Herzrhytmusstörung der XX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Herzrhytmusstörung der XX

      So Freunde... seit Tagen ärgere ich mich....Aber nun geht es ohne Hilfe nicht mehr.

      Neue Iridium Zündkerzen, neuer Lufi, Bremsflüssigkeit gewechselt, Öl soll noch...Kühlwasser auch
      Aber zuerst an der xx ( Einspritzer Bj 2000) das Ventilspiel eingestellt. Keine große Sache an sich. Ein Ventil war 1/100 aus der Toleranz und weil ich eh schon alle offen hatte einen Shim besorgt, getauscht, Nockenwelle eingebaut und gut. Zumindest das Ventilspiel und der Motor beim durchdrehen von Hand. Alles wieder zusammengebaut und prompt eine Ventildeckelschraube abgerissen wegen einer falschen Einstellung des Drehmomentschlüssel ::) Fummel Fummel Helicoil etc....nun ja hält, dicht und gut!

      Doch nun kommt mein Problem: Moped läuft nicht und tuckert nur ein paar Sekunden. Nochmal alles von vorne (diesmal bedeutend schneller!!) und dann festgestellt dass die Einlass-Nockenwelle um einen Zahn falsch eingebaut war. Zu meiner Entschuldigung muß ich sagen daß die Markierung am Nockenrad durch den Rahmen verdeckt wird und nur per Spiegel eingestellt werden kann. MÜSSTE jetzt passen.

      Moped zusammengebaut.... zu sagen es läuft wäre übertrieben. Wenn ich das Gas net halte geht sie aus, hört sich an wie wenn sie auf 2,5 Zylindern läuft :cry: Dazu qualmt sie und der Qualm riecht stark nach Sprit.) Beim entfernen der neuen Zündkerzen habe ich festgestellt daß diese pissnass waren.
      Dann habe ich die alten Zündkerzen wieder reingemacht- Sie hörte sich etwas williger an. Aber von laufen immer noch weit entfernt. Werde mal den neuen Lufi wieder gegen den alten tauschen und so das Moped auf den Urzustand bringen.
      Wenn jemand eine Idee hat...her damit

      Ich hoffe und ich denke dass durch den einen Zahn Versatz zu keinem Schaden kam! Wie sind da meine Chancen?? Bitte beruhigt mich!!!!!!!!


      So und noch was muß ich loswerden: Im speziellen XX Forum hab ich mich schlau gemacht und mein Problem geschildert. 1! in Worten EINER hat sich dazu geäussert! Und das passiert hier bestimmt nicht- deshalb bin ich a) so gerne hier und b:) gibt es hier die tollsten Leute....muß mal gesagt werden!

      Gruß Wolfgang





      Es grüßt der Wolfgang der gar nicht Mayer heißt... :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mayer41 ()

    • Re: Herzrhytmusstörung der XX

      Servus Wolfgang

      Ich denke der Eifelbär hat recht.....
      Die linke Zündspule bedient die mittleren Zylinder.
      Die rechte Zündspule die beiden äusseren
      Wegen einem Zahn Versatz an der Einlassnockenwelle sollte es zu keinem Schaden kommen,zu hohen Drehzahlen kam es ja nicht.
      Hast Du beim einstellen auf den OT geachtet ?

      Hast eine PN

      Gruß Tom
      Grüße aus dem Wittelsbacher Land
    • Re: Herzrhytmusstörung der XX

      Hallo Leute
      Kenn mich zwar bei einem "spritzling" ned guat aus aber ist auch nur ein motor
      1.Lufi zurück wechseln ist nicht notwendig
      2.Alle Elektrische Steckverbindungen üerprüfen,speziell bei der Einspritzung
      3.Wenns geht,die Kompression checken
      (1 zanderl drüber kann schon das ende der Ventile beteuten)
      4.Die neuen Kerzen vorsichtig ausglühen
      (damit der Saft aus jeder Fuge austrocknet) oder ein paar Tage auf die Heizung legen
      Hört sich blöd an ist aber so
      5. Zündkabel versteckt (ist mir auch schon ein paar mal passiert)
      6. Ins Kerzenloch gucken ob da einer drinnen sitzt der immer den funken ausbläst ;D ;D

      was für kerzen sind nass (zylinder zahl)
      mehr wüste ich auch nicht auf die schnelle
      grüsse Strohschedl
    • Re: Herzrhytmusstörung der XX

      Mausebanause schrieb:


      Das ein Zahn Versatz das Ende der Ventile bedeuten kann, musste ich vor Jahren auch schon mal schmerzlich zur Kenntnis nehmen.... Da hat dann der Kolben das Ventil "an die Decke genagelt" >:(.....

      Muss aber nicht. Ich hab bei den beiden ersten Mopeds (CB50, XBR500S) mich auch mal um einen Zahn vertan. Nix passiert, es patschte nur schön im Auspuff und die CB50 zog noch weniger als eh schon... Es gibt sogar Leute, die bewusst mit einem Versatz spielen, um die Szeuerzeiten so zu beeinflussen (obwohl das nur nach hinten losgehen kann).
      Also: Kompression prüfen (lassen), dann weisst Du, ob was kaputt ist.
      Drück Dir die Daumen, das es nicht so ist!
      ToiToiToi
      Gruss
      Ego
      Was ich kann, Günny? Na, ich kann morgens aufstehen und sofort alles scheisse finden! :laola:
    • Re: Herzrhytmusstörung der XX

      Zunächst vielen Dank für die ermunternden und auch weniger ermunternden Beiträge. ;D

      Fehlsteckung der Zündkerzenstecker kann ich definitiv ausschliessen!

      Werde auch die Kabel nochmal auf festen Sitz testen. Ich habe auch getestet ob ein Zündfunke da ist. An allen vier Zylindern gleich stark oder schwach. (keine Ahnung mit Iridium)
      Habs noch net probiert : Aber hat es was zu bedeuten wenn die Primärspannungsstecker der Zündspulen vertauscht werden? Ich denke eher nicht...

      Und warum sollen Iridiumkerzen eigentlich für den Müll sein wenn sie mal nass wurden. ::) -------Würde ja auch keine Badehose kaufen die nicht nass werden darf ??? ???

      Werde mal jemand suchen der ein Kompressionsmessgerät hat. Damit könnte ich ja dann alle Mechanischen Fehler erkennen!?

      Weitere Vorschläge???
      Gruß Wolfgang
      Es grüßt der Wolfgang der gar nicht Mayer heißt... :P
    • Re: Herzrhytmusstörung der XX

      hall oLeute
      Die kerzen müssen nicht mühl sein ,es kann sein.
      Im ernst ,die kerzen brauchen die temparatur das sie richtig funsen
      wenn die nicht richtig funsen kann sich zwischen den isolator und der elektrode
      spritfeuchte bilden und die schleist die kerze kurz
      Hat was mit ausdehnung verbrenungsrückstände und druck zu tun.
      Das genauer zu erklären ist mir zu mühsam. ;D ist aber so.

      Äh warum hast du die Primärstecker vertauscht?
      Hat vielleicht doch was zu tun
      Ich könnte mir vorstellen das hier irgenwo im kabelbaum noch was dranhängt das die spannung mist
      oder vielleicht hängt der totpunktanzeiger (sicher das falsche wort)drann
      Irgendwo muss ja ein geber sitzen der der einspritzung sagt wos lang geht

      was für Zülinder sind nass?
      grüsse Strohschedl



    • Re: Herzrhytmusstörung der XX

      So....Kompression geprüft. Alle Zylinder gleichmäßig bei etwa 13 Bar. Somit kann ich einen mechanischen Defekt ausschließen. Die vormals nassen Iridium-Kerzen wieder reingeschraubt....Nix.. unrunder Lauf,Fehlzündungen und geht im Standgas aus. Die alten- aber fertigen Kerzen rein und das ganze klang schon viel besser obwohl ich einer auch nicht traue.

      Insgesamt auf gutem Weg. Werde morgen "normale" Kerzen besorgen und noch die Grundstellung für die "Leerlaufeinstellschraube" finden

      Gruß Wolfgang
      Es grüßt der Wolfgang der gar nicht Mayer heißt... :P
    • Re: Herzrhytmusstörung der XX

      So ...die Iridium Kerzen neu geholt (habe ich jetzt wirklich 120 Euronen für 8 Stück bezahlt???? :o ) Sie springt an-nein nicht wie früher- sondern sehr unwillig. Das wird erst besser wenn sie etwas warm ist. Beim Starten braucht sie etwas Gas sonst geht sie aus. Im Standgas läuft sie gar nicht. Kerzen sind schwarz- aber trocken. Hab sie auch mal auf 6000 U/min gebracht. Danach verfiel sie in Fehlzündungen (ganz leise im Krümmer zu hören)
      Also ich weiß mir nicht mehr zu Helfen. Lt Handbücher kann das viel sein. :-\ :-\
      Es grüßt der Wolfgang der gar nicht Mayer heißt... :P
    • Re: Herzrhytmusstörung der XX

      Servus Wolfgang

      An der Einspritzung hast Du nichts gemacht ? können Wir ausschliessen ?
      Die Stecker und Schläuche sind alle da wo sie hingehören ?
      Steuerzeiten stimmen ? Hattest Du das Kettenrad von der Nockenwelle abgenommen ? um 180 grad verdreht ?
      Beim Einstellen der Steuerzeiten war der Motor auf OT ? Nochmals kontrolliert bevor der Ventildeckel drauf kam ?

      Notfalls telefonieren wir nochmal, vielleicht komme ich Dich mal besuchen.

      Gruß Tom

      Grüße aus dem Wittelsbacher Land
    • Re: Herzrhytmusstörung der XX

      ich tip auf den luftmengenmesser
      vermutlich läuft sie am choke
      versuch mal zu fahren auch wenns sch...ist
      vielleicht reist es sie durch

      ich hab so ein phenomen auf der 21er
      beim erstenmal anwerfen geht gar nichts
      sprotzt und hustet auf 2 1/2- 3 Zylinder herum
      erst wenn sie richtig warm geworden ist läuft sie ganz normal
      auch tage später rennt sie normal rund
      woran das liegt da bin ich auch noch nicht drauf gekommen.
      grüsse strohschedl

    • Re: Herzrhytmusstörung der XX

      Hi Wolfgang,

      hatte an meiner ein ähnliches Problem, allerdings lief meine erst bei ca 2000 upm recht besch...... (im Leerlauf eigentlich normal). Nach Zündkerzenkontrolle festgestellt , 2 Zündkerzen (2 + 3) waren total verrußt 1 + 4 waren ok. Hatte auch neue Zündspule + neue Kerzen getestet. Ohne Erfolg.
      In der werkstatt wurde dann festgestellt daß an der einsprizanlage eine Unterdruckmembran defekt war.

      Gruß G
      Männer kennen nur eine Problemzone: Zu kleine Garage!
    • Re: Herzrhytmusstörung der XX

      So. Danke daß ihr euch Gedanken über meine Probleme macht. Ich habe heute mit jemand aus dem XX Forum telefoniert. Der hat mir zu 98 % versichert daß die Nockenwelle beim anziehen des Nockenwellendeckels gesprungen ist und sich um einen Zahn versetzt hat. Ich wäre nicht der erste..... Sie lief ja ohne Probleme bis dahin... Also nochmals alles auf... Hab dann was gefunden... Die Auslass-Nockenwelle stimmte nicht und das obwohl ich die gar nicht runter hatte :o ??? Also Deckel runter,verdeht, und siehe da....Markierung passt irgendwie besser. -Ist das Ding doch gesprungen. Das dumme ist nämlich daß man an die Einlass-Nockenwelle nicht hinsieht wie die Markierung steht!!
      Mit Tom's Tip lieber nach OT einzustellen als nach der Kurbelwellenmarkierung und zig-maliger Kontrolle bin ich jetzt überzeugt daß es stimmt. Morgen schau ich es mir nochmal an und bau wieder alles zusammen. Mehr dann wenn sie läuft.. :cool: ;)

      @Tom
      Wir telefonieren dann! ;D

      Es grüßt der Wolfgang der gar nicht Mayer heißt... :P
    • Re: Herzrhytmusstörung der XX

      Chris schrieb:


      Ich rate hier echt den Bock lieber beim nächsten Mal in die Werkstatt zu bringen
      Motorschaden ist bedeutend ärgerlicher als die 200 Euro fürs Ventilspieleinstellen gespart oder? ::)


      @Chris
      Im nachhinein geb ich dir recht ;D Aber die Werkstatt-Ausrüstung wurde um einige Dinge ergänzt ;D ;D und lehrreich war es auch! [size=9pt](ok hat Lehrgeld gekostet)[/size]

      ABER! SIE LÄUFT WIEDER!
      Ich danke allen die mir hier Tipps gegeben und am Telefon Seelsorge geleistet haben.
      Was war nun los? Bei einem Telefonat mit einem versierten Schrauber der XX, sagte mir dieser, daß mit hoher Wahrscheinlichkeit die Steuerkette versetzt sei. Dies würde die XX gerne machen. Und so war es auch. Die Auslass-Nockenwelle war um einen Zahn versetzt.
      Als Fazit: Kein Hexenwerk wenn man ein Werkstatt-Handbuch hat und seine Nockenwellen vernünftig mit einem Lackstift markiert ;D und die Schrauben mit einem Drehmoment-Schlüssel anzieht..

      Grüße von einem glücklichen Wolfgang
      Es grüßt der Wolfgang der gar nicht Mayer heißt... :P
    • Re: Herzrhytmusstörung der XX

      gut ist gangen nix is gschen
      wir wir wiener sagen täten
      ist schon ein hund so eine kette
      ich hab mir das makieren der steuerkette mit eding auch erst bei der 24er angewöhnt.
      bei der 21 hab ich auch lehrgeld gezahlt
      hab auch einige male die saugerwelle aus und eingebaut weil die makierungen nicht da waren wo sie sein sollten.
      grüsse strohschedl