Beiträge von CBReiter

    Hallo, sorry dass ich mich erst jetzt melde.


    War zwischenzeitlich paar Wochen nicht zu Hause, und dann auch noch der PC defekt.


    Habe die Lady einfach in Werkstatt gebracht und gesagt "mach mal". Hatte einfach auch keine Zeit.

    Die Werkstatt meinte der Spiegel war ausgehängt.

    TÜV ist jetzt drauf, habe auch gleich den 180 er hinten eintragen lassen.:-)


    Trotzdem Danke.


    Grüße

    Einen schönen guten Abend zusammen,


    war heute mit meiner Lady beim TÜV und habe keinen Stempel bekommen da der Scheinwerfer zu hoch eingestellt sein soll. Fahre mit der Einstellung seit 8 Jahren beim TÜV vor und hatte nie eine Beanstandung.a312a312


    Jetzt wollte ich den Scheinwerfer etwas runter stellen und habe auch feste an der Einstellschraube gedreht, aber es rührt sich nichts, keinen mm kommt der Scheinwerfer runter. ( Lichtkegel)


    Jetzt die Frage: Kann man da was machen, wenn ja, was ?


    Für jeden Tip wäre ich dankbar.


    LG


    Manfred

    Hallo zusammen,
    hatte letztes Jahr schon mal das Thema mit dem anspringen. ( Stellte sich heraus dass die neue Batterie defekt war )


    Dieses Jahr jetzt folgendes Problem :


    Im kalten Zustand tut sich der Anlasser unwahrscheinlich schwer den Motor überhaupt richtig durchzudrehen.
    Ich denke daher hat meine Dicke nicht genug Saft für den Zündfunken.
    Anlasser wurde im Herbst generalüberholt, Kohlen etc.


    Ist sie dann mal gelaufen gibt es keine Probleme mehr, Anlasser zieht dann sauber durch und sie springt gut an.
    Wo bitte steckt der Fehler.


    Für Hinweise oder Hilfe wäre ich euch dankbar.


    LG


    Manfred

    Moin,


    gestartet ist sie schon mal einiges besser, wichtig war mir jetzt erst mal dass sie überhaupt wieder anspringt.


    Es bleibt mir jetzt trotz allem immer noch das Restrisiko dass eben wegen dem Lima Ruckdämpfer mir die Batterie auch wenn sie neu ist wieder in die Knie geht.


    Das Problem möchte ich in der nächsten Saison nicht mehr haben, daher werde ich dies im Herbst dann durch das erneuern schon mal für die Zukunft ausschließen.

    Schönen guten Abend zusammen,


    so, abschließend habe ich noch mal die Ladeströme gemessen.



    Standgas 3000 U/min 4000 U/min
    Licht an 13,5 Volt 14,7 Volt 14,9 Volt
    Licht aus 14,3 Volt 14,3 Volt 14,4 Volt



    Hier noch mal vielen Dank und allzeit gute Fahrt.


    Werde jetzt schauen dass ich die Saison noch gut rum bringe und werde dann im Herbst/Winter den Lima Ruckdämpfer in Angriff nehmen.

    Mahlzeit zusammen,


    so jetzt ist wieder alles zusammen gebaut und den ersten Testlauf habe ich auch hinter mir.


    Neue Batterie neue Kerzen etc. eingebaut.


    Batterie hat nach dem laden 12,7 Volt
    im Stand mit Ablendlicht an, kommen 13 Volt an
    im Stand ohne Ablendlicht 14,2 Volt
    Bei 4000 U/min ohne Ablendlicht sogar 14,6 Volt.


    Sollte also reichen, oder ist das zuviel ? ( Würde erklären warum sich die neue Batterie nach nur 4 Monaten verabschiedet hat. )



    Ich danke allen für die Ratschläge, hat alles auf jeden Fall etwas leichter gemacht.


    Werde dann aber dieses Jahr nach der Mopedsaison den Ruckdämpfer evtl. doch noch austauschen.


    Grüße aus Franken und noch einen schönen Sonntag.

    So, schönen guten Morgen,


    hab es gestern endlich geschafft mir ein Voltmeter zuzulegen.
    Folgender Verlauf:


    Spannung an der Batterie 12,7 Volt, wenn ich dann nur die Zündung einschalte fällt sie ab auf 9,2 Volt.


    Hat zwar gereicht um den Anlasser ohne Belastung zum drehen zu bringen, doch eingebaut reichts halt nicht mehr.
    Ergo, wie bereits von euch geschrieben, Batterie kaputt.


    Was mich nur ein bisschen verwundert, warum ging es auch nicht mit Überbrücken?
    Kann es sein dass die Batterie nichts zulies?


    Wenn ich die Motorrad Batterie raus nehme und das Moped an eine andere Batterie anklemme funktioniert es einwandfrei.


    Jetzt muß ich mal sehen ob ich den Kassenbeleg noch habe, ist gerade eben mal 4 Monate alt.

    Einen schönen guten Morgen,


    sorry dass ich nichts von mir hören lies, war leider überraschend geschäftlich utw.


    Also Moped lässt sich leicht anschieben und läuft dann auch reibungslos.
    Werde mir jetzt mal ein Voltmeter besorgen und mal messen wie sich die Batterie beim starten verhält.
    Habe leider momentan sehr wenig Zeit um intensiv an der Sache dran zu bleiben.


    Befinden sich die weiter oben beschriebenen Lamellen im Anlasserfreilauf oder wo würde ich die finden.
    Bin beim überlegen ob ich Freilauf und Lima Ruckdämpfer gleich erneuere.




    Grüße

    Also, Batterieladegerät sagt Batterie voll, alles in Ordnung.


    Das mit dem dem ausrücken beim Anlasser habe ich gar nicht beachtet, habe mich nur aufs drehen fokusiert. Werde das heute Abend noch mal checken.


    Melde mich wieder. Besorge mir wenn möglich heute Abend noch ein Voltmeter.


    Danke euch schon mal.

    Guten Morgen zusammen,


    habe bis jetzt meist nur mitgelesen, doch nun habe ich ein Problem bei dem ich nicht wirklich weiter komme.
    Für mich war die letzte Zeit das Thema Ruckdämpfer und Freilauf von Interesse da ich zunehmend Probleme beim starten bekomme.
    Doch jetzt mit einem Schlag geht nichts mehr.
    Beim starten rasselt das Starterrelais nur noch, doch sonst tut sich nichts. Also ran an die Kiste und das suchen begonnen.
    Neues Relais bestellt, Batterie geprüft, Relais eingebaut, Versuch das gleiche wieder.
    Also Moped zerlegt damit ich schön an den Anlasser komme. Anlasser ausgebaut angeklemmt, dreht sauber und das Relais schaltet durch.
    Anlasser eingebaut, nichts geht mehr, Relais rasselt nur wieder.
    Anhand der Kontrollleuchten habe ich den Eindruck dass beim starten zu viel Strom gezogen wird da diese von der Leuchtintensität extrem abfallen.
    Leider habe ich kein Voltmeter oder ähnliches zur Hand um da mal was messen zu können.
    Hat von euch schon mal jemand ein ähnliches Problem, bzw wo kann der Fehler noch liegen ?


    Für ein paar Tips wäre ich jetzt schon mal dankbar.


    Übrigens es handelt sich hier um eine SC 24, Bj.92, mit gerade mal 80 tkm




    Grüße aus Franken


    Manfred

    @ Morg,


    habe gerade mal den Verlauf gelesen, der ist zwar schon etwas älter aber manchmal findet man auch hier immer wieder mal was nützliches.


    wie schaffst du Reichweiten von 300 km ? bei mir ist bei 250 km Schluß. ( kann natürlich auch an der rechten Hand liegen ).

    An die Kanzal hatte ich auch schon gedacht, nur muss ich erst mal schauen ob man Sicherungen etc. anders Positionieren kann.


    Sollte das funktionieren ist der Rest ein Kinderspiel.

    Tach Kalle,
    deine Lösung ist schon gut, nur was wenn eine Sozius mal mitfahren will, hast du dann Alternativen ?
    Klar man kann mal schnell das Heck umbauen, Sitzbank austauschen etc., doch sollte es bestimmt auch andere Lösungen geben.
    Lasse mal meine kleinen Grauen weiter greisen und schau mal ob dabei was raus kommt.
    Weitere Ideen sind gerne willkommen, evtl. kann man dann aus der einen oder anderen etwas ableiten oder verbessern.


    Trotz allem schon mal schönen Dank.


    Sollte mir selbst was einfallen lass ich es euch wissen.


    Die Sitzbankabdeckung kann man mal im Auge behalten.

    Hallo zusammen,
    war jetzt längere Zeit nicht im Forum vertreten,
    wollte jetzt in meine Dicke ein Staufach einbauen, jetzt stellt sich mir die Frage " wo ".
    Hat von euch schon jemand so was in der Art gemacht ?


    Anregungen und Vorschläge werden gerne angenommen.


    PS: Das äußere Erscheinungsbild soll dabei nicht verändert werden (sichtbar )

    Danke für die Rückmeldung,
    habe deine Meinung auch bereits von anderen gehört.
    Werde den Reifen bei nächster Gelegenheit wieder runter schmeißen und mir den Metzeler holen.
    Weiter gute fahrt.

    Hallo zusammen,


    habe seit dieser Saison den PP 2 CT auf meiner Dicken.


    Vorne 120 Hinten 180 er


    Bei flotteren Fahrweise rutscht sie mir des öfteren übers Vorderrad. ( Bei schnell wechselnden Kurven )


    Hat wer einen Tip zu anderen Abstimmungen ?


    Mit Luftdruck hab ich`s schon Versucht.


    Seltsamer Weise habe ich dieses Problem im Soziusbetrieb nicht.


    Für Tips wäre ich Dankbar.

    So nun möchte ich mich erst einmal für die herzliche Begrüßung bei allen bedanken.


    Mal sehen was dieses Jahr so bringt, vieleicht lernt man ja den einen oder anderen aus dem Forum mal persönlich kennen.


    In diesem Sinne noch einen schönen Tag

    Morgen Leute,


    aus meiner Sicht sehe ich das relativ einfach, das fahren ( Fahrverhalten ) entscheidet der Kopf.
    Ist im Kopf alles ok so taste ich mich an die Maschiene heran, egal wieviel PS oder was für ein Modell.


    Bin selbst als Wiedereinsteiger sofort auf eine offene Dicke aufgestiegen und habe dies nicht bereut.


    Unterm Strich musst du selbst wissen ob du eine Dicke fahren willst oder nicht.


    Wie auch einige andere vor mir empfehle ich erst einmal eine Probefahrt, somit hast du die ersten Erkenntnisse ob dir die Maschiene evtl. zu schwer ist oder nicht.


    Empfehlenswert wäre auf jeden Fall ein Fahrsicherheitstraining.


    Allzeit gute fahrt


    Manfred

    Hallo zusammen,


    habe auf meiner den Metzeler Sportec M5 in 180, bin mit dem voll zufrieden, ist auch gut bei Nässe und kommt schön auf Temperatur.


    Ich persönlich werebei diesem bleiben.


    Grüße

    Einen schönen guten Morgen alle zusammen,


    Wollte mich mal eben Vorstellen. Ich bin der Manfred und komme aus Franken ( Raum Nürnberg ).
    Bin 52 Lenze alt und fahre meine CBR seit 3 Jahren. Bin mit meiner ganz zufrieden, doch wie man sagt, ein bisschen mehr geht immer. :)
    Ich bin diesem Forum beigetreten um mich wenn das Thema Interesant ist mit anderen auszutauschen.
    Auch erhoffe ich mir sollten Probleme mit meiner kleinen auftreten Hilfe von euch, logisch bin auch ich bereit soweit mir möglich mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
    In diesem Sinne wünsche ich allen noch einen Schönen Tag und allerzeit eine gute fahrt.


    Grüße


    Manfred