Beiträge von Morg

    Ich sehe das ganz einfach so: ich er-fahre sowas lieber in kontrolliertem Umfeld und kann es durch langsames Herantasten üben, als dass ich auf einmal im realen Straßenverkehr Sachen leisten muss, die ich nie gelernt oder probiert habe.


    Balance halten, auf dem Motorrad "turnen", freihändig fahren - das alles gibt einem ein Gefühl fürs eigene Motorrad, als Vorbereitung für gutes Langsamfahren. Und wir alle sollten wissen, dass nicht schnell fahren die Kunst ist, sondern langsam fahren.


    Die Bremsübungen sind sehr hilfreich, weil man eben schon weiß, wie das Motorrad reagiert und das nicht erst üben muss, wenn einem in der Kurve einer auf der eigenen Spur entgegenkommt...


    Aber wer das nicht will, soll es lassen. Wem das zu gefährlich ist, der soll nicht hinfahren. Und wem Motorradfahren zu gefährlich ist, der bleibt daheim und philosophiert über Sachen, die er nie erlebt hat.

    Dann muss ich erstmal gucken was überhaupt an fahrsicherheitstraining auf mich zukommen würde.


    Und ob ich das überhaupt hinkriege.


    Und so ein guter Fahrer bin ich in weiten nicht.

    Weißt du, ein Fahrsicherheitstraining ist ja kein Renntraining, da kannst du auch - und solltest... - am Tag nach der Führerscheinprüfung hin. Was dir an Fahrkenntnissen und -können fehlt, wird dort angesprochen und ggf. geübt. Dazu ist es doch gerade da.


    Ich habe früher jedes Jahr eines gemacht, und letztes Jahr mit neuem Motorrad auch. Und auch wenn ich auf dem Training nichts "Neues" gelernt habe (fahrerisch), so habe ich doch mein Motorrad erheblich besser kennen gelernt, und das auf gesichertem Gelände und nicht im Straßenverkehr, wo immer Idioten um die Kurve oder aus der nächsten Einfahrt kommen können.


    Also - sobald die Dicke fahrfertig ist - los gehts :)

    Ach und übrigens, die Verwendung von alten Harleyrahmen zum Aufbau neuerer oder individuell gestalteter Fahrzeuge beinhaltet nicht die Freiheiten die das ursprünglich alte Baujahr beinhaltete. Die werden hierzulande in BaWü gnadenlos aus dem Verkehr gezogen.

    Wieso, lohnt sich das? Passt da ein CBR-Motor rein? (und CBS.... :applaus:)

    (zu den Kleinkrafträdern) Ralf - das hatte ich auch so verstanden. Das sollte auch nur verdeutlichen, warum das Thema bei der CBR (wahrscheinlich) völlig problemlos zu handhaben ist ;)


    bei der 24er übers vorderer Ritzel Sollte aber dann bei Änderung bei den hinderen kettenblatt keine Rolle spielen. Oder sehe ich das falsch.

    Da sich bei gleicher Geschwindigkeit (Reifen/Straße) der Motor bei verändertem Ritzel unterschiedlich schnell dreht, dreht sich auch der Abnehmer auf der Getriebeausgangswelle (=kleines Ritzel) unterschiedlich schnell. Es macht einen Unterschied, sonst hätte Mario das ja nicht geschrieben.

    Das VIdeo ist oben schon verlinkt, ich glaube, im Lexikon. Wie oben aber schon angesprochen beschreibt das Video einen anderen Ablauf als WHB und die Beschreibung im Lexikon, insofern würde ich das Video nicht als Referenz nehmen.


    Lest euch die ausführliche Beschreibung "DCBS erklärt" im Lexikon durch.


    Das CBS-System unterscheidet sich - in der Funktion und im generellen Aufbau - nicht zwischen der Dualen 1000er und der XX. Das Proportionalventil ist unterschiedlich, IIRC.


    Wie Flens schon schrieb, müssen alle Kolben vernünftig gehen, das ist schonmal "etwas" Aufwand. Dann muss sichergestellt sein, dass alle Leitungen richtig verlegt und angeschlossen sind.


    Nicht zuletzt ist das Neubefüllen und Entlüften alles andere als trivial, weil es a) auf die Reihenfolge (siehe Lexikon) ankommt und durch die vielen Teile auch nicht immer gleich erfolgreich ist.


    Nichts für Anfänger, und Unsichere sollten sich Hilfe dazu nehmen, das sehe ich auch so.

    Bei der Fussbremse sollte es auch im Stand vorn blockieren.


    Den Sekundärzylinder kann man mit einem Schraubenschlüssel im Stand testen...

    Dazu ist auch anzumerken, dass Mofas, Moped und Kleinkrafträder einer Höchstgeschwindigkeit unterliegen und diese durch Änderungen an der Übersetzung ... hin und wieder :lachen: ... überschritten (und damit illegal) wurde.


    Eine "Verlangsamung" durch kleinere Übersetzung verringert die mögliche Höchstgeschwindigkeit und ist daher für Recht und Versicherung eher uninteressant - der gegenteilige Effekt (für weniger Durchzug aber mehr Speed) dürfte mindestens die Versicherungen interessieren.

    Wenn du von VA-/bzw HA-Bremse schreibst - welche Kolben greifen bzw. greifen nicht? Hand-, Fuß- oder Sekundärbetätigung?

    Das Topcase ist ohne Adapter direkt auf der HB-Brücke eingeklemmt. Kannst du dir auch gern mal ansehen, wenns dich interessiert.


    Ich hatte "früher" eine kabelgebundene und fest eingebaute Gegensprechanlage mit Funk. Um den damals ebenso wertvollen und nicht IPX-zertifizierten MP3-Player (iPod) mit Lade- und Audiofunktion sicher unterzubringen, habe ich +12V, Masse, L, R über einen XLR-Kontakt vom Motorrad (abnehmbar und wasserfest) ins Topcase gebracht.

    Ist in der heutigen Bluetooth-Zeit (bis auf die Ladefunktion) relativ obsolet geworden... ;) Aber wenn ich die rausbaue, ist ein Loch im Case, und so ist es dicht. Es stört aber auch nicht.

    Ich glaube, der "Eigenwerbung" kannst du in dem Zusammenhang Glauben schenken, das ist bei anderen Herstellern ähnlich. Es gibt wohl auch noch XW-Ringe...


    Zu den Ritzeln und Kettenrädern kann ich dir nichts sagen - mein alter Kettensatz von DID verschleißt einfach nicht schnell genug :) und jetzt komme ich wahrscheinlich nicht mehr zum Ausprobieren

    Kannst du machen, habe ich nie. Die Dicke steht sehr stabil auf Vorderrad und Hauptständer. Wenn du magst, spanne den Hauptständer mit Spanngurt gegen Vorderrad (nicht übertreiben) und gut. Geht auf dem Boden ohne Bühne.


    (edit: kommt davon, wenn man beim Schreiben unterbrochen wird. Aber Mario hat ja im Prinzip das Gleiche gesagt ;) )

    Wenn man das vernünftig nieten kann, geht es genauso.


    Ich habe es aber immer als vorteilhaft empfunden, Schwinge, alle Umlenkhebel und das Kettengleitstück entspannt reinigen, prüfen und ggf. fetten zu können. Und so viel mehr Arbeit ist es auch nicht.


    Wann und in welchem Intervall baut ihr denn sonst die Schwinge mit Umlenkung aus und prüft die Nadellager und das Kettengleitstück?

    Ja. Schau weiter oben, da sind mehrere Angebote verlinkt. Ich habe immer bei Kettenmax bestellt.


    Louis hat zwar gerade ein Angebot "20% auf DID-Kettensätze" - gibt aber für die Dicke nur die (weniger hochwertige) 530VX-Serie an. Die ZVM-X gibt es (z.B. unter der CB1000R gelistet) auch, kostet aber inkl. Rabatt noch über 170 EUR...


    "Standard": https://www.kettenmax.de/did-k…ng-kette-4562.html?c=3392 für 153 EUR

    Silent-Ritzel: https://www.kettenmax.de/did-k…tritzel-30751.html?c=3392 für 161 EUR

    mit Silent-Ritzen und Stealth-Kettenrad: https://www.kettenmax.de/did-s…tritzel-30752.html?c=3392 für 191 EUR

    Das geht auch leider nicht, die müssen dort getrennt bzw. nochmal hochgeladen werden :(


    Aber immerhin könnte man die Bilder dann - als Auswahl, ggf. einzeln - im Thema einbinden :)

    Ich hätte einen Vorschlag bzw. eine Bitte -


    wenn ihr - gerne! - Bilder postet, gerade von Treffen, dann macht das doch bitte in der Galerie, dann kann man alle Bilder zu einem Treffen "im Paket" sehen und muss gerade später mal nicht immer die einzelnen Themen durchsuchen... es sind jetzt schon mindestens zwei Themen mit Bildern vom ST, und das, wo wir alle (Forenkasse) extra die Galerie bezahlt haben ;)


    Ansonsten - top, danke für die Bilder! c011

    Wenn ich das richtig sehe, geht das Münstertal unten bei Staufen lang? Das ist für uns zu südlich. Wir sind ja morgens nördlich von Colmar, und wollen dann noch weiter hoch Richtung Freudenstadt. Das muss ich ein andermal planen.


    Gibt es Richtung KH speziell empfehlenswerte Strecken? Oder einfach Nase lang?