Ich bin zu blöd für den Schaltplan…Hilfe

  • Hi zusammen,


    Sc24, bj 89. alles verbunden außer Tanksensor.


    Abblendlicht geht nicht. Alles andere geht: Standlicht, Rücklicht, Bremslicht (beide Schalter), Fernlicht, Lichthupe, Hupe, Anlasser, Killschalter. Birnen funktionieren bei Überbrückung.


    Im Schaltplan:

    https://forum.cbr-1000.de/wcf/index.php?attachment/21297-stromlaufplan-sc24-pdf/


    sieht man das WEISSE Kabel am Scheinwerfer. Das bekommt keine Spannung. Ich raff es nicht. Mein Hirn macht die Logik der Schaltung nicht mit.


    Kann mir da jmd helfen? Ich versuche es rückwärts zu verfolgen, um den Punkt zu finden, wo die 12v noch anliegen…


    Zu blöd dafür!


    Der Lichtschalter rechts ist nochmal zerlegt und gereinigt worden. Ich kapier noch nicht mal WELCHES Kabel das „Strom zuführende Kabel“ in den Lichtschalter ist.


    Bitte bitte nimmt sich mal jmd kurz Zeit für mich?


    Mille Grazie

    Markus

  • Das weiße Kabel ist das Abblendlicht, Original nur am linken Scheinwerfer

    grün ist die Masse

    das Abblendlicht ist nicht über das Scheinwerferrelais geschaltet


    ich vermute den Fehler im Lenkerschalter


    falls Du einen anderen Lenkerschalter brauchst kann ich weiterhelfen....


    Gruß Tom

  • Danke euch, es war der LINKE schalter. So ein Mist, den hatte ich nicht auf dem Schirm. Jetzt gehts :-)


    Noch was: Hab das Moped neu aufgebaut. Motor läuft, geht kalt gut an, läuft nach ner Weile rund und ganz schön. Geht dann einfach aus! Und geht nicht mehr an...

    Auch auf Hahn PRI nicht.

    Frage dazu zur sicherheit. Der Hahn hat 2 kleine ausgänge neben dem dicken Hauptanschluss. Welcher davon ist für den Unterdruckschlauch? Der "hintere", der näher zur Fahrzeugmitte liegt oder der vordere?


    Ist das ne Krankheit der 1000f, dass sie ausgeht?


    danke

  • Servus Markus


    Der Benzinhahn hat keine PRI - Stellung,

    es gibt nur On - Off - Reserve


    Der kleine Anschluß der Richtung Fahrzeugmitte geht sollte der richtige sein,

    einfach ausprobieren

  • Ah stimmt :-), ist ja gar kein PRI.


    Wofür ist der 2. Pinöpel am Hahn dann?


    Kann die alte Zündspule für das Problem verantwortlich sein! Sie springt nach absterben halt nicht mehr an…

  • Ich habe mal gelesen, dass Zündspulen bei Wärme Ärger machen können, aber das ist keine "Fachmann" Aussage wie die von Tom.

    Außerdem verstehe ich nicht, dass die Maschine ausgeht, es sind doch 2 Zündspulen und das Teil läuft zur Not auch noch auf 2 Zylindern.

  • Dacht ich mir auch. Vielleicht doch nur die Spritzufuhr?

    Hm, Repsatz vielleicht mal testen.


    Die läuft wunderbar im Stand (wenn es auch ganz ordentlich grauweiß hinten rausbläst) und geht dann aus wie ausgeschaltet.:

  • Die läuft wunderbar im Stand (wenn es auch ganz ordentlich grauweiß hinten rausbläst) und geht dann aus wie ausgeschaltet.:

    Also kein runterstottern


    Schalte mal den Not-Aus 20 mal hin und her und probiere es nochmal....

  • Inwiefern? Meine Steuerkette schien in Ordnung. Den Spanner hab ich gereinigt.


    Am nervigsten finde ich die ganze Lima Mimik.


    Wie wichtig findet ihr die Sache mit der Zündspulen Erneuerung? Sprich Stick mod.

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Hatte ich, hat sich nicht wirklich gelohnt. Wenn die ganze Zündanlage vernünftig ist, ist die Originale auch problemlos und zuverlässig.


    Die Kabel mit Steckern könnten nach der langen Zeit Probleme machen, wenn sie noch original sind; die Zündspule lässt sich nicht ausschließen, aber das kann man ja einfach testen.


    Beliebter Fehler ist ein poröser Unterdruckschlauch am Benzinhahn, dann macht der nicht auf. Bin aber nicht sicher, ob die 89er das schon hat....

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Inwiefern? Meine Steuerkette schien in Ordnung. Den Spanner hab ich gereinigt.


    Am nervigsten finde ich die ganze Lima Mimik.


    Wie wichtig findet ihr die Sache mit der Zündspulen Erneuerung? Sprich Stick mod.

    Das Problem ist, dass sich im Laufe der Zeit die Steuerkette längt und der Spanner dann an seine Grenzen kommt. Der Spanner selber ist auch nicht auf Langzeitbetrieb ausgelegt. Am Besten mal hier im Forum suchen ... ist schon sehr viel drüber geschrieben worden. Hat aber nichts mit Deinem Problem zu tun.
    Ansonsten -> Morgs Posting. Tippe auch eher auf mangelnde Spritzufuhr.

  • So, es war die Spritzufuhr.

    Moped läuft. Hab aber innerlich Schiss, sie auf über 5-6000 zu drehen. Weiß nicht warum.


    Hat auf jeden Fall gut Kraft, auch schon von recht weit unten.


    Jetzt geht nur die Tankanzeige nicht. Schade. Der Geber im Tank ist sauber und liefert vernünftige Widerstände. Wie ist das Anzeigeinstrument geregelt? Versagt das schon mal?


    Danke

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Moped läuft. Hab aber innerlich Schiss, sie auf über 5-6000 zu drehen. Weiß nicht warum.

    Ich auch nicht ...... :trösten:


    Hat auf jeden Fall gut Kraft, auch schon von recht weit unten.


    Je nach Modell liegen bei der Drehzahl schon über 50 PS an ! Das reicht normalerweise bereits zum mitschwimmen im Verkehr.


    Versagt das schon mal?

    Nö !

  • Danke. Noch ne Frage: Sind alle SC24 Motoren untereinander tauschbar bzw identisch?

    Kann ich ggf auf meinen 89er Rumpf einen neueren Zylinder plus Kopf und Kolben verbauen? Pleuel bleiben.

    Danke

  • Grundsätzlich ist es möglich Motoren der SC24 Non Dualen und der Dualen zu tauschen. Aber NonDual und Dual haben unterschiedlichen Kopf. Das heißt wenn du den Motor einer Non Dualen in eine Duale baust muss die Vergaserbank und der Luftfilter mit getauscht werden. Umgekehrt genau so.

  • Ok, das heißt, Kopf und Zylinder müsste ich dann bis maximal aus Baujahr 91 stammen, wenn ich eben NICHT die Gaser meiner 89er tauschen möchte, richtig?

  • Ich dachte das Möppi läuft 🤔


    Wenn ich das jetzt richtig verstehe, möchtest du Zylinder, Zylinderkopf und Kolben tausch?


    Dan is es doch einfacher den kompletten Motor zu tauschen.

  • Nein, jetzt läufts ja. Aber ich hab 2 Schwachstellen und für den Fall, dass der Motor sich verabschiedet, möchte ich vorbereitet sein.


    Nein. Motortausch im ganzen möchte ich nicht machen, da ich viel Arbeit und Geld in den Rumpf gesteckt hab.

  • für den Fall, dass der Motor sich verabschiedet, möchte ich vorbereitet sein.

    ...in den meisten Fällen weiß man vorher das der Motor sich verabschiedet und zwar zusammen mit dem Rest des Motorrades zu einem anderen Besitzer, das ist noch gute alte Technik die lange funktioniert, ich wurde mir da keine großen Sorgen machen

  • die obere führungsschiene der steuerkette ist mit 4 Schrauben fest. Ein Gewinde ist gebrochen und mit JB weld geklebt. Könnte abbrechen und samt Schraube in den gesamten Trieb fallen.


    Ein Ölabstreifring (Zylinder 1) wurde beim Einbau des Zylinders leicht zerquetscht. Wurde zurecht gedengelt, geht wieder aber perfekt ist das nicht.


    Das sind die 2 Schwachstellen