Beiträge von Morg

    Nobbe / 2

    CooleSuzi / 1

    Grenzgänger / 2

    Sonne / 2

    Pinky / 2

    Flensdunkel / 2

    Morg / 1-2

    Schlucki / 2

    Mayer41 / 2

    Katschmarek / 2

    Schnegge / 1

    Oskar / 1

    Murtel / 2

    Onkelchen / 1

    Eifelbär/ 2

    dico / 1

    Hulk / 2

    Carlos / 1

    Peter48 / 2

    Roter / 2

    Kalle / 1

    Loom / 2

    Karl / 2

    Steve / 1

    Tissi / 2

    Eagleowl14 (Rainer und Ute) / 2

    Egodram / 1

    drevi / 1-2

    Laute / 1

    Andre / 2

    Klingone / 1

    Zlupo / 1-2

    Fizzi+Jay-Black (Fritz & Jacki) / 2

    Chris / 2

    daisygela / 1-2

    Hondafan / 1-2

    MrStone / 1-2



    (Stonie / Gela: so richtig? :) )

    Ich kann den Ansatz mit dem Blutspenden schon nachvollziehen - ich bin selbst seit vielen Jahren regelmäßiger Spender und ich weiß auch, dass alles Geld der Welt keine Blutkonserven kaufen kann, die nicht gespendet wurden. Uns als Motorradfahrern sollte auch klar sein, dass unser Risiko zu verunfallen erheblich höher ist als das anderer Menschen und wir möglicherweise einmal auf Blutkonserven angewiesen sein werden.


    Und Schnegge hat natürlich auch das Beispiel, was uns direkt betrifft.


    Wenn es eine Möglichkeit gibt, im organisatorisch "sauberen" Rahmen - es ist auch für gesunde Menschen eine nicht unerhebliche Belastung - zu planen, fände ich das toll. Aber zu riskieren, dass Erst- oder "sonst nicht"-Spender aufgrund von Spendeaktionen oder -folgen nur eingeschränkt oder gar nicht an der Ausfahrt oder den Abenden teilnehmen können - oder schlimmstenfalls während der Ausfahrt Probleme bekommen -, kann ich nicht akzeptieren.


    Nicht alle von uns sind körperlich bzw. gesundheitlich fit genug, um die Folgen der Blutspende locker wegzustecken. Und dass auch Gesunde nach einer Spende eine Stunde nicht autofahren dürfen und 24 Stunden keinen Sport treiben sollen - überlegt mal, was Motorradfahren eurem Körper abverlangt.


    Jede alternative Spende - Geld oder was auch immer - ist auch besser als nichts. Und so sehr ich Blutspenden befürworte (weil ich auch beruflich um die Notwendigkeit und die Konsequenzen weiß), halte ich das in dem Umfeld für nicht sinnvoll umsetzbar.


    Wäre es ein Treffen ohne Ausfahrt oder mit mehr als einem Tag Pause zwischen Spende und Ausfahrt - herzlich gern.

    Aufm nächsten FT?


    An sich eine super Idee.


    Gegengedanken:


    - nicht am Tag vor der Tour - gesundheitliche Gründe (Fitness, Volumenverlust)

    - dito nicht am Tag vor der Rückreise

    - schwierig nach einer der Abende - alkoholische Gründe...



    Bliebe der Abend der Anreise vor dem Einlaufbier oder der Morgen / Vormittag des Tages vor der Tour, wenn wir mal die klassischen Abläufe voraussetzen.


    Wie gesagt - super Idee, ich wäre auch sofort dabei. Ich habe aber Zweifel, dass wir das guten Gewissens und mit entsprechendem Ergebnis umgesetzt bekommen...

    Ich glaube - auch wenn ich noch nicht dort war -, dass die Wolfsmühle anlässlich des 20. FT durchaus ein angemessenes Hotel ist (und das nicht nur wegen des Namens...).


    FT in Österreich? Hm... aber ein Südtreffen - die Möglichkeiten, dort "interessante" Touren anzubieten, sind ja dann doch andere als zwischen Kassel und Ilmenau. Damit will ich letztere nicht abwerten, aber es ist schon was anderes... ;)

    Wenn deine zum Brief "passt" und der TÜV-Prüfer mitspielt, sollte das gehen. Einen Anspruch darauf hast du wohl leider nicht.


    Wenn es aber - wie bei der Dualen - nur die Ansaugstutzen sind, könnte das klappen. Im Idealfall findest du einen Prüfer, der das schonmal gemacht hat (rumfragen, hier?) und das schon kennt.


    Für die Duale gibt es ein offizielles Gutachten von Honda, aber nur ab Bj 1996 ff. Alle anderen Gutachten von Honda sind nur Leistungsminderung.

    Zu der Sache mit dem Betiteln habe ich nix gefunden, habe mal bei Woltlab nachgefragt.


    Die Anzahl der gleichzeitig hochladbaren Dateien habe ich hochgesetzt auf 100 - musst mal sehen, ob das noch geht.


    Videos sind derzeit nicht zum Upload freigegeben, das war wohl die Standardeinstellung. Die Verlinkung in der Galerie geht aber wohl nur zu Youtube, Vimeo und noch was, aber nicht Dropbox. Insofern ist das dort wohl nicht das Verfahren der Wahl... ich glaube auch, dass wenn wir jetzt deutlich mehr Bilder in die Galerie bekommen, wir auch keinen Platz mehr für Videos auf dem Forenserver erübrigen können...


    Das mit dem Drehen muss ich mir erst noch in Ruhe ansehen...

    Schlucki, zu Videos sage ich jetzt mal nix, weil ich kaum glaube, dass der Forenserver ggf. eine Umkonvertierung verkraftet ;)


    Zu Fotos: Eigentlich (TM) sollte die Forensoftware "zu große" Bilder (> 3k x 3k Pixel) kleiner rechnen, Dateigröße ist auf 3 MB festgelegt, das sollte auch für ein großes JPG reichen, oder nicht?


    Ggf. erheblich größere Bilder (oder Mengen an Bildern) können wir wahrscheinlich dann besser außerhalb des Forums verteilen, da ist dann irgendwann tatsächlich der Speicherplatz weg.


    Welche Probleme hattest du denn noch? Vielleicht kann ich da ja noch was anpassen...


    Wenn keiner hingeht und die Galerie nutzt, finden wir auch nie raus, wie sie funktioniert ;) (und ob wir sie brauchen...) -- ich kann mich aber erinnern, dass in der Vergangenheit immer wieder eine "Bildablage" (also sowas wie die Galerie) gewünscht wurde.


    Ich versuche gern, die besser zu machen (einzustellen) - aber das geht nur, wenn ihr sie nutzt ;)

    beim Auto geht das, sofern der Schaden nicht an der Flanke ist, dann darf auch dort nicht mehr geflickt werden, auch wenn der Reifen neuwertig ist.

    Das geht beim Motorrad genauso (und ist genauso zugelassen) - wenn der Schaden nicht zu weit in der Flanke ist. Letzteres ist beim Motorrad natürlich schneller erreicht und auch problematischer. Aber es geht - unterwegs würde ich das dem Liegenbleiben vorziehen. Wenn ich die Zeit habe, würde ich auf dem Motorrad wahrscheinlich bei nächster Gelegenheit einen neuen Reifen aufziehen.


    Ich hatte das in Schottland, 1999 mit der Dicken. Schöner Nagel im Hinterrad. Wurde mit Stopfen geflickt und einvulkanisiert, ich dürfe aber nicht mehr über 100 fahren (er meinte zu meiner Erleichterung und Belustigung 100 mph, also 160 km/h ;) ). Bin dann noch gut 4000 km Urlaub und Rückreise auch über Autobahn (Rotterdam - Hamburg) gefahren und habe zurück in HH einen neuen Reifen aufgezogen. Der Alte war dann sowieso durch ... :)

    Ich fand schön, dass auch neue Nasen dabei waren! Ist doch schön zu sehen, dass wir kein Altersheim (oder eine Volkspartei :rofl:) sind, die in Ehren und ohne Veränderung ergrauen und irgendwann versteinern - sondern dass auch Neue ins Forum und dann zum Treffen finden.


    Allein "Erst-FTlern" dafür nochmal meinen ausgesprochenen Dank! (natürlich auch in der Hoffnung, dass es für euch nicht das letzte Mal war und dass auch weiterhin neue Nasen sich zum Treffen finden ;) )

    Wie sind - zu früh, aber immerhin - auch heile wieder zuhause angekommen.


    Falls jemand zur Abfahrt den Berg hoch und dann links (in westlicher Richtung) über Oberhof fahren möchte - die Baustelle ist passierbar....


    Freue mich aufs nächste Treffen mich euch!

    Ich hätte im Kontrollzentrum eigentlich eine eigene Seite einrichten können - aber so war es einfacher :D

    Max, wenn du das Kontrollzentrum öffnest, gibt es unter Einstellungen - Allgemein unten einen Abschnitt "Treffen" mit fünf Feldern. Die müssen entsprechend befüllt sein. Die Daten gehen nur in die DB und mit der Anmeldemail an den Organisator (wie bisher auch).

    Die Übersicht der Anmeldungen muss ich noch anpassen, stimmt.


    Hat jemand was davon zu sehen, ob es 25 "Räume" sind? (Zumal auch Selbstunterbringung, WoMo, Zelt usw als "Raum" einzeln gezählt wird...). Da fände ich dann trotzdem deine Idee mit den Besuchern besser, auch wenn du sie so nicht gemeint hattest.. :D


    Aber ich lasse mich da auch überzeugen...

    Guter Input. Das Zählen macht er automatisch, aber vielleicht kann ich ihn da.. umerziehen ;)