Ritzel vorne wackelt


  • Da hast Du Recht. Laut Wickipedia: Meßschieber, aber auch Schieblehre oder Schublehre und in Teilen Süddeutschlands auch Kaliber genannt ......


    ...... und die DIN 862 gab es etwa 1930 in Ostpreußen wohl noch nicht und wenn klein Nobbi damals seinem Papa gegenüber den Schlaumeier gespielt und behauptet hätte, dass das Teil Meßschieber heißt, ::) ::) ::) dann hätte es damals einen Satz heiße Ohren gegeben! ::) ::) ::) ::)


    Ich kenne auch den Begriff Schieblehre ;) ;) ;) ;)

    Ich habe mein Leben lang Angst gehabt zu werden wie mein Vater.

    Jetzt bin ich so, und es ist gar nicht so schlimm ....


  • und die DIN 862 gab es etwa 1930 in Ostpreußen wohl noch nicht und wenn klein Nobbi damals seinem Papa gegenüber den Schlaumeier gespielt und behauptet hätte, dass das Teil Meßschieber heißt, dann hätte es damals einen Satz heiße Ohren gegeben!


    Wow...Du hast Dich aber sehr gut gehalten :D :D :D :D wenn "klein Nobbi" um 1930 schon gelebt hätte, wäre er heute 85... ;) ;D






    Das ist und bleibt bei mir so, wie auch Schraubenzieher.......... :o :o :o 8) 8) 8) ::) ::) ;D ;D ;D


    Martin


    Ihr seid Kulturbanausen. ;) :D
    Eine Lehre ist grundsätzlich ein feststehendes Instrument, bei einer Fühlerlehre z.B. hat eine Zunge immer ein festes Maß.


  • Alte Schule halt ::) ::) ;D ;D ;) ;) 8) 8)


    Martin

  • Servus


    Messchieber, Schublehre, Schiebelehre.....
    Ich kenne da noch so ein "Instrument" wir Bayern sagen einfach Meterstab dazu... :D
    Andere sagen "Zollstock" obwohl es darauf gar keine Zollskala gibt....
    Und es gibt Leute die damit nur Ihr Bier aufmachen.... ;) ;D
    Genauso wie bei der Schublehre ist es nur wichtig ob man auch damit umgehen kann.
    Der Meterstab heisst ja auch "Glieder-Maß-Stab"
    Und eine "Maß" Bier ist ja auch nicht verkehrt..... ;) :D ;D


    Gruß Tom

  • Mal nur so nebenbei bemerkt ist der banause in urlaub oder krank???
    Es gibt mir zu denken das er noch nichts geschrieben hat!!



    Mal für alle nen zimmermannshammer können auch Frauen benutzen ;D


  • Mal nur so nebenbei bemerkt ist der banause in urlaub oder krank???
    Es gibt mir zu denken das er noch nichts geschrieben hat!!


    Weil hier der Technikbereich ist...und da darf Mausi nicht... ;) :D :D :D

  • hallo, ich habe gestern mal bei mir nachgeschaut und festgestellt mein ritzel hat auch leichtes spiel.
    das ritzel ist ja 14,5 dick und meine welle mist 15 woran liegt das? ???
    wie nennt man das runde plastik teil wo auf der schraube sitzt wo die tachowelle eingesetzt wird? das müsste ich auch mal tauschen.
    lg

    Einmal editiert, zuletzt von Held der Arbeit ()

  • Hallo
    Ich habe ja jetzt auch die Dicke,. Habe den Kettensatz getauscht. Vorne hat das neue Ritzel Spiel, Aber nicht nach links und rechts, eher nach vorne und hinten. Habe dann zum Vergleich nochmal das alte Ritzel dran gebaut. Hat genau so ein Spiel.

  • Das haben sie alle.
    Wie lange war das alte ritzel ans motorrad? Und niemals bemerkt das es da spiel gab, also alles gut!

  • hatte das thema hier auch schon mal. die verzahnung der welle ist 15 mm un das ritzel 14,5 mm. die welle selbst darf kein spiel haben. hat eine presspassung. somit einseitliches spiel von 0,5 mm. habe das bei mehreren motoren nachgemessen. sind alle gleich (habe noch 3 unfallmaschinen).

  • Wielange das Ritzel drauf war kann ich nicht sagen, habe die Dicke ja gerade erst bekommen. Mir ist es halt aufgefallen.



    Gruss