Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      Hallo,
      ich habe vor ca 4.5-5k km ein neues Set Angel GT aufgezogen, und war sofort, sogar noch während der Einfahrphase überzeugt

      (dank mangelnder Erfahrung, sowohl was den Reifen, als auch was das Fahren generell angeht, kann ich leider keinen Erfahrungsbericht schreiben, falls es jemand interessiert hätte)

      Allerdings musste ich vor kurzem feststellen, dass, obwohl mein Hinterreifen noch mindestens 50-65% hat, mein Vorderreifen eigentlich schon gewächselt hätte müssen (keine ahnung wie lange schon)

      Reifendruck versuche ich auf ca 2,3bar zu halten (ich glaube Nobbe hat das mal erwähnt, dass das ein guter Wert wär, sicher bin ich mir da allerdings nicht. Tut mir sehr leid, wenn ich da was verwächsel)

      Der Reifen ist nur an den Flanken abgenutzt, in der mitte sind es noch mindestens 4-5mm (an den seiten ca 1-2), ich fahre aber wirklich viel, oder schnell in Kurven, und arg schlimme "Zacken" kriegt der Reifen auch nicht

      Ich hatte eigentlich relativ große Hoffnung im Angel GT gehabt, da ich immer wieder gelesen hab, dass sie recht lange heben soll, wenn auch nicht vergleichbar mit tourigeren Reifen.
      Ich hab da auch was vor kurzem gelesen, dass die Dicke eine Vorderreifenfresserin sein soll. Wenn das so ist, kann man was dagegen machen, oder sollte ich andere Reifen kaufen? Hatte nicht wirklich vor alle 4-5k km Reifen wächseln zu müssen (hab mit ca 6,5-8k gerechnet, killersemmel hat sogar mal was von 10k gesagt)
      Also die Frage ist, ist das Normal, oder könnte da bei mir was falsch sein?

      Ach ja, was mich noch überrascht hat, ist dass ich, in gegensatz zu jedes andere Motorrad, das ich bis jetzt gefahren/längerzeitig gesehen habe, zuerst den Vorderreifen bis auf die Seite abgefahren hab (chicken strips-mäßig meine ich)

      Hinterreifendruck, falls es jemand interessiert ist zwischen 2,5 und 2,7 (auch von Nobbe, auch nicht ganz sicher)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sion ()

    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      Hallo Leute
      Nun das die dicke übers vorderrad schiebt ist allgemein bekannt.
      dagegen läst sich auf grund der geometrie und der gewichtsverteilung nicht viel machen.
      Zum Angel GT kann ich in moment noch nicht viel sagen
      hab erst voriges jahr gegen ende der saison montiert
      und vielleicht 500km drauf (stadtverkehr)
      der Luftdruck ist meines erachtens etwas zu wenig
      der reifen muss dadurch mehr walkarbeit leisten
      was mehr temperatur bedeutet
      jetzt noch was ändern hat wenig sinn da der reifen eh schon fast am ende ist
      Bei der nächsten garnitur etwas mehr am setup spielen.

      Ich bin den ST vor dem GT gefahren
      der Reifen hat mich begeistert um einen tick bessser als der Z6
      wie schon gesagt zum GT kann ich noch nicht viel sagen
      ausser das er etwas "kippeliger " ist
      kann aber auch weil der Gummi noch relativ neu ist

      Lafzeit des ST wahr 7600km
      grüsse Strohschedl


    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      Honda und mittlerweile alle bekannten Reifenhersteller empfehlen heute bei den aktuellen Reifenmodellen v. 2.5 / h. 2.9.

      Es ist hier vor gar nicht allzulanger Zeit sehr viel darüber geschrieben worden.

      Diese 2.5/2.9 sind als ein allgemeiner Mittelwert zu betrachten und deckt die üblicherweise und durchschnittliche Nutzung ab. Je nach Einsatzzweck kann man da etwas nach oben und unten Abweichen. Kurzstrecken auf der Landstraße oder überwiegend Stadt/Ballungsgebiete verlangen eine andere Behandlung/Luftdruck wie Fullspeed/vollbepackt/Autobahn. Bei ersterem habe ich mittlerweile mit v. um die 2.3 und h. um die 2.7 und beim 2. Teil mit v. bis 2.7 und h. sogar manchmal bis 3.1 die besten Erfahrungen gemacht. Wobei auch hier noch gewisse Abweichungen (z.B. Winter/Hochsommer) nach unten/oben möglich sind.

      Der Reifen soll ja schnell richtig gut warm werden damit er den erforderlichen Grip aufbauen kann und die Temperatur dann auch wenn möglich annähernd halten können. Eine Überhitzung der Reifen gibt es mit den genannten Luftdrücken bei den gen. Einsatzgebieten sicher nicht.

      Aber ich will hier keine erneute Grundsatzdiskussion über das Thema lostreten - das hatten wir erst ;D ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nobbe ()

    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      Hallo,
      vielen dank für die Antworten, dann werde ich das nächste mal versuchen mit mehr Druck zu fahren :)

      Was die Temperatur angeht, habe ich immer versucht die Reifen nicht überhitzen zu lassen, und habe nach bestimmten Etappen immer mal wieder geschaut wie warm die sind
      im Sommer ging es noch mit den 2,3/2,6, bei 10°C war dann aber nichts mehr mit Wärme (etwas über Handwarm)
      Ich lese immer wieder, dass Sporttourer, und Sportlerreifen etwa 65-80°C brauchen (je nach Reifen natürlich), um optimal zu laufen, während Slicks eher richtung 90-95°C gehen,
      also habe ich versucht die Reifen ins, für Hände leicht unangenehme Temparaturband zu steuern (natürlich nicht so, dass es an den Händen brennt ::))

      Btw. ich habe inzwischen den Fred wieder gefunden, den ich gemeint habe, falls es jemand interessieren sollte:
      http://www.cbr-1000.de/cms/index.php?option=com_smf&Itemid=64&topic=8708.15

      Nochmal Danke, ich werde in Zukunft dann etwas mehr luft in die Reifen machen
    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)


      Wie Du siehst kann man das eigentlich gar nicht sooo 100 %-ig sagen. Man muß für den normalen Straßenverkehr immer einen gangbaren Mittelweg finden, außer man hat was spezielles vor.

      Über die Angelreifen kann ich noch nichts sagen, habe sie noch nicht richtig probieren können. Das die sich aber vorne an den Seiten abfahren und keine "Zackenbildung" aufweisen, zeugt normalerweise von einem ausgeglichenen Fahrstiel.
    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      Nobbe schrieb:


      Dann hätte er i.d.R. die Sägerzahnbildung .... die er aber nach seiner Aussage nicht hat. ;D ;)


      Nicht unbedingt.
      Bei meiner entsteht auch im Laufe der Zeit "Sägezahn" und ich bremse i.der Regel vor der Kurve und, wenn alles i.O. ist, mache ich die Schieber auf.
      Bei unserer Leistungsentfaltung schiebt die Dicke dann natürlich massiv und die Reifen winseln um Gnade :o :o ??? ??? ::) ::)
      Meine damaligen Metzeler sind sogar ständig gerissen, sodass dies aus dam Hause Metzeler eingestanden wurde.

      Grüße.

      Martin
    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      ME 33,
      ME99 und ME 55

      Gruß
      Martin

      Und Gripp ??? ??? Vertrauen ??? ??? :-\ :-\
      Wenn du dir mit Kreide Makierungen auf den Reifen machst und bei jedem Stopp kontrollierst, wie weit sich der Reifen bereits aufgelöst hat >:( >:( >:( >:( >:(
      Da nützen auch keine großzügigen, anteilsmäßigen Kaufpreiserstattungen >:( >:(

    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      Ein Kurvenbremser bin ich eigentlich nicht, und versuche jedes bremsen vor der ersten 10% der Kurve erledigt haben.
      Ausserdem will ich mein glück nicht wirklich auf die Probe stellen, und einfach mal mitten in der Kurve anfagen zu bremsen ;D
      was ich allerdings mache, ist ein möglichst gutes roll-on hinzubekommen, wenn ich auf meiner Hausstrecke bin (und generell auch, falls ich die Kurve einigermaßen kenne), ich bezweifle aber, dass es an dem liegt (oder hoffe es zumindest)

      ich hab jetzt mal mehr Druck reingemacht, und ein neues Vorderreifen bestellt
    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      Falls du Englisch kannst, und etwas Zeit hast oder mehr übers Fahren erfahren willst, kannst du das hier lesen
      http://www.motorcyclemojo.com/2008/03/throttle-control/
      Falls du noch mehr Zeit hast, kannst du "Twist of the Wrist II" lesen, kann ich nur empfehlen

      falls nicht,
      ein roll on nennt man die Aktion die man am Gashahn ausführt anstelle es aufzureißen. Man macht das Gas kontinuierlich und gleichmäßig auf, und macht es auch nicht wieder zu, bis die Kurve vorbei ist (im besten fall natürlich, kann sein man muss auf etwas reagieren)
      Es ist eine der wichtigsten Aspekte um so schnell und stabil wie möglich aus einer Kurve rauszukommen
    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      Bernie schrieb:


      Was ist ein roll-on?


      Ist das nicht etwas von AXE, das man sich unter die Achsel schmiert, um nicht zu müffeln?



      Jo Bernie, so geht´s uns Alpenrepublikanern. ;D ;D Alles, was über Ösisch hinausgeht, ist uns unverständlich. ??? ???

      Naja, deutsch geht ja gerade noch. Und das sogar in Wort und Schrift :cool: :cool:
    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      Hallo Sion,
      das mit dem an den Flanken abgefahren und in der Mitte Profil hat sich bei mir erst mit Verwendung von Sinter-Bremsbelägen gebessert. Hab wohl immer erst zu spät und daher in die Kurven hinein gebremst, das sorgt wohl für mehr Abrieb an den Flanken.
      Mit den Sinterbelägen habe ich bessere Bremsleistung und erwische den Anbremspunkt besser.
      Diesen von Dir beschriebenen Effekt mit den Flanken hatte ich im Prinzip bei allen Reifen, das liegt eher an der CBR.
      Und sah dann meistens so aus:
      Dateien
    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      waldosb schrieb:



      Hab wohl immer erst zu spät und daher in die Kurven hinein gebremst, das sorgt wohl für mehr Abrieb an den Flanken.

      Mit den Sinterbelägen habe ich bessere Bremsleistung und erwische den Anbremspunkt besser.



      Folgerichtig heißt das, daß Du den Anbremspunkt beibehalten hast, schon zu Kurvenbeginn Deine gewünschte Kurvengeschwindigkeit hast und somit nicht mehr in die Kurve hineinbremsen mußt! ;D
      Da Du jetzt eine bessere Bremsleistung hast könntest Du jetzt Deinen Anbremspunkt weiter zum Kurvenbeginn verlegen, weiterhin in die Kurve hineinbremsen und hättest auf Deiner Hausstrecke wieder ein paar Zehntelsekunden gewonnen ..... und der Reifen würde wieder so aussehen ;D ;D ;D ;D ;D ;) ;) ;) ;) ;)
    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      Nobbe schrieb:


      Folgerichtig heißt das, daß Du den Anbremspunkt beibehalten hast, schon zu Kurvenbeginn Deine gewünschte Kurvengeschwindigkeit hast und somit nicht mehr in die Kurve hineinbremsen mußt! ;D
      Da Du jetzt eine bessere Bremsleistung hast könntest Du jetzt Deinen Anbremspunkt weiter zum Kurvenbeginn verlegen, weiterhin in die Kurve hineinbremsen und hättest auf Deiner Hausstrecke wieder ein paar Zehntelsekunden gewonnen ..... und der Reifen würde wieder so aussehen ;D ;D ;D ;D ;D ;) ;) ;) ;) ;)


      Richtig! ;D

      @ Winnetou,

      ;D ;D ;D ;D ;D ich verwende das von "DOVE men". Wirkt auch unterm Leder gegen Angstschweiß! ;)

      @ Sion,

      danke für den Link. Habe den Artikel gelesen.
      Wenn ich den Text inhaltlich verstanden habe, bedeutet "roll on" einfach nur Gas geben und "roll off" Gas zu.
      Beim "cornern" soll man laut Text soviel "roll on" machen, daß 40% der Masse auf dem Vorderrad lasten und die restlichen 60% auf dem Hinterrad:
      Zitate:
      "Everyone knows that when you roll on the gas the bike will accelerate, and when you roll off the gas the bike will decelerate. How well you roll on and off the gas will determine not only the amount of traction you have, but also where your bike ends up in the corner." und weiter:
      "Roughly speaking, those measurements show that 40 percent of the total load should be up front, 60 percent at the rear. The rider’s task is to match the exact load specs of his machine with expert use of the throttle."
      "So, basically, when you roll on the gas you are transferring weight to the rear wheel to achieve the ideal weight distribution of 40% up front and 60% in the rear."

      Soweit so gut. Aber wie verdammt noch mal weiß ich, wann ich 40% am Vorderrad habe? ???
      Ich persönlich regle mit dem Gasgriff die Schräglage und damit meine Fahrlinie. ---> Gas auf --> weniger Schräglage, Gas zu --> mehr Schräglage.
      Auf deutsch nennt man(n und frau) das "Stützgas". Ist ja logisch; man muß ja in Kurven soviel Gas geben, daß die Fliehkraft gleich der Erdanziehungskraft ist. Bei den beiden Gleichungen kürzt sich witzigerweise die Masse raus. ;D Mehr Masse --> mehr Fliehkraft --> aber auch mehr Erdanziehungskraft (Anpressdruck auf Reifen). Masse spielt rein rechnerisch beim Kurvenfahren KEINE Rolle!

      Zurück zur Achslastverteilung beim Kurvenfahren:
      Meine Vorderreifen sehen bei meinen Motorrädern auch so aus wie bei deinem.
      Bei mir kommt es davon, daß ich am Kurvenanfang geschätzt ungefähr 80% der Masse vorne habe und 20% hinten.
      Am Kurvenausgang habe ich etwa 20% vorne und 80% hinten. ;)
      Irgendwo in der Nähe des Scheitelpunktes werde ich kurz mal etwa 50/50 haben.

      Generell finde ich den Inhalt von "throttle control" entbehrlich und wenig praxisnah. Allerdings weiß ich jetzt, was "roll on" ist.


      Schöne Grüße aus Rohrbach i. OÖ,<br />Bernie<br /><br />Ich will nicht sterben.<br />Das ist das Letzte, was ich tun werde in meinem Leben. (Roberto Benigni)<br />_____________________________<br /><br />BMW R 1150 GS<br />BMW F 650<br />Suzuki SV 1000 S
    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      Also ein roll on ist tatsächlich nur gas auf, wogegen ein guter roll on, wie du das gemerkt hast, nicht vom gas aufreißen, sondern eine, mehr oder weniger langsame Steigerung der Beschleunigung besteht.

      Was Kurventechnik angeht, solltest du mal versuchen nicht mit den Gashebel, sondern mit den Lenker deine Linie zu steuern.
      also: in eine Rechtskurve den rechten Griff nach vorne schieben, und in einer Linkskurve den linken. Je nach dem wie schnell man in die Kurve das Motorrad "flicken" will kann man auch in einer Rechtskurve den rechten Griff schieben, und am linken ziehen, während man sein Körpergewicht auf sein äusseren Fußrasten hat (somit hat man mehr Kontrolle und Kraft)
      Man sollte es natürlich nicht übertreiben
      Ach ja und so wenig Gewicht wie möglich auf den Lenker nach unten (also beispielsweise sich auf den Lenker abstützen)

      wenn man das so macht, kann man ein gutest roll on machen, da die Linie nicht davon abhängt wie viel gas man gibt, also kann man sich darauf konzentrieren sein Gewicht schön nach hinten zu verschieben (da das Hinterrad um einiges mehr Kontaktfläche, und damit mehr Grip hat)

      Das alles ist selbsverständlich nicht Hundertprozentig, und nur das, was ich gelernt/gelesen/gesehen/und gehört hab, und durch meinen persönlichen Filter durch
      alles was ich weiß ist, dass es bei mir gut funktioniert
    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      Ach so ist das! ;D :o
      Schöne Grüße aus Rohrbach i. OÖ,<br />Bernie<br /><br />Ich will nicht sterben.<br />Das ist das Letzte, was ich tun werde in meinem Leben. (Roberto Benigni)<br />_____________________________<br /><br />BMW R 1150 GS<br />BMW F 650<br />Suzuki SV 1000 S

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bernie ()

    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      Bernie schrieb:


      Ach so ist das! ;D :o


      Siehst du, Bernie, man lernt nie aus........ ::) ::)

      Eventuell kann dir ja ein Fahrlehrer oder Motorradinstruktor weiterhelfen, was das Kurvenfahren betrifft ;) ;) ;)

      Und vielleicht ist die Kurventechnik bei uns Kuhtreibern eben anders, weil wir doch die beiden riesigen Sturzpads auf der linken und der rechten Seite haben ;D ;D ;D
    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      @ Gernot,

      ja, wahrscheinlich ist es so.

      Ich habe mir jetzt als "toy for the boy" zusätzlich eine SV 1000 S zugelegt, weil ich den 2-Zylinder-Wumms schon so gewöhnt bin. ;D
      Ich habe mir auch noch einige CBRs (SC50) und GSXR 1000 angesehen und gefahren und letztendlich für Drehmoment und geilen 2-Zylinder-Sound entschieden.
      Die Gummikuh nehme ich nur noch für Urlaubsfahrten und zum Ärgern der 600er-Faktion auf meiner Hausstrecke her; ca. 90 PS machen auch Spaß, wenn man mit dem Gashahn umzugehen versteht. ;)
      Wird wirklich wieder mal Zeit für ein kl. ÖSI-Treffen.

      Dateien
      • sv1000s_1.jpg

        (989,23 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • sv1000s_1.jpg_thumb

        (105,46 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Schöne Grüße aus Rohrbach i. OÖ,<br />Bernie<br /><br />Ich will nicht sterben.<br />Das ist das Letzte, was ich tun werde in meinem Leben. (Roberto Benigni)<br />_____________________________<br /><br />BMW R 1150 GS<br />BMW F 650<br />Suzuki SV 1000 S
    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      @ Bernie

      "The only difference between men and boys, is the price of their toys." Uuuups geht ja doch mehr als ösisch ;D ;D

      Und [size=13pt]JA[/size]!! So eine kleine Kurvenrauberei auf ein paar ÖSI-Alpenstraßen muss unbedingt wieder her. Hab mit Birndi eh im Fratzenbuch mal was angeleiert. Aber vergiss dein DOVE-Men nicht, könnte etwas heiss hergehen und man will ja das richtige Roll-on mithaben.

      Alles andere ergibt sich eh von selbst. Hinterlass nur keine Schrammen mehr von deinen Zylindern in unseren steirischen Straßen ::) ::)
    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      Tjoa abschließend kann ich zum Angel GT auch noch nichts sagen, bin noch fleißig am runterfahren, bislang sind es ca. 5 oder 6tkm und sowohl vorder als auch hinterrad haben noch massig Profil.
      Und das obwohl ich in letzter Zeit ziemlich viel stumpf Autobahn ballern muss. Also ich denke weiterhin, dass 10tkm locker mit der Garnitur drin sind.

      Ansonsten (nicht falsch verstehen) denke ich, dass die wenigsten hier mit gehobenem Alter noch lesen müssen wie man ein Motorrad in der Kurve bewegt (Lenkerdruck usw.)
      Da kannst du mit deinen jungen Jahren vermutlich eher noch ein bisschen dazu lernen. Wie gesagt ist nicht böse gemeint :)

      Und zum Thema Reifen überhitzen. Auch da denke ich, dass du dir vermutlich ein bisschen viel Gedanken machst, selbst bei maximal sportlicher Fahrweise wird man den Angel GT auf der Landtraße wohl kaum zum richtigen überhitzen bringen. Dafür muss man schon dauerhaft mit dem Messer zwischen den Zähnen und auf letzter Rille unterwegs sein.
    • Re: Angel GT (Vorderreifen frühzeitig abgenutzt)

      Und zum Thema Reifen überhitzen. Auch da denke ich, dass du dir vermutlich ein bisschen viel Gedanken machst, selbst bei maximal sportlicher Fahrweise wird man den Angel GT auf der Landtraße wohl kaum zum richtigen überhitzen bringen. Dafür muss man schon dauerhaft mit dem Messer zwischen den Zähnen und auf letzter Rille unterwegs sein.


      Dem ist nichts hinzuzufügen..... ;D ;D

      VG
      Ernesto