nach jetzt langer Standzeit ist der der Garage ein Tropfen direkt unter motor

  • Hallo freunde der XX,


    meine steht jetzt schon seit ca 2 monden aufgebockt in der garage.

    jetzt war unterhalb der verkleidung nähe Hauptständer ein Tropfen

    gestanden.

    ich schätze mal es ist Kühlerflüssigkeit. Menge ca. 0,5cl oder sogar weniger.

    hatte letztes Jahr von einer kompetenten Werkstatt noch die Dichtung

    Wasserpumpe wechseln lassen. die Tropferei war dann behoben.

    anscheinend hängt das doch auch mit den Außentemperaturen

    zusammen?

    Habe den Tropfen unten an der Ölwanne und am Boden entfernt.

    nach ca. 1 woche war ein neuer Tropfen da.

    was sollte ich tun???



    mfg df :hallo:

  • Als Nichttechniker könnte mir vorstellen, durch die niedrigen Temperaturen könnte sich ein "stramm sitzender" Kühlschlauch "etwas zusammen gezogen" haben und sitzt nun nicht mehr hundertprozentig.

    Unterteil abbauen und Feuchtigkeit suchen....

    Bin aber kein Techniker ☝️

    • Offizieller Beitrag

    Kann prinzipiell vieles sein, ich tendiere - von der Wahrscheinlichkeit, von temperaturbedingten Einflüssen und aufgrund der Prüfbarkeit ;) - zuerst zu Schläuchen bzw. Schlauchanschlüssen.


    Verkleidung ab und mit Lampe alle Schlauchanschlüsse kontrollieren. Ggf. auch versprödeter Schlauch, der anfängt zu reißen?

  • Hi Thementeilnehmer,


    ich tendiere auch zu Temperatureinfluß.

    Jetzt schon wieder seit 5 Tagen nix feuchtes unter dem

    Motor.

    Im Sommer, wenn ich oft fahre auch nix.

    könnte aber sein, das das unten durch den Fahrtwind verschwindet?

    dann nat. doppelt gefährlich wegen Kühlerflüssigkeit auf dem

    hinteren Gummi !!

    tendiere auch zu einem nicht ganz richtig befestigten Schlauch,

    oder Flüssigkeit aus einer der Gummileitungen, die da von oben kommen.

    werde das weiterhin erst mal beobachten

    und wenn wärmer mit einem Spezi genauer untersuchen!

    erst mal herzlichen Dank für die konstruktiven antworten!!


    mfg df Danke1 Danke1

  • ich würde das Moped mal laufen lassen bis der Lüfter anspringt .

    Wenn da etwas undicht wird sieht und riecht man das sofort.

    Ich tippe auf einen O-Ring an der Wasserpumpe dem es zu kalt geworden ist....aber meine Kristallkugel ist kaputt... :wink:

  • Hi Tom,

    diese Dichtung wurde letztes Jahr ausgetauscht und es war Ruhe.

    jetzt erst wieder seit dem es kalt wurde.

    ich werde mich kümmern!!

    Danke für Hinweis und viele Grüße an

    Dich und deine Lieben.


    mfg df Danke1

  • Müsste doch eigentlich nachvollziehbar sein. Wenn Tropfen auf dem Boden dann muss das doch irgendwo herkommen. Genau nachschauen wie und woher das läudt .... dann hat man doch das Leck!

    Genau da liegt der Hund oft begraben, der Tropfen sucht sich seinen Weg und oft die tiefste Stelle, die Leckage ist oft nicht dort zu finden wo der Tropfen zu finden ist. Beim Motorrad ist es einfacher zu lokalisieren als bei einem Schiffsdiesel :nein: :bussi:

    Gruß von Flens "Aus dem echten Norden"

    Einmal editiert, zuletzt von Flens ()

  • Genau so!


    Vielleicht ist nur etwas nachzuziehen oder halt zu tauschen, aber dann weißt du auch was Sache ist und kannst es in Ruhe beheben.


    Schönes Wochenende euch

  • hallo freunde der Wasserpumpe,


    hatte auf vielfachen Rat das Moped einmal warm gefahren und

    dann stehengelassen etwa 2 Wochen !!

    keine Tropfen mehr !

    heute wegen schönem Wetter mal wieder über die bahn und dann

    wieder hingestellt.

    mal sehen was nun passiert.


    mfg df