Power Commander

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Power Commander


      Über das Teil, in Verbindung mit der XX, kann ich nichts sagen, aber zu anderen Herstellern (Harleytreiber machen sowas gerne) . Die Teile bringen ein bißchen was. Es ist so ähnlich wie das Chiptuning bei den Dieseln. Bei den Dieseln bringt sowas 20 - 25%. Bei Benzinern bei weitem nicht so viel und es ist auch nicht einfach. Das Mapping muß genau stimmen und andere Anbauteile (Auspuff, Luftfilter, u.s.w.) müssen dabei berücksichtigt werden. Sowas sollte dann ein Fachmann auf dem Prüfstand machen - man kann dabei nämlich auch einiges kaputt machen! Man sollte aber keine Wunder erwarten.

      Generell gilt, daß soetwas die Mechanik zusätzlich belastet und sich auf die Lebensdauer auswirken kann.
    • Re: Power Commander

      Hierzu wäre auch einmal die Frage des Erlaubten zu stellen.
      Wir haben Original das von Vinyl gezeigte Gerät in einer von zwei CBF 600 drin.
      Das Gerät wurde von einer Fachfirma eingebaut und auf einem Leistungsprüfstand abgestimmt.
      Das Mopped ist auch spürbar agiler wie unsere zweite, baugleiche Machine.

      Aber... schon auf der Rechnung steht der Hinweis das,daß Gerät nicht im Strassenverkehr zugelassen ist.
      Es gibt auch keine ABE dazu und ist nicht eintragungsfähig.

      Zum TÜV muß das Gerät abgeklemmt werden (no Problem, Stecker abziehen und in Originalbox einstecken sowie Lambdasonde wieder anstecken) da sonst die geforderten Abgaswerte nicht erreicht werden.

      Die Frage wäre:
      Wie siehts aus wenn mal was passiert, man zwar garnicht Schuld ist, aber das Gerät bei der Schadensaufnahme z.B. entdeckt wird?
      [size=4]"Die Zeit verwandelt uns nicht, sie entfaltet uns nur"[/size]
    • Re: Power Commander

      Ja ohne ABE ist schon scheisse. Die XX hat mehr oder weniger ein kleines Leistungsloch kurz vor 6,5 und dann schiebt sie erst wieder wie blöd. Zumindest ist das überall bei den Einspritzern zu lesen. Es geht mir hier gar nicht um "mehr" Leistung sondern einfach um humanere Leistungsentwicklung bzw. das Fahrruckeln weg zu bringen.

      Aber wie gesagt ohne ABE und Unfall ist man eh am Arsch auf gut deutsch. Gleich welches Bauteil es ist, wird man als Schuldiger hingestellt.
      #einrhoeneraufreisen
    • Re: Power Commander

      Nobbe schrieb:


      Es ist so ähnlich wie das Chiptuning bei den Dieseln. Bei den Dieseln bringt sowas 20 - 25%.
      Generell gilt, daß soetwas die Mechanik zusätzlich belastet und sich auf die Lebensdauer auswirken kann.


      Nicht nur "kann", sondern tut es meistens auch:
      ein Freund von mir hat Chiptuning bei einem (älteres Baujahr) 5er BMW gemacht, das Teil lief leistungsmäßig danach in einer ganz anderen Klasse, aber thermisch auch! Hat dann dazu geführt, dass der Zylinderkopf praktisch weg- oder eingeschmolzen ist, da ja die Bauteile auf die erhöhte Leistung, welche vorwiegend durch mehr Spriteinblasen erzielt wird, werkseitig gar nicht ausgelegt sind.
      (Wobei seine Fahrweise eher digital war, also zu oder Vollgas und da er viel AB gekachelt ist, also auch viel und andauernd Vollgas, meist nachts)

      Gruß
      Peter48
      Gruß<br />Peter48