motor dreht bei gaswegnahme kurz hoch

  • helau zusammen,


    beim schalten dreht der warme motor z.b. beim schalten kurz hoch, um dann in der drehzahl abzufallen. drosselklappen klemmen nicht, die unterdruckkolben sind leichtgängig, synchronisation auch ok (motor läuft im stand völlig rund).
    nervt beim schalten: gas wegnehmen, nach einer knappen sek. (eine halbe ewigkeit) auskuppeln und dann schalten.
    hat jemand eine idee, weshalb die drehzahl nicht sofort abfällt?

  • Hallo,
    ich gehe mal davon aus das die Züge richtig eingestellt und leichtgängig sind.
    Ist das ganze nur bei Fahrt oder auch im Stand ?

  • Hi woro,.. :)
    sind die Gaszüge leichtgängig ? ( auch bei Lenkereinschlag ? )
    Klapp mal den Tank hoch und achte nach dem Gasgeben darauf ob die Vergasermechanik sofort wieder schließt oder noch einen Moment
    brauch bis sie schließt bzw. entlastet. Ganz oft bei diesem Problem sind die Vergaser von außen einfach verdreckt.
    Hab gerade so einen Bock hier stehen, ähnliches Problem...Alles von außen reinigen und hier und da mal ein Tröpfchen Öl am Gasgestänge antropfen.
    ( Ach ja, auch die Choke Mechanik nicht vergessen )


    Gruß,....Mike.. ;)

    VFR1200 Crosstourer XD / 2012 -----------XRV750 Africa Twin / 1994

  • Ich hab bei meiner Dicken damals die Gaszüge getauscht und die Vergasermechanik (aussen) gereiigt.
    Da hat sich im Lauf der Zeit so viel Dreck angesammelt das sie nicht mehr richtig schliessen konnte.


    lg.
    Birndi

  • danke @ all für die promten antworten


    wird dann wohl am we auf eine gründliche außenreinigung des versagers hinauslaufen (also ausbau, was ich eigentlich vermeiden wollte ;D)
    geht bremsenreiniger?
    Bowdenzüge fallen leider aus. sind absolut leichtgängig und das spiel passt auch.

  • Ist ein netter Kraftakt den wieder auf die Gummis zu zwirbeln !
    Am besten zu zweit machen, und für danach kaltes Bier bereit stellen 8)
    Aufpassen bei den T Stücken wo der Benzinschlauch aufsitzt, den Schlauch nur gerade abziehen, sonst brechen die. Und Ersatzteile gibts beim Freundlichen nicht. Frag nicht woher ich das kenne ::)
    Ich tippe auch auf Gaszug. Wenn die Züge nicht nach der original "eingelaufenen" Krümmung verlegt werden, schabbelt das da drin mächtig, und man wundert sich warum man so kräftig am Griff drehen muss ;D

  • danke für die antowrten. habe die vergaser abgebaut und mit viel bremsenreiniger bearbeitet. war wohl alles etwas schwergängig. beim vergaser runterziehen oder wieder draufstecken hatte ich noch nie probleme.