Headset für Motorradhelme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Headset für Motorradhelme

      Welches Headset habt Ihr 45
      1.  
        Cardo Scarla Rider Solo (2) 4%
      2.  
        Cardo Scarla Rider Q1 (6) 13%
      3.  
        Cardo Scarla Rider Q2 Pro (3) 7%
      4.  
        Cardo Scarla Rider Q3 (1) 2%
      5.  
        Cardo Scarla Rider G4 (1) 2%
      6.  
        Cardo Scarla Rider G9 (8) 18%
      7.  
        INTERPHONE F3XT (0) 0%
      8.  
        INTERPHONE F4XT (0) 0%
      9.  
        INTERPHONE F5XT (1) 2%
      10.  
        Midland BT City Single (1) 2%
      11.  
        Midland BTX2 (3) 7%
      12.  
        Midland BT Next (1) 2%
      13.  
        Nolan n-com Bluetooth-Kit 3 (3) 7%
      14.  
        Nolan n-com E-Box Intercom (0) 0%
      15.  
        Nolan B4 n-com (2) 4%
      16.  
        Schuberth Rider (1) 2%
      17.  
        Schuberth Rider C2 (0) 0%
      18.  
        Schuberth Rider S2 (0) 0%
      19.  
        Sena SMH3 (0) 0%
      20.  
        Sena SMH5 (0) 0%
      21.  
        Sena SMH5 FM (0) 0%
      22.  
        Sena SMH10 (1) 2%
      23.  
        Sena SMH10 R (0) 0%
      24.  
        6 Riders Interphone BT1200 (1) 2%
      25.  
        AKE Stealth 201i (1) 2%
      26.  
        AKE Stealth 201NG (0) 0%
      27.  
        X-lite BX4 n-com (0) 0%
      28.  
        Albrecht BPA 300 (1) 2%
      29.  
        Albrecht SHS 300i (1) 2%
      30.  
        Albrecht AE 600 (S) (1) 2%
      31.  
        Sonstige (4) 9%
      32.  
        Schuberts SRC C3 (6) 13%
      Dient dem Einen oder Anderen (Mir ;D) vielleicht als kleine Kaufentscheidung und man kann sehen welches System hier im Forum am verbreitetsten ist.
      Könnte bei gemeinsamen Touren ja interessant sein.
      Ne Dicke... Na und ich steh dazu... Da weiß Mann wenigstens was Mann zwischen den Beinen hat. :ätsch: :hexe: [img width=150 height=150]die-cuipers.de/images/CBR1000/die-cuipers.jpg[/img]
    • Re: Headset für Motorradhelme

      Hab das Q3... und bin ziemlich zufrieden... kann alles was ich will...
      Sprachqualität und Ton gut bis sehr gut
      Windgeräusche am Helm so gut wie keine, stört auch bei 200kmh nicht,
      Akku lädt schnell und hält lange... hab es noch nie richtig leer gemacht aber so 2 Tage Tour gehen mit einer Akkuladung,
      Verbindet sich schnell und problemlos mit dem Handy,
      klein leicht und mit mini USB auch Problemlos unterwegs mal schnell etwas nachladen,

      Das was ich noch nicht geschafft habe ist das "paaring" mit einem anderen Scala... hab es mal mit Vinyl probiert und nicht hinbekommen.
      Aber das mag auch am Benutzer liegen. ::) Dazu kann ich also nichts sagen.

      Würde es wieder kaufen und kann es soweit durchaus Empfehlen.

      Gruß Klaus

      P.S. kommst Du zum Stammtisch ?
      Solange uns die Menschlichkeit verbindet, ist es egal was uns trennt !!!
    • Re: Headset für Motorradhelme

      Moin,

      ich hab das Thema Headset nicht unter "Navigation" gesehen, sondern unter "Zubehör" und daher dort gepostet. Ich hab dort dann auch mal mein relativ unbedeutendes aber vielleicht interessantes Statement zum SENA abgegeben ;). Klick

      Und es funzt noch immer tadellos.

      Edit: Einmal abgestimmt mit SENA und schon i.d. Spitzengruppe - ich liebe Statistiken ;)
      Gruß
      Hamburger
    • Re: Headset für Motorradhelme

      klaus, du wirst kein unterschied merken von der qualität vom q3, g4,5,6,7,8,9 oder so, außer dass die features einfach mehr sind. prinzip ist, gleicher hersteller, verschieden optionen. beim q kann man mit weniger leuten, beim g bissal mehr - das wars auch schon fast.

      Auch wenn ich mich schon entschieden habe, wäre es in meinen Augen hier wichtig die Kompatibilät zu überprüfen. Jeder findet sein eigenes Headset und fährt damit. Schubert ist mit Cardo kompatibel, aber interessant wäre es zu wissen ob die Marken auch untereinander kompatibel sind - WEil es kein Bluetooth Standard gibt. Ich meine dass Schuberth selber auch Cardo verbaut - somit ist die Umfrage schwammig. Und ob es Schwierigkeiten gibt zum Handy oder anderen Bluetooth Devices.

      Aber verdammt guter Ansatz der Thread
      :)

      Grüße
      #einrhoeneraufreisen
    • Re: Headset für Motorradhelme

      Hi Max (Vinyl)

      Da hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen, aber ich wollt halt auch mal meine Senf dazu geben. ::) ;D ;D ;D

      Na ja und das Testen mit der Komunikkation unter den Geräten ist mit nur einem Gerät schwierig.
      Man könnte ja mal bei einem Treffen so eine kleine Testrunde machen... welche Kombinationen möglich sind.

      Aber zusammengefasst sind die Cardos was Ton, Verbindung zum Handy/Navi, Verarbeitung betrifft Empfehlenswert.
      Richtig ??? ??? ???

      Schönen Abend
      Klaus

      P.S. Headset vom TomTom Rider ??? kennst Du evtl. den Hersteller ? Eigenprodukt von TomTom ?
      Solange uns die Menschlichkeit verbindet, ist es egal was uns trennt !!!
    • Re: Headset für Motorradhelme

      @betzli,
      Kann ich Dir nicht beantworten, waren beim Kauf dabei. Kopfhörer sind sehr flach, gut im Schubert C2 zu installieren, tragen nicht auf. Tonqualität sehr gut bis hervorragend. Einzigstes Manko ist die Verkabelung mit dem Navi. Nicht vergessen den Stecker zu ziehen, bevor Du vom Moped absteigst, sonst reißt du alles aus deinem Helm. Bei einem Vollvisierhelm stelle ich mir das An- und Aufsetzen des Helmes sehr schwierig vor. Jedoch beim Klapphelm kein Problem.
      Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
    • Re: Headset für Motorradhelme

      zlupo schrieb:


      Dient dem Einen oder Anderen (Mir ;D) vielleicht als kleine Kaufentscheidung und man kann sehen welches System hier im Forum am verbreitetsten ist.
      Könnte bei gemeinsamen Touren ja interessant sein.


      Vor diesem Problem stand ich auch aber ich wollte mir auch einen neuen Helm zulegen. daher ist es das Nolan N-com System geworden .

      Die Systeme können sich zwar mit gleichen Systemen verbinden aber meistens mehr als 4werden es nicht und die weite ist auch nicht gut. Aber alle lassen sich mit einem pmr 446 digitalen Funkgeräten Koppeln ;). Ich habe das Midland gxt 7 weil es für mein Nolan System ein fertiges Kabel gab . Dieses Kabel verbinde ich mit dem Helm und Funkgerät und habe am Finger eine Push to Talk taste. Man kann das Funkgerät auch in einer bt Version bekommen und man verbindet es per BT mit dem Helm (denkt dran es geht nur eine bt Verbindung mit einem Gerät, also naiv und Handy gehen dann nicht mehr !). Der große Vorteil.. Sehr hohe reichweiten und ein Standart worüber jeder mit seinem helmsystem funken kann und eine unendlich Anzahl an Usern.

      Daher habe ich das System genommen was mir gefiel aber halt drauf geachtet das ich ein Funkgerät anschließend kann. Da es einfach zu viele Systeme gibt und keiner drauf achtet das die auch untereinander funktionieren... Daher die Kopplung mit dem digitalfunk und jeder kann mit jedem sprechen , egal was für ein headset du hast :)
    • Re: Headset für Motorradhelme

      Ich habe einen Shoei Neotec und das Scala Rider Q2. Das funktioniert super zusammen. Ich war ein fach nicht bereit noch mal 400 Euronen für das vorgeschlagene System zu zahlen, und das Scala hatte ich schon. Neue Halterung gut war. Telefonieren, Navi und Quatschen mit dem / der Sozia ohne Sorgen. Ab 100 km/h wird es zwar schwierig, liegt aber an meinen kaputten Ohren ...
    • Re: Headset für Motorradhelme

      Habe heute bei Louis zugeschlagen.

      Midland BT City Twin Set für 129 € im Angebot. In einem Xlite und einem Shark Helm in ca. einer Stunde verbaut. Funktioniert als Interkom, mit dem Smartphone und mit dem Navi sehr gut. Lautstärke lässt sich sehr laut einstellen. Da lässt sich mit Sicherheit bei über 150 km/h noch plaudern.

      Bin gespannt auf den ersten Praxiseinsatz nächste Woche.
    • Re: Headset für Motorradhelme

      Hi Daniel,

      du lebst ja noch ;D ;D

      Schau mal ob du bei Gelegenheit das Gerät vl. mit einem Scala Rider koppeln kannst. Habe gehört, dass diese Geräte nicht kompatibel wären, da es kein offiziellen BlueTooth Standard gibt.

      Würde mich brennend interessieren. Oder lass uns einfach mal wieder ne schöne Tour machen ;)

      Grüße
      #einrhoeneraufreisen
    • Re: Headset für Motorradhelme

      Ich halte schon seit vielen Jahren mit einem Albrecht BPA300 mit meinem Garmin-Navi mittels Bluetooth die Verbindung aufrecht. Funktioniert sehr gut. Die Lautstärke kann ich allerdings nur übers Navi steuern. Mit dem Motorrad meiner besseren Hälfte habe ich keine Verbindung; und so soll es auch bleiben. :-)

      Liebe Grüße,
      Bernie
      Dateien
      • 004.jpg

        (246,95 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 004.jpg_thumb

        (91,17 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 005.jpg

        (257,92 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 005.jpg_thumb

        (97,17 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 006.jpg

        (247,87 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 006.jpg_thumb

        (92,13 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Schöne Grüße aus Rohrbach i. OÖ,<br />Bernie<br /><br />Ich will nicht sterben.<br />Das ist das Letzte, was ich tun werde in meinem Leben. (Roberto Benigni)<br />_____________________________<br /><br />BMW R 1150 GS<br />BMW F 650<br />Suzuki SV 1000 S
    • Re: Headset für Motorradhelme

      Da meine Lebensabschnittsgefährtin den Sitzplatz gewechselt hat (von Sozia zur Selbstfahrerin), habe ich mich, mangels passenden Verlängerungskabel für meine wired Vater-an-Sohn-Gegensprechanlage von Albrecht , eine Midland BT-City Twin besorgt.

      Der Preis von 129€ bei Louis ist schon echt ein Schnapper (gibt es allerdings nur noch als Restposten.)

      Prinzipiell ist die Anlage gut und tut was sie soll. Allerdings sollte man alle gekoppelten Geräte (Headsets sind im Twin-Paket schon gekoppelt), löschen und dann neu pairen.

      Somit funktionieren alle Verbindungen wie gewünscht.

      Die Reichweite soll laut Hersteller bei 200Meter liegen. In der Praxis sind bei freier Sicht aber bis 400Meter locker drin. Ab dann fängt das Knistern an.

      Die Installation in beiden Helmen war problemlos (beide Caberg, einer Klapp- und der andere Intergralhelm) und die Akustik ist überraschend gut. Slebst bei 200km/h kann ich noch prima Musik oder Naviansagen verstehen. Eine Intercom-Kommunikation ist allerdings nur bis 140km/h möglich, darüber vesteht man kein Wort mehr.

      Ein Koppeln mit anderen Anlagen als Midland ist nicht möglich. Für mich absolut akzeptabel, da ich eh nicht der Quatscher beim fahren bin. Sollte es dennoch mal nötig sein, so gibt es die Möglichkeit ein Funkgerät anzuschließen (spezielles Kabel wird dann benötigt)

      Das BT-City kann gleichzeitig nur eine Bluetooth Verbindung und einen mit einem weiteren Headset verbunden werden. Somit eine Kommunikation von Fahrer-Fahrer-Sozius nicht so einfach möglich.

      Ich werde mir trotzdem noch ein weiteres BT-City Single (69€ bei Louis) für meinen Sohn holen, der regelmäßig bei mir mitfährt.

      Lg Denny
      Seit 02.07.2014 Honda CBR 1000F SC24 Dual Bj1999 schwarz 74000km
      Seit 13.06.2016 Kawasaki GPZ500S D-Model BJ1999 rot 35000km (Fährt die Frau Heckmeck)
    • Re: Headset für Motorradhelme

      Ich hab mir Anfang des Jahres den Nolan N86 und dazu das n-com Bluetooth Kit 3 und den Basic Kit 2 gekauft.
      Hauptsächlich hab ich mir das n-com fürs Navi zugelegt. Telefonieren oder Radio ist nicht so mein Ding beim Fahren.

      Habs jetzt Ende Oktober zum ersten Mal mit den Navi ausprobiert. Im Großen und Ganzen bin ich damit zufrieden.
      Ansage ist gut hörbar und auch das Radio ist gar nicht mal so schlecht.
      Die restlichen Funktionen hab ich noch nicht ausprobiert. Wie gesagt, aufs Telefonieren beim Fahren kann ich gänzlich verzichten und fürs Koppeln mit anderen Fahrern war noch keine Gelegenheit um dazu etwas sagen zu können.

      Einmal ist die Bluetooth-Verbindung während der Fahrt abgebrochen oder es hat etwas länger gedauert bis die Verbindung geklappt hat.
      Ich würde mir das Teil jederzeit wieder kaufen.
    • Re: Headset für Motorradhelme

      vinyl schrieb:


      klaus, du wirst kein unterschied merken von der qualität vom q3, g4,5,6,7,8,9 oder so, außer dass die features einfach mehr sind. prinzip ist, gleicher hersteller, verschieden optionen. beim q kann man mit weniger leuten, beim g bissal mehr - das wars auch schon fast.

      Auch wenn ich mich schon entschieden habe, wäre es in meinen Augen hier wichtig die Kompatibilät zu überprüfen. Jeder findet sein eigenes Headset und fährt damit. Schubert ist mit Cardo kompatibel, aber interessant wäre es zu wissen ob die Marken auch untereinander kompatibel sind - WEil es kein Bluetooth Standard gibt. Ich meine dass Schuberth selber auch Cardo verbaut - somit ist die Umfrage schwammig. Und ob es Schwierigkeiten gibt zum Handy oder anderen Bluetooth Devices.

      Aber verdammt guter Ansatz der Thread
      :)

      Grüße


      Max da kann ich dir nicht ganz zustimmen.
      Ich bin ja bis Dato ein Scala Rider Q2pro gefahren und habe mir ja zusammen mit meinem Neffen ein Scala Rider SHO-1 Duo gekauft.
      Und schon im ersten Test zu Hause ist mir aufgefallen das der Klang beim SHO-1 deutlich besser ist als beim Q2. Auch die Reichweiten ändern sich je nach Ausführung, was für Fahrten in einer Gruppe entscheidend sein kann. Bei Fahrten nur mit dem Sozius ist das natürlich Nebensache gebe ich zu. Und für Leute die sich nicht unterhalten wollen, sondern das Gerät nur zum Radio/Handy/MP3 hören wollen ist ein G9 natürlich auch überdimensioniert. Aber das muss jeder selbst entscheiden. Ich bin mit dem SHO-1 erst einmal zufrieden, zumal es optimal in meinen Helm passt. Aber das SHO-1 passt auch in andere Helme andrer Hersteller wie z.B. HJC oder so ziemlich in jeden Helm der an der unteren Helmkante ziemlich Dünn ist und vor allem dort keinen Hebel für das Sonnenschild hat wie Schubert. Ich habe aber im neuen Louis Katalog gesehen, das Cardo schon wieder ein neues Gerät auf den Markt bringen wird, das im Baustiel eines G3 mit Antenne ähnelt und als Top-Neueheit eine gleichzeitige Verbindung bis zu 10 anderen Geräten des gleichen Typs erlauben soll. Das koppeln erfolgt dort ganz automatisch wenn sich ein Fahrer aus der Buddyliste nähert.
      Scheint ein cooles System zu werden. Auf der Cardo eigen Homepage ist es jedoch noch nicht zu sehen.

      Gruß Zlupo
      Ne Dicke... Na und ich steh dazu... Da weiß Mann wenigstens was Mann zwischen den Beinen hat. :ätsch: :hexe: [img width=150 height=150]die-cuipers.de/images/CBR1000/die-cuipers.jpg[/img]