Beiträge von Peter48

    Könnte eng werden:-).....könnte sich aber auch lohnen;-)

    @ Ralf; die Preise vom November 2010 kpl. inkl. MwSt: 863,95 €

    finde ich angemessen in Betracht des "Mehrwerts", außerdem hat das alte Original Federbein geölt, musste also sowieso ausgetauscht werden.

    Ob es das noch gibt? weiß ich nicht, nachfragen.

    Du brauchst nicht selber basteln, den Wilbers Kit (Federbein 641-0024-01 mit hydr. Federvorspannung 625-0046-00 Blue Line) habe ich eingebaut: Verstellung Federvorspannung, Druckstufe High- und Lowspeed Verstellung am außenliegenden Behälter sowie natürlich Zugstufe direkt am Federbein. Hinten gleich 3 cm Höherlegung bestellt bei Kauf, erhöht die Agilität bedeutend. Geradeausfahrstabilität hat bei den Höchst-Geschwindigkeiten, welche ich fahre, nicht gelitten, das Fahrverhalten ist weiterhin stabil und nichts wackelt oder shimmyt. Das System ist (musste bei Bestellung angegeben werden) abgestimmt auf Gewicht Fahrer, Beifahrer, Gepäck, Fahrzeugeinsatz, Fahrweise. ABE ist dabei, problemlos selbst eingebaut, nie Probleme bei HU. Nachteile - außer Kosten bei Kauf! - habe ich keine bemerkt. Geht auch leichter auf den Hauptständer, Seitenständer musste ich verlängern.

    Bemerkenswerter Komfortgewinn sowie bessere Anpassung an Beladung (Zwei Personen, Gepäck) und Fahrweise. Schräglagenfreiheit natürlich dadurch auch größer, die Stiefelspitzen kratzen nicht mehr - bitte jetzt keine Belehrung bzgl. der Fußhaltung auf den Rasten!


    "Den Komfort einer Reiseenduro erreicht man so wohl auch nicht."

    Mag wohl sein, aber ich habe das Fahrwerk der CBR in Bezug auf Fahrbarkeit und Komfort durch Anpassung wesentlich optimiert.

    ich kann mir vorstellen, dass Andre mit dem Hinweis den Afrika Twin Fahrern "vorbeugend" helfen möchte - und das finde ich gut.

    Eventuell wurde ja hier in der Zwischenzeit das Objekt des Malheurs geändert oder bei dem einen oder anderen Modell gibt es größere Spaltmaße oder oder...

    Die Eröffnung eines solchen Freds ist m.E. grundsätzlich im Sinne unseres Forums und auch hilfreich.

    Ich habe mich z.B., als es um die SKS-Modifikation ging, ja auch gefreut, dass Mängel aufgezeigt wurden und entsprechende Maßnahmen ergriffen.

    Also, ruhig Blut und anschauen, wenn nicht betroffen, umso besser!

    den besagten 200D (W123 schon mit 60 PS!!) hatte ich mal mit Klimaanlage: da konntest du entscheiden, ob du entweder fährst (max 123 km/h, deshalb der Name W123 :thumbsup:) oder ob du mit der Klimaanlage kühlst. Dann fuhr der Benz rückwärts - genau wie der Alphajet bei Betätigen der Bordkanone rückwärts flog!


    Danach den 240D 3.0, der hatte schon 80 PS und war richtig gut, mit 155 angegeben, mehr lief er auch nicht, aber dafür habe ich ihn dann in Mexiko mit 240 tkm gut verkauft.


    Mein erstes Auto war 1969 ein Fiat Sport Coupe, 903ccm, 52 PS, flott und eine super-Heckschleuder. Die ersten Reifen haben 7tkm gehalten.

    Und das erste Motorrad 1971 in Texas eine CB450 mit 45 PS. Habe ich auch nach DE mitgenommen, dann auf der A1 bei Bremen bei einem Rennen bei Vollgas bei 180 km/h Kolben zerbröselt. Das Teil lief noch auf einem Zylinder 30 km nachhause! Habe ich wieder aufgebaut und damals gut verkauft - es fing "Familie" an und die Versicherungsprämien lagen damals bei fast 1000 DM im Jahr!

    So ist das mit den Pensionären. Kaum im Ruhestand, haben sie plötzlich keine Zeit mehr.

    Irgendwie bekommen ich Angst vorm Ruhestand, wenn sich dann der Stress erhöht...063

    keine Angst, Carlos, wenn Du das richtig angehst, macht dieser Zeitabschnitt viel Freude.

    Der Nachteil ist halt, dass Du dann schon etwas älter bist und nicht mehr so ein junger Hüpfer wie die anderen "Noch-Berufstätigen".

    Aber Du hast immer frei, immer Urlaub, keiner sagt Dir, was Du tun sollst (wenn Du es richtig gemacht hast und Du die Richtige hast, auch Deine Frau nicht) und eigentlich bestimmt nur Dein Gesundheitszustand und Dein Geldbeutel sowie natürlich Deine innere Einstellung Dein Leben.

    Ich / wir genießen es!

    Wahrscheinlich Zweitfahrzeug, Nobbe. Der Trend geht doch dahin - und wenn man dann noch sehr günstig solch eine schöne Maschine bekommen konnte, nur gut!

    ... warum gleich so bissig? Hier, im Forum, tummeln sich viele die keine CBR 1000F fahren und einige hier haben auch eine CB1000R. So viel geballtes Wissen wie hier im Forum vorhanden ist und der nette Umgang miteinander hat viele hierher gebracht! Warum sollte man die Leute rausekeln wenn sie anständig Fragen?

    das ist doch nicht bissig oder rausekeln, mein lieber Nobbe (und Carlos auch - überempfindliches Polizistengefühl?)

    Deine Antworten sind manchmal viel frustrierender.

    Ich werde doch mal fragen dürfen, ob es auch ein CB1000R Forum gibt und dort vielleicht nicht so kompetente Antworten gegeben werden wie bei uns.

    Martin hat meine Frage schon richtig verstanden, da hätte es Deines Kommentars nicht gebraucht (jetzt bissig!)

    Wenn die Maschine auf 1000 km Öl verbraucht, hilft nur ein Motorwechsel!

    das sehe ich nicht so! Bei einem km-Stand von mehr als 150tkm darf sie etwas Öl verbrauchen (je nach Fahrweise 0,1 bis 0,25 Liter auf 1000 km) und das ist voll in Ordnung. Sieht auch jede gute Werkstatt so und auch die Experten, es handelt sich ja um keine Maschine mit wenig Laufleistung.

    Ich kann nur beschreiben, wie es ist. Mit Sozia (sie ist auch kleiner als ich) treten ab 140 km/h Turbulenzen an meinem Kopf auf. Es ist fast unmöglich den Kopf ruhig zu halten. Da spielen wohl zu viele Faktoren eine Rolle um das hier zu klären. Einzig Seitenwind kann ich ausschließen.


    Ist für uns jetzt auch kein Drama, weil wir uns selten in dieser Fahrsituation befinden. Längere Autobahnabschnitte wie man sie mit einem Spottourer normalerweise macht, möchte ich so allerdings nicht erleben.

    ist bei uns auch so, allerdings schaut Birgitt gerne an mir vorbei. Nur wenn sie sich hinter mir kleinmacht, wackelt nix.

    wenn die Maschine auch noch (etwas) Öl verbraucht und du ab und zu etwas nachkippen musst, kann man das ja auch noch mit bedenken bei der Häufigkeit des Ölwechsels. Aber so spätestens alle 3-4 Jahre bzw. nach 15tkm sollte schon ein Ölwechsel - auch des Filters - gemacht werden.

    Das sollte einem das treue Mopped schon wert sein. Gesunden Menschenverstand einschalten hilft meistens.

    wenn ich mich recht erinnere, hat Sebastian auch diese Mütze und er kann sicherlich selbst was dazu sagen...

    Kochen alle nur mit Wasser.

    was soll die Aussage? auf wen bezieht sich das und wo ist der Sinn?

    Steve, wenn du was schreibst - und du schreibst offensichtlich gerne und viel - sollte dass auch Sinn machen.

    Auch Spaßeinträge können sinnvoll sein, aber nur was hinschreiben, damit irgendetwas dasteht und du irgendetwas geschrieben hast?

    Ich finde, dafür ist dieses Forum (mir) zu wertvoll, dafür gibt es andere Foren, welche vom geistigen Dünn... nur so strotzen.

    Less steht oben.


    Read it better now


    Read it its all their

    dein Englisch ist sehr gewöhnungsbedürftig - und manchmal m.E. nach auch falsch und damit habe ich dann gewisse Verständnisschwierigkeiten ("its" statt "is" und sollte "their" vielleicht "there" heißen? Was soll "Less steht oben" heißen?).

    Bist du wirklich ein Engländer?

    Verstehe mich bitte nicht falsch, es geht mir nicht ums Korrigieren oder Besserwissen, sondern ich möchte deine Beiträge einfach so verstehen, wie du sie meinst und nicht rumrätseln, was du uns jetzt sagen willst.