros und die Ohrstöpsel. Mein Helm liegt ziemlich gut an und schiebt die Ohrstöpsel beim Aufziehen auf Kieferhöhe was zum einen Schei##schmerzen bedeutet und zum anderen erhebliche Klangeinbußen nach sich zieht. Die Schmerzen beim Aufziehen des Helmes sind dabei noch harmlos im Vergleich zu denen, die beim Abziehen des Helmes entstehen…also unterm Strich nicht akzeptabel.

      Klar, bei meinem Link ist natürlich der Nachteil, dass die Empfangseinheit extern an/in der Jacke verschwindet. Ich hab eben noch einen Bericht gelesen, da hat jemand die Einheit irgendwie am Helmriemen befestigt. Das wäre eigentlich die Lösung, ich hab allerdings gelesen, dass Bluetooth auf Mikrowellen basiert, nicht dass da mein Hirn gegrillt wird… die Alternative behalte ich aber mal im Hinterkopf - viel kaputtgehen kann da ja nicht ;D

      Die Cardos habe ich mir mal angeschaut und auch das Midland. Ich muss allerdings sagen, dass ich lieber zwei Lautsprecher im Helm habe. Ich höre nicht so laut, dass ich Hupen oder Polizei noch hören kann und das Klangerlebnis ist halt doch „voller“ mit zwei LS. Ist es eigentlich zulässig mit zwei LS im Helm? Ich habe irgendwo gehört, dass das nicht legal sei?!?
      Die Cardos gibt es allerdings in zwei Ausführungen: Mit einem und auch mit zwei LS.

      Ich werde wohl mal bei Polo/Louis vorbeifahren . Ich bin da auch’n büschen oldschool: Ich muss die Sachen auch mal in der Hand haben- nur so bekomme ich auch ein Gefühl für die Wertigkeit. Bei meinen jetzigen Lautsprechen sind die Kabel so dünn, dass sie gerade mal max. zwei Jahre halten und dann die ersten Wackelkontakte entstehen (kosten aber auch nur 14.95). Bei >100€ stelle ich auch schon andere Ansprüche an die Wertigkeit auch im Hinblich auf einen einfachen Ein- und Ausbau.

      Aber anscheinend sind solche Headsets nicht sehr verbreitet. Im Netz ist auch nicht sooo viel an Infos zu bekommen.
      Gruß
      Hamburger

      Bereits 53 Flaschen Bier täglich decken den Kalziumbedarf eines erwachsenen Menschen.
      Gesunde Ernährung kann so einfach sein!
    • Re: Headset

      ich habe beim angasen mein headset vom handx benutzt. da ich immer sturmhaube aufhabe, hatte ich kein problem mit dem mikro. einfach mit unter die sturmhaube und dort hin schieben, wo es am besten paßt. die in ohrhörer drücken mit der zeit schon. die verständigung mit stonie war ok. bin aber mit dem gedanken an den c3 kragen beschäftigt..... ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D
      Gruß von Jörg
    • Re: Headset

      Ok wenn so ist

      und eh Geld in die Hand nehmen willst ;D

      dann nimm gleich den Cardo G4. Für 260 Euro bekommst Du einen Headset mit stereo Bluetooth integriertem Radio mit RDS, offene schnittstelle für Softwareupdates, Helm zu Helm bis 300m, Autolautstärkeanpassung (sehr gut).
      Kannst mit alles möglichem Koppeln. Andere Helme, Telephone, Navis etc.
      Link

      Das Teil ist identisch mit dem SRC System von Schuberth. Habe selber SRC. Der einzige Unterschied zu G4 ist dass ich Bauart bedingt wegen eingebaute Antenne nur 150 Bike to Bike habe. Ich habe den Kauf nicht bereut!
      Zoltan immer mit Gruß :-)
      Ich persönlich finde Trost in der Erfahrung, daß ich doch nicht ganz alleine bin und daß da draußen noch mehr Verrückte rumlaufen.
    • Re: Headset

      ??? alles sch.....
      ich lass das telefonieren während der fahrt ganz bleiben !
      kein huddel mit dem elektrogedöns - ich hab´s mit dem midland mal probiert und es nach genau 1 anruf ganz bleiben lassen
      und wenn jemand wichtiges anruft (seh ich ja aufm display) halt ich eben an und telefonier in ruhe

      headset (ohrwurm) benutz ich nur auf ausfahrten um musik zu höhren - sonst fall ich nach 50 km vom moped (schnarch...) ::) ::) :P :P :*
      :cool:
      [size=2]das leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern - Michael[/size]
    • Re: Headset

      Ich war letzte Woche mal bei Louis und habe mir die ganzen Set's mal angeschaut. Das einzig wahre und ausgereifte ist von Schuberth (mit Ausnahme des Preises). Insofern bin ich mal gespannt auf Deinen Bericht, insbesondere auf die Lautstärke. Ich hab seit dem letzten Update nicht mehr die Lautstärke wie vorher, angeblich wurde mit dem Update eine EU-Richtlinie umgesetzt, weil sich die Kiddies beim Musikhören Ohrenschäden zufügen. Das mag ja auch mit In-Ohr Kopfhören so sein, geht aber bei Lautsprechern im Helm irgendwie überhaupt nicht - ist jetzt viel zu leise. Werde demnächst erstmal in die Nokia-Werkstatt.
      Gruß
      Hamburger

      Bereits 53 Flaschen Bier täglich decken den Kalziumbedarf eines erwachsenen Menschen.
      Gesunde Ernährung kann so einfach sein!
    • Re: Headset

      Patrick schrieb:


      Das mag ja auch mit In-Ohr Kopfhören so sein, geht aber bei Lautsprechern im Helm irgendwie überhaupt nicht - ist jetzt viel zu leise. Werde demnächst erstmal in die Nokia-Werkstatt.


      Ich weis zwar nicht wie es mit Patches für Nokia's (Android System? )aussieht, aber wenn, dann gibt es bestimmt ein Patch, dass die Begrenzung aufhebt. Google mal.


      Jörg schrieb:


      habe jetzt auch den kommuniktionskragen für den schuhbert c3. werde dann mal berichten wie es klappt.


      ;) :) :grin: :cool:
      Zoltan immer mit Gruß :-)
      Ich persönlich finde Trost in der Erfahrung, daß ich doch nicht ganz alleine bin und daß da draußen noch mehr Verrückte rumlaufen.
    • Re: Headset

      beim forumstreffen konnten wir jetzt mit drei helmen den schuhbert - kragen testen. meine meinung- das passt....
      wir haben uns zwar nur über interkom unterhalten, bei einem abstand von ca. 200-250m war ende, aber in dem näheren umfeld war die verbindung super. für grüßere enrfernungen müßen wir noch probieren 1. anschluß von pmr funkgeräten, 2. verbindung via handy ( was in den bergen bei schlechter netzabdeckung schon nervig sein kann)
      die teile haben zwar ihren preis, aber sie sind es wert. keine lästigen kabel und stecker und schalter. man kann vom moped absteigen, ohne immer an die kabel denken zu müssen.
      manchmal möchte man auch die verbindung unterbrechen, wenn drevi während der fahrt zu kalle 2 wird.... ;D ;D ;D ;D ;D ;) ;) ;)
      Gruß von Jörg
    • Re: Headset

      Also ich habe ja das scala Dingsda G8. Ich benutze es in erster Linie mit dem Navi. Telefonieren geht ganz gut. Das Radio ist nicht so doll (schlechter Empfang) und die Klangqualität ist mittelmäßig. Ein richtiger Stöpsel im Ohr ist zum Musik hören sicher besser. Aber für alles andere ist das Ding saupraktisch und unkompliziert in der Handhabung. Eine Akkuladung hält den ganzen Tag. Helm auf, Helm runter - alles ohne lästige Stöpselei.
    • Re: Headset

      uli schrieb:


      Also ich habe ja das scala Dingsda G8. Ich benutze es in erster Linie mit dem Navi. Telefonieren geht ganz gut. Das Radio ist nicht so doll (schlechter Empfang) und die Klangqualität ist mittelmäßig. Ein richtiger Stöpsel im Ohr ist zum Musik hören sicher besser. Aber für alles andere ist das Ding saupraktisch und unkompliziert in der Handhabung. Eine Akkuladung hält den ganzen Tag. Helm auf, Helm runter - alles ohne lästige Stöpselei.


      öhmm.... Uli, Du meinst wohl

      Scala Rider G4

      Technisch identisch, der Basis zum SRC von Schuberth. Der Vorteil von G4 ist die herauszeihbare Antenne um den Bluetooth-Reichweite zu vergrößern.
      Zoltan immer mit Gruß :-)
      Ich persönlich finde Trost in der Erfahrung, daß ich doch nicht ganz alleine bin und daß da draußen noch mehr Verrückte rumlaufen.
    • Re: Headset

      Ich verwende das BPA 300 seit 2 Jahren und bin sehr zufrieden damit. Akkulaufzeit über 1 Tag, Ladezeit etwa 20 Min.
      Die Lautsprecher habe ich in meinen Schuberth C3 verbaut, das Mikro habe ich abgezwickt, da ich es nicht brauche.
      Ich verwende das Teil nur als Verbindung von meinem Garmin Zumo220, um mir die Routen ansagen zu lassen.
      Telefonieren beim Motorradfahren kommt für mich nicht in Frage; da will ich meine Ruhe haben und es voll genießen.

      Einziger Nachteil, der für mich persönlich vernachlässigbar ist: die Kabelverbindung von Lautsprechern und Empfangsteil.
      Das Empfangsteil habe ich in der Jackeninnentasche; beim Helmabnehmen baumelt das Empfangsteil einfach am Helm. Ich könnte auch die Steckverbindung, welche recht bequem zu erreichen ist trennen, bin aber zu faul dazu. :)
      Schöne Grüße aus Rohrbach i. OÖ,<br />Bernie<br /><br />Ich will nicht sterben.<br />Das ist das Letzte, was ich tun werde in meinem Leben. (Roberto Benigni)<br />_____________________________<br /><br />BMW R 1150 GS<br />BMW F 650<br />Suzuki SV 1000 S